Was habe ich mir da gekauft?

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo "Duderich" (sorry, aber in dem Forum hier reden wir uns gern mit Vornamen statt Nicknamen an),
DerDuderich":v9jvkmk6 schrieb:
Wieso verkauft man denn bitte Pflanzen als Aquarienpflanzen, die gar keine sind? Was mache ich denn jetzt, gleich rausschmeißen? Zurück ins Substrat in der Hoffnung, dass sie es mitmacht? Oder auf dem Stein sitzen lassen?
Ist leider schon sehr lange Usus (Stichwort "Dekopflanzen"), und es hängt vom (Ge-)Wissen der Anbieter ab, ob sie den Aquarianern so was unterjubeln. Jemand aus der Branche meinte mal, dass sich solche Pseudo-Wasserpflanzen aufgrund ihrer Robustheit in den Verkaufsbecken unter miesen Bedingungen oft länger halten als viele richtige Wasserpflanzen, und das auch mit ein Grund ist, dass so was noch angeboten wird.
Die werden von den Wasserpflanzen-Gärtnereien teilweise auch ausdrücklich als Sumpf- oder Terrarienpflanzen geliefert, aber in den Läden dann doch unter Wasser gesteckt.

Ich würde sagen, rausschmeißen - die geht eh irgendwann ein.

Gruß
Heiko
 

DerDuderich

New Member
Hey Heiko,

Sorry das hab ich dachte Nicknames wären ok.

Ok gut, dann beobachte ich das Mal und sollte sie nicht vernünftig wachsen fliegt sie raus.

LG
Kiro
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Kiro :)
DerDuderich":30ihvg5j schrieb:
Sorry das hab ich dachte Nicknames wären ok.
Nur in den Postings hat sich hier Ansprache u. Gruß mit Vornamen als so 'ne Art Höflichkeitsfloskel etabliert. Nickname als Username - völlig OK!

Jemand hatte mal vor längerem ein Bild von der Hemigraphis gepostet, nachdem sie längere Zeit unter Wasser war. Bildete winzige, glasige neue Blätter. Wie lange die das mitgemacht hat, weiß ich jetzt nicht, sah auch nicht wirklich gut aus. Wahrscheinlich können viele Landpflanzen unter Wasser mehr oder weniger lange aushalten und sogar ein bisschen wachsen, wenn sie nur genug Licht, CO2 und Sauerstoff abbekommen. Aber wenn sie auf die Dauer keinen richtigen Zuwachs haben und immer schlechter aussehen, kann man sie getrost unter "ungeeignet" verbuchen.

Gruß
Heiko
 

DerDuderich

New Member
Also Heiko es scheint mir, dass du recht hattest. Die Pflanze vegetierte nur so vor sich hin, sie hat keinerlei Wurzeln gebildet und nichts.

Ich habe sie jetzt schweren Herzen rausgeschmissen und an ihrer Stelle einen normalen Javafarn auf den Stein gesetzt.

$Microsorum pteropus

Bin immer noch etwas erschüttert das ein Aquaristikladen einem sowas als Anfängerpflanze angedreht wird.

Liebe Grüße
Kiro
 

Katrin3K

Member
Hallo Kiro,
Ich hatte mir vor einiger Zeit eine Hemigraphis exotica gekauft. Schon mit der Vermutung, dass sie nicht so besonders aquaristisch geeignet ist. Hatte leider recht, keine der Hemigraphis ist submers geeignet. (Zumindest habe ich es noch so in Erinnerung, ist schon ne Weile her...)
Bei mir steht sie auf der Fensterbank, ist richtig groß geworden und braucht sehr viel Wasser.
Grüße Katrin
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Moin
DerDuderich":wyozp5x3 schrieb:
Bin immer noch etwas erschüttert das ein Aquaristikladen einem sowas als Anfängerpflanze angedreht wird.
Vielleicht wissen auch viele Verkäufer nicht, welche von denen unter Wasser nichts taugen. Und wer weiß, wieviel von dem oft auffällig und prächtig aussehenden Zeug gekauft wird. Natürlich fatal, wenn gerade Anfänger dann evtl. entmutigt werden, weil ihre "Wasserpflanzen" nicht wachsen wollen. In der Flowgrow-Wasserpflanzendatenbank nehmen wir auch solche Pflanzen auf, die in den Aquarienhandel kommen, um darüber zu informieren.

@Katrin:
Katrin3K":wyozp5x3 schrieb:
Ich hatte mir vor einiger Zeit eine Hemigraphis exotica gekauft. Schon mit der Vermutung, dass sie nicht so besonders aquaristisch geeignet ist. Hatte leider recht, keine der Hemigraphis ist submers geeignet. (Zumindest habe ich es noch so in Erinnerung, ist schon ne Weile her...)
Bei mir steht sie auf der Fensterbank, ist richtig groß geworden und braucht sehr viel Wasser.
Ja, soviel ich bisher finden konnte, gibt es keine Hemigraphis-Art, die von Natur aus wenigstens als Sumpfpflanze vorkommt - alles tropische Landpflanzen. Hyptis lorentziana sieht den bunten Hemigraphis-Arten ähnlich u. kam auch zuerst als eine "Hemirgaphis" in den Handel, aber ist aquariengeeignet (habe ich selber noch nicht unter Wasser ausprobiert).
Ich habe auch für Hemigraphis colorata ('Exotica' ist eine Sorte von der) schon einen Datenbank-Eintrag angelegt, aber suche noch ein gutes Foto von der Pflanze (*mitzaunpfahlwink* :) ) db/wasserpflanzen/hemigraphis-colorata

Gruß
Heiko
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,
zum Teil führen die Läden auch Pflanzen für Terrarien und Paludarien, da kommt sowas dann eher in Frage. Erklärt allerdings nicht, warum das arme Grünzeug dann ersäuft, sprich, unter Wasser drapiert, angeboten wird...
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
Öhrchen":1csblg9x schrieb:
zum Teil führen die Läden auch Pflanzen für Terrarien und Paludarien, da kommt sowas dann eher in Frage. Erklärt allerdings nicht, warum das arme Grünzeug dann ersäuft, sprich, unter Wasser drapiert, angeboten wird...
Kann mich erinnern, dass vor Jahren in der Zooabteilung von einem Bau- u. Gartenmarkt in Göttingen die entsprechenden Landpflanzen vorbildlicherweise extra in einem Emersbecken mit wenigen cm Wasser präsentiert wurden. Aber nicht lange. Vielleicht verkauften sich diese Pflanzen schlechter, als sie es so machten... :?

Gruß
Heiko
 

Ingo R

Member
Hallo zusammen


jaja... die Läden... Bei uns gibt es zwei Baumärkte, die mittlerweile eine kleine Auswahl Invitro anbieten - allerdings öffnen sie die Becher, und füllen die mit Leitungswasser oder dem veralgten Wasser aus den Verkaufsbecken bis zum Rand.
Einmal habe ich darauf hingewiesen;, da kam aber die Antwort "dass muss man so machen, weil die Pflanzen sonst keinen Sauerstoff bekommen..."... Habs mir gespart weiter zu reden... Nach nun mittlerweile ca. 1 Jahr, machen die beiden Märkte es noch genau so...


Gruß
Ingo
 

Ähnliche Themen

Oben