Verhältniss von Heizleistung zur Beckengröße?

borchi

Member
Guten Abend,

mein Heizer im 200er Becken hat den Geist aufgegeben. Frische 19°C herrschten da heute Nachmittag. Ich hab jetzt einen 100W Heizer von Eheim reingehängt, der war noch in der Restekiste. Der reicht "offiziell" von 100 - 150L. Theoretisch wäre die nächste Größe mit 150W ideal für mein Becken.

Wie macht ihr das? Haltet ihr euch da an die Empfehlungen des Herstellers oder nehmt ich auch eine "Nummer kleiner".
 

Thumper

Moderator
Teammitglied
Moin,

Kommt drauf an. Ich habe auch schon mit 2x100W ein 100L Becken nicht auf meine gewünschte Zieltemperatur bekommen, da der Raum zu kühl war.
Schlussendlich muss der Heizstab genug Power haben um vom ungeheizten Wasser aus deine Zieltemperatur zu gelangen ohne 24/7 durchzulaufen.

Bei einem AQ im geheizten Wohnraum ist man mit 1 Watt pro Liter gut beraten, wenn man bis zu 24°C anpeilt.
 

borchi

Member
Hallo Bene,

vielen Dank. Ich werde beobachten,ob der Heizer dauerhaft an ist, der Stromverbrauch des Aquariums wird über Home Assistant gemonitort...
 

M.Darko

Active Member
Hi
Morgen zusammen
Bei mir sind im Augenblick 6 Becken in der Wohnung verteilt die Wohnung wird geheizt so um die 20-22-23 Grad
Alle Becken laufen seit Jahrzehnten ohne Heizung erst gestern gemessen alle so um die 25 Grad .
Außer die Kleinen Becken 17 Liter und 28 Liter die haben alle so um die 30 Grad und das nur mit dem Kleinen Innen Filter mit der einfachen Beleuchtung komm ich sogar auf 32 Grad . Beide werden mit so einem Kleinen Lüfter gekühlt .
Aber 30 Grad haben die immer.

Also bei 19 Grad im Becken würde ich empfehlen 200-250 Watt ein zu setzen eher einen Langen so um die 40cm passt besser ins Bild und das ganze gut Umspülen damit die Wärme gut verteilt wird.
Ansonsten ein Wärme Dämmung anbringen die von den Heizkörpern so in 3-5mm macht bei dir sinn um die Auskühlung zu verhindern.

Grüße
Darko
 

borchi

Member
Hi Darko,

ich hab schon einen neuen bestellt. Bis dahin muss sich der kleine mit seinen 75W, keine 100W habe vorhin noch mal nachgeschaut, gegen die 200 Liter behaupten. Ich heize meine Wohnung auch nur 19-20°C, das reicht mir.

Danke für den Tipp mit der Dämmung. Du meinst sowas hier?
 

Thumper

Moderator
Teammitglied
Moin,

wenn du das Becken dämmen willst, nimm einfach Styroporplatten in 3-5cm dicke. Eine drunter, links & rechts und an die Rückwand wirkt wunder. Mit Abdeckscheibe verhinderst du dann auch gleich einiges an Verdunstung und hältst auch dort Wärme zurück.
 

M.Darko

Active Member
Hi
Na Ja dann Mus du Heizen mir sind die 19-20 Grad Definitiv zu wenig.
Beim Tv Sehen will ich keinen Pullover und noch ein Decke haben damit es mir Warm wird.

Ja so was meinet ich .
ich wurde eher die PUR Platen nehmen die sind besser die haben einen besseren Wärmewert als die EPS Platen
und sind im Verhältnis dünner.

Grüße
Darko
 

borchi

Member
Guten Abend,

ich hab da noch eine Frage... Macht es einen Unterschied, ob ich einen Heizer senkrecht oder schief/waagerecht einbaue?
 

M.Darko

Active Member
Hi
Wie schon gesagt eigentlich nicht nur stecht bei den meisten Heizungen in der Anleitung nur bis dort einzusetzen.
Die sohlten nicht unter Wasser Betrieben werden den die sind nicht immer Ganz dicht und es könnte Wasser eintreten.
Die Alten Eheim hatten oben ein Kappe die alles zu machte die sind Dicht aber auch nur zu einem gewissen Grad.

Bei den Heizern Heute stecht immer irgend wo ; Wasser stand bis Hier entweder am Heizer selbst oder in der Anleitung.
Heizung immer gut mit Wasser Umspülen damit die Wärme auch Überall hin kommt.
Bei dir könnte eine Florida Therme von Laso Helfen das Warme Wasser im Becken zu verteilen alte Methode.
Oder ein Durchgans Heizung wie von JBL und Co.


Grüße
Darko
 

Damian

Well-Known Member
Hi

Wie schon gesagt eigentlich nicht nur stecht bei den meisten Heizungen in der Anleitung nur bis dort einzusetzen.
Bei den Heizern Heute stecht immer irgend wo ; Wasser stand bis Hier entweder am Heizer selbst oder in der Anleitung.

In der Bedienungsanleitung der EHEIM Heizstäbe steht, dass die Markierung den minimalen Wasserspiegel zeigt. Nicht den maximalen oder den exakten. Somit also die minimale Eintauchtiefe. Darf gerade, schräg, tiefer, ganz eingetaucht eingesetzt werden.

Grüsse
Damian
 

M.Darko

Active Member
Hi
Meine Jäger Heizer sind Dicht die sind Ja so Gebaut das sie auch über die Jahre Dicht Geblieben sind und immer noch Dicht sind . Was ich bei den Nachfolgern nicht behauten würde. Meine haben oben ein Gummikappe die nachfolge Modele immer irgend welche Rädchen um die Temperatur ein zu stellen und die können undicht werden.
Aber wie gesagt jedem das seine er kann es machen wie er es für richtig Hält .
Den bei jeder Frage gibt es ein Ja und ein Nein so wie hier und im jedem andern Post genau so.

Grüße
Darko
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,
der ist glaube ich ein bisschen was älter. Gummikappe wäre schon lang hinüber. Das Foto ist von jetzt im Moment. Ein Jäger Heizer aus den 80ern der noch zuverlässig funktioniert.
17005898432287395922927868071995.jpg
Mit gummikappe gabs die nie, das war der Billigkram seinerzeits. Die Temperatur ließ sich praktisch nicht einstellen.

Grüßchen!
 

moskal

Well-Known Member
Hallo Damian,

Nicht den maximalen oder den exakten. Somit also die minimale Eintauchtiefe. Darf gerade, schräg, tiefer, ganz eingetaucht eingesetzt werden.
heute nicht mehr relevant (vermute ich, habe schon lange keinen Heizer mehr gekauft) aber bei den alten gab es ein maximale Eintauchtiefe. Das hatte was mit Materialversprödung am Kabeleinlass zu tun. Licht als Energiequelle für Polymerisation per Polykondensation war das Thema.

Gruß
Helmut
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben