Was fehlt dieser Pflanze?

DJNoob

Active Member
java97":3chizvoj schrieb:
@Nik,
Danke für die Info zum Antagonismus von Mg und Ca. Das war mir so nicht bekannt.
Ich dachte, 15 mg/l würden, relativ unabhängig vom Ca-Wert, ausreichen.
Hey :) und ich dachte du wüsstest das :p.

Gruß Bülent
 

m270175

New Member
Hallo und danke für die bisherigen Lösungsvorschläge

Laut Versorger hat unser Leitungswasser 13,2 mg/l Magnesium.
Der Calciumwert unseres Leitungswassers beträgt 43,0 mg/l

Was mich wundert ist, dass ein Ableger der Pflanze in meinem anderen Becken sehr viel gesünder aussieht und auch einen schönen Glanz hat. Die Wasserwerte in diesem Becken sind gleich dem anderen.

Lieben Gruss Marco

Siehe Foto
 

Anhänge

  • 20160329_172847.jpg
    20160329_172847.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 373

DJNoob

Active Member
brutzler":6yyuzpu8 schrieb:
Hallo,
Es könnten noch ein paar mehr Ursachen sein.
Aber ich würde mehr Phosphat rein schütten bis 0,5mg. Und dann gucken was mit den Pflanzen passiert.

Gruß Olli
Hi, Dann Versuch mal den Vorschlag von Olli.
 

rrnetz

Member
m270175":353e63b8 schrieb:
Was mich wundert ist, dass ein Ableger der Pflanze in meinem anderen Becken sehr viel gesünder aussieht und auch einen schönen Glanz hat. Die Wasserwerte in diesem Becken sind gleich dem anderen.

Hi
Düngst du denn beide Becken gleich.






Gruss René getapatalkt
 

m270175

New Member
Ja ich dünge beide Becken gleich.

Die Pflanze ist ja auch ne ganze Zeit gut gewachsen bis auf einmal dann ist sie so geworden wie auf dem Bild.

lg Marco
 

java97

Active Member
DJNoob":1z0gk577 schrieb:
Hey :) und ich dachte du wüsstest das :p.

Gruß Bülent

Hallo Bülent,
Ich weiß von anderen Antagonismen aber dieser war mir so nicht bewusst. Ich dachte immer, dass optimale Ca-/Mg-Verhältnis von 2-4:1 sei nur zur Optimierung des Pflanzenwuchses empfehlenswert und habe mich daher auch immer daran gehalten....Tja- wieder was gelernt
 

Biotoecus

Active Member
Moin,
ich komme bei GH 12, Ca 43 und Mg 13,2 nicht weiter.
Gruß Martin
 

JasonHunter

Member
Hi,
Biotoecus":2a2n3ly5 schrieb:
Moin,
ich komme bei GH 12, Ca 43 und Mg 13,2 nicht weiter.
Gruß Martin
Ich auch nicht. Rein rechnerisch geht das nicht auf. Bei deinen Ca/Mg Werten solltest du eigentlich eine GH von 9° haben.
Würde aber immer noch das "optimale" Verhältnis bedeuten.

Sind alle Werte und Zustände in beiden Becken dieselben was unter anderem auch Beleuchtung(-dauer) und Filterung angehen?

Gruss,

Jason
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Marco,

noch mal ...
nik":1iw5uo90 schrieb:
m270175":1iw5uo90 schrieb:
Magnesium liegt bei mir bei 15mg/l
Woher weißt du das?

Ich würde mal auf Messungen nicht so vertrauen, die Bilder sind typisch für einen absoluten oder relativen Mg-Mangel.

Für so was braucht es mehr Infos, wäre eigentlich ein Fall für den 1.Hilfe-Fragebogen. Ist aber auch egal, denn das lässt sich leicht überprüfen. Einfach 10mg/l Mg über Bittersalz zugeben und abwarten.

@Bülent, ich habe den Quote in deinem Post geflickt.

Gruß, Nik
 

m270175

New Member
ok dann werd ich das mit dem Bittersalz mal versuchen und abwarten was passiert.

Melde mich wieder wenn sich was tut.

Vielen Dank und Gruss

Marco
 

m270175

New Member
So ich hab heute WW gemacht und folgende Werte eingestellt:

Eisen 0,15
Nitrat 20
Phosphat 0,8
Kalium ist jetzt 19,8 ohne Extra Düngung

Mal sehen was jetzt passiert.

lg Marco
 

m270175

New Member
Bittersalz hab ich noch nicht dazugegeben. Hab es aber hier. Möchte nur nicht an zu vielen Schrauben gleichzeitig drehen.

lg Marco
 

DJNoob

Active Member
Hi, entweder kommt das Kalium so hoch aus der Leitung, oder du hattest vorher ne menge im Becken. Das kann eventuell der Grund für dein Problem sein?
Kannst du mal etwas Leitungswasser laufen lassen und dann im Glas Wasser mal einen kalium test machen? Wenn du magst, gleich alles testen was deine Schublade her gibt.
 

Ähnliche Themen

Oben