Was bist du nur für eine komische Alge???

Boiled_Frog

Member
Hallo ihr,
ich bin mit meinem Becken umgezogen und habe vorher alle meine Amanogarnelen verkauft da ich ihnen den Umzug ersparen wollte.
Jetzt habe ich wieder das gleiche Problem wie zu der Zeit bevor ich die Amanos gekauft hatte. Und zwar machen sich überall so komische Algen breit (siehe Fotos). Könnt ihr mir sagen wie sie heißen und am besten noch wie ich sie wieder loswerde. Amanos fressen sie zwar aber das kann ja auch keine Lösung sein.
Meine CO2-Werte sind auf jeden Fall gut.
Nitrat so bei 25mg/l und Eisen nachweisbar. Mehr kann ich gerade nicht messen.
Könnt ihr damint schon etwas anfangen?
VIele Grüße und danke,
Flo
 

Anhänge

  • P9069949.JPG
    P9069949.JPG
    194,5 KB · Aufrufe: 824
  • P9069950.JPG
    P9069950.JPG
    194,9 KB · Aufrufe: 824
  • P9069956.JPG
    P9069956.JPG
    169,1 KB · Aufrufe: 824

Mox

Member
Hi Flo,

ich kann dir zwar nicht helfen, jedoch finde ich die Alge sieht für ne Alge recht gut aus :D
Jedenfalls auf den Fotos :wink:
 

Anika

Member
Hallo Flo,
ich weiß auch nicht was das für eine Alge ist, aber so eine hatte ich auch schon mal.
Vielleicht würde noch helfen, wenn Du was über die Lichtverhältnisse in dem Becken, wo sich die ALgen genau ansiedeln (auf Pflanzen oder lose?) und die Art der Bepflanzung sagen würdest (viel, wenig, schnellwüchsig...).
Ich wünsch Dir viel Glück.
Anika
 

Boiled_Frog

Member
Hi,
danke für die Antworten.
Lennart, ich kann dir die Algen die ich absammle gerne schicken. VIelleicht kannst du ein tolles Scape damit einrichten ;-)
Alternativ kann ich dich auch weiterhin mit schönen Algenfotos versorgen. Ich finde sie weder im Becken, noch auf den Fotos sehr schön. Lieber hätte ich sie weg...
Spaß beiseite:
Ich habe 4x24 Watt über meinem 128 Liter Becken. DIe Algen fingen im Fissidens an zu wachsen und heften sich nun haupsächlich ans Holz (im Fissidens sind sie natürlich immernoch und auch nicht besonders gut zu entfernen, da sie sich sehr hartnäckig hindurchschlängeln). Wenn man die Algen wegmacht und kleine Stückchen verliert (was unweigerlich passiert) dann bilden sie auch in den Pflanzen dicke Knäuel. Alles in allem sehr ärgerlich.

An Pflanzen habe ich recht viel drin. Kann ja mal noch ein schnelles Foto machen auch wenn ichs noch nicht für sehr vorzeigbar halte und auch erst seit nem Monat so steht. Geschnitten wurde noch nichts.
Das HCC habe ich übrigens als winzigen Schnipsel in einer Pflanzenlieferung gefunden. Vermehrt sich jetzt ganz gut. Das was vorne rechts oben schwimmt ist Hygroriza aristata. Habe ich als schnellwachsende Pflanze eingesetzt und fischt so allerhand an Nährstoffen raus.
 

Anhänge

  • P9069962.JPG
    P9069962.JPG
    246 KB · Aufrufe: 791

Tim Smdhf

Active Member
Hey,

ich denke, dass es sich um eine Cladophora handelt. Diese ist das "Moos", was für Moosbälle verwendet wird...

Einmal im Becken, nur ganz schwer wieder raus zu bekommen!
 

java97

Active Member
Hi!

Bei mir wachsen die ganz langsam im Javafarn (vielleicht auch dank meiner Amanos). Stören mich eigentlich nicht sonderlich.
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hiho Flo,
mein Beileid, ich kämpfe in meinem Nano auch seit geraumer Zeit mit dieser Cladophora Art. Ich vermute ebenfalls, daß ich sie mir durch Mooskugeln eingeschleppt habe und werde sie seitdem nicht mehr los. Die wachsen bei mir sogar im Innenfilter! Meine Zwergarnelen gehen da auch nicht dran, leider (im Innenfilter erst Recht nicht :wink: ) Zur Zeit probier ich eine 4-fach Überdosierung von EC, mal schauen, wie es wird. Vielleicht sollte ich doch mal ein paar Amanos einsetzten, wenn die die Alge fressen...
 
Hallo Flo,

das ist mit Sicherheit eine Cladophora spec. und damit ne echt üble Sache. Wirklich weg kriegst du die nur mechanisch, also durch ständiges Absammeln. EC hilft da auch nicht. Bei mir ging das Wachstum seinerzeit stark zurück infolge Absenken der KH unter 3° und vor allem Erhöhung des CO2-Gehaltes auf knapp 30 mg/l. Cladophora spec. explodiert übrigens regelrecht bei Kaliumüberschuss; also Vorsicht mit Kalium. Ich wünsche dir viel Glück und Ausdauer.

Viele Grüße,
Werner
 

Boiled_Frog

Member
Hi ihr,
danke für eure Antworten. Dank Werner habe ich jetzt aber immerhin ein paar Hinweise wie ich den Algen entgegnen kann.
Hab sie mir wohl irgendwie eingeschleppt obwohl ich nie solche Algenkugeln im Becken hatte. Ganz schön ärgerlich.
Aber dann werde ich Kalium mal drastisch reduzieren. C02 ist eh immer sehr hoch. Salzsäure wird dann morgen gleich verwendet um die KH zu drücken. Sind keine Tiere drinnen denen das etwas ausmachen könnte (genauer gesagt nur Schnecken, die da eh nicht hin sollen). Vielleicht probiere ich es auch mal mit dem MCI....
Vielen Dank euch,
Flo
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also bei mir krepiert auch Cladophora mit EC. Ich dosiere das EC jedoch mind. 4-fach über der Maximaldosis. Eine Woche dieser "Kur" reicht dann meist aus, damit nichts mehr davon vorhanden ist.

Anpassung der Düngung und des CO2 Gehalts helfen, damit die Alge nicht mehr wiederkommt.
 

Boiled_Frog

Member
Hi,

Dann werde ich das jetzt mal machen und hoffen, dass die Algen und nicht die Pflanzen davon krepieren. Dazu muss ich mir natürlich noch was gutes mit der Düngung überlegen, sonst bringt das ja alles nichts.
Ich melde mich, wenn ich erfolgreich war.
Viele Grüße Flo
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ich würde aber generell zu keiner so drastischen Überdosierung des EC raten. Ich weiß, dass es in meinen Becken, dank sehr hoher Sauerstoffwerte, klappt. In anderen Becken kann das auch extrem nach hinten los gehen.
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi Tobi,

Tobi":1kiejilm schrieb:
Hi,

also bei mir krepiert auch Cladophora mit EC. Ich dosiere das EC jedoch mind. 4-fach über der Maximaldosis. Eine Woche dieser "Kur" reicht dann meist aus, damit nichts mehr davon vorhanden ist.

Anpassung der Düngung und des CO2 Gehalts helfen, damit die Alge nicht mehr wiederkommt.

nur damit ich das richtig verstehe: du wendest die 4-fache Überdosis von 2ml auf 50l an? Oder 1ml auf 50l?
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

so ca. .... ich hatte z.B. jetzt in meinem 60x40x40 etwas Cladophora und habe dann 15-20 ml am Tag EC zugegeben. An einem Tag auch 30 ml (bei zusätzlicher direkter Behandlung im Becken).

Alsow ohl doch nur von der Normaldosis ;) das 4-fache.
 

armagedd0n

Member
Tobi":1hsiy63m schrieb:
Hi,

so ca. .... ich hatte z.B. jetzt in meinem 60x40x40 etwas Cladophora und habe dann 15-20 ml am Tag EC zugegeben. An einem Tag auch 30 ml (bei zusätzlicher direkter Behandlung im Becken).

Alsow ohl doch nur von der Normaldosis ;) das 4-fache.

Und das haben die Bewohner (RedFire) mitgemacht?
 

Ähnliche Themen

Oben