Umzug... Aquarium muss mit, Pflanzen hässlich - Was tun?

LukeHimself

New Member
Hallo zusammen,

Ich ziehe in drei Tagen um, und somit auch mein Aquarium. Ich habe schon eingeplant, dass ich das Aquarium eine Woche später umziehen werde, damit es weniger Stressig wird.

Soweit, so gut. Geplant ist, 50% wasser in Plastiktüten mit zu nehmen, die Fische und Garnelen auch alle in Plastiktüten verpackt (wie beim Zoohändler) danach ins Aquarium zu lassen. Sollte ja dann einem etwas stressigerem 50% Wasserwechsel entsprechen.

Daten meines Aquariums:
200L
100 W Beleuchtung
Außenfilter von JBL

Besatz:
9 rote Neons
5 große Garra Rufa (Doktorfisch), 4 kleine (nachwuchs)
3 große Antennenwelse, ca 20 kleine (nachwuchs)
3 Rothandgarnelen
4 Amano Shrimps
1 Blaue Monsterfächergarnele
1 Rennschnecke

Wasserwerte sind okay, Prüfe regelmäßig (1 mal wöchentlich) und wechsle das Wasser in der Regel alle zwei Wochen zu ca 50%.

Große Probleme mit dem PH wert, NO3 oder NO2 hatte ich eigentlich nie.


Mein großes Problem ist eine Algenart welche sich im Aquarium eingenistet hat. Sie bewächst die großen Blätter zuerst, danach die kleinen, und macht das Aquarium in ganzen sehr hässlich.
Mein Java- und Flammenmoos scheint allerdings immun zu sein.


Da ich umziehe, dachte ich mir, das ich im Zuge dessen, auch direkt ein paar drastische Maßnahmen ergreifen könnte, wie Z.B den gasamten Kies zu waschen oder auszutauschen. Auch hat sich die Alge auf meinen Steinen abgesetzt, für welche ich schon ersatzgefunden habe. Ich denke aber, dass der Keim im Wasser ist, und dann eben auf diesem Wege in das "neu eingerichtete" Aquarium kommt (und im Filter), oder nicht?

Ich habe, wie mir hier im Forum schon geraten wurde EasyLife - Easycarbo eingesetzt, was aber nur Hemmend gewirkt hat. Eine Co2 Anlage habe ich nicht, wollte ich mir aber demnächst anschaffen.


Anbei ein paar Bilder auf Imgur weil die Forumsgallerie nicht funktioniert, um die Sache etwas anschaulicher zu machen. Ich würde mich über alle Tips sehr freuen.

Edit Mod-Team: Bilderlink entfernt, bitte Forenregeln beachten!
Bilder evtl. verkleinern, z.B. mit kostenlosen Programmen aus dem www und hier einfügen (wird gerne von einem Mod übernommen) oder weiter unten nochmals posten.


Grüße,

Luke
 

Ebs

Active Member
Hallo Luke,

mach es so, wie du hier geschrieben hast, aber lass die Mitnahme von 100 l weg, da das nichts bringt,

Schließ den Filter, so wie er ist (nicht reinigen), wieder an und setz deine Bewohner wieder ein.
Temperatur, Härte und PH sollten an das Bisherige in etwa angeglichen sein.

Das ist dann ein 100% iger Wasserwechsel.
Wenn du ganz vorsichtig sein willst, dann gib vor dem Einsetzen der Bewohner einen Schuss Wasseraufbereiter (Gebrauchsanweisung) ins Aquarium.

Ansonsten: Guten Umzug !

Easy Carbo in Kombination mit CO2 wäre für deine Algen nach meiner Erfahrung ein guter Ansatzpunkt.

Gruß Ebs
 

joerg5324

Member
Hallo Luke,

LukeHimself":mmzsiqwf schrieb:
wie Z.B den gasamten Kies zu waschen oder auszutauschen.
Das würde ich lassen. Nach meinen Erfahrungen findet der größere Teil der Denitrifikation im Boden statt, nicht im Filter. Wenn Du den Boden austauschst und/oder den Mulm entfernst könntest Du Dir einen fetten Nitritpeak einfangen. Ich habe das auch schon mal aus Unwissenheit gemacht, Filter, eine große als Rückwand dienende Filtermatte, alle Pflanzen usw. übernommen und nur den Boden ausgetauscht. Hat mich einige Tiere gekostet bis ich auf die Idee kam dass das am Nitrit liegt. :-( (Wo die Denitrifikation primär stattfindet ist natürlich auch davon abhängig was Du für Boden und was Du im Filter hast.)

Ich würde ganz im Gegenteil versuchen beim ausräumen ein Maximum an Mulm abzusaugen und den Mulm am neuen Standort wieder im Becken zu verteilen.
LukeHimself":mmzsiqwf schrieb:
Ich denke aber, dass der Keim im Wasser ist, und dann eben auf diesem Wege in das "neu eingerichtete" Aquarium kommt (und im Filter), oder nicht?
Wenn Du irgendwelche Pfanzen mit übernimmst hast Du sowieso wieder die Keime, die sich in Deinem Becken etabliert haben, mitgenommen.
LukeHimself":mmzsiqwf schrieb:
Eine Co2 Anlage habe ich nicht, wollte ich mir aber demnächst anschaffen.
Das ist immer eine gute Idee.
LukeHimself":mmzsiqwf schrieb:
Anbei ein paar Bilder auf Imgur
Vielleicht kann noch einer der Pflanzencracks was dazu sagen. ;-) Für mich sieht mehr nach Mangelerscheinungen aus als nach Folgen von Algenbewuchs.

VG Jörg
 

GeorgJ

Active Member
Hey Luke,

es kommt darauf an, was du machen möchtest - möchtest du a) richtig scapen und Neueinrichten, oder nur b) dein Aquarium wieder aufbauen?

zu a): optimale Gelegenheit - denn wann räumt man sein Aquarium schonmal aus?
- Verteile die Fische/Garnelen an Bekannte/Freunde, wo sie in entsprechender Zahl aufgestockt werden können oder Artgenossen treffen.
- Entscheide über ein neues Layout und besorg dir die richtige Technik und Hardware - mit optimaler Technik startet es sich einfacher...
- den alten Kies weg - jetzt hättest du Zeit dich mit Soil und Co auseinander zu setzen...
- dann besorg dir gute Pflanzen aus dem Forum oder Invitro-Ware und starte ein neues Setup... überlege dann, welche Tiere du drin haben möchtest... (Vorteil: kann echt gut ausschauen, Nachteil: wird teuer)

zu b): aus dem Vorhandenen bestes machen: 60er Becken im Baumarkt besorgen (Komplettsets gibts ab 30€) Fische rein, Filter dran - erstmal Save und genügend Zeit zum Neustarten... Kies waschen, Pflanzen stutzen/neu, vorher CO2 Besorgen und Neustarten, paar tage mit dem Filter einfahren lassen fische übersiedeln - alles gut... (Vorteil: günstig, aber schaut aus wie vorher...)

zum Transport: Besorg dir im Baumarkt ein, zwei drei paar Mischeimer a 15l mit Deckel (zusammen zw 5 und 10€) - Fische rein und transporieren - hättest gleich auch genug wasser dabei um das 60er zu füllen... den Filter wasserfrei transportieren, also nur Wasser raus und feucht lassen...

Was du daraus machst, bleibt dir überlassen ;)
 

Ebs

Active Member
Hallo Jörg,

joerg5324":1glqryq9 schrieb:
(Wo die Denitrifikation primär stattfindet ist natürlich auch davon abhängig was Du für Boden und was Du im Filter hast.)

Du meinst sicherlich Nitrifikation ( die bakterielle Oxidation von Ammoniak (NH3) zu Nitrat (NO3−) und nicht umgekehrt.

Gruß Ebs
 

LukeHimself

New Member
Hallo ! Vielen Dank für die vielen Tips!

Generell hatte ich mit dem Aquarium angefangen, weil ich in die Richtung Aquascaping wollte. Dann hat meine geliebte Frau im Zoo-laden angefangen sich in bestimmte Fische zu verlieben so hat alles angefangen.

Mittlerweile finde ich unseren Besatz auch super und würde ihn nur ungerne abgeben. Trotzdem faszinieren mich die Wasserpflanzen sehr, und es tut mir sehr leid zu sehen wie sie bei uns eingehen (im Gegensatz zu den Fischen, welche sich vermehren)


Ich werde vermutlich alle Pflanzen rauswerfen, und dann Vorort neue besorgen.

Mein Aquarium-schrank ist größer als das Aquarium welches drauf steht (schrank 50 x 150) (Aquarium 100-40)
und wir wollten in naher Zukunft sowieso das Aquarium ein bisschen vergrößern. Deswegen dachte ich, dass ich erstmal den Umzug plane, und dann, wenn das neue Aquarium kommt, dort nochmal KOMPLETT neu anfange (während die Bewohner in meinem Alten weiterleben und dann später umziehen)


Was haltet ihr davon?


@GeorgJ
Ich habe leider keine Freunde/Bekannte/Familie mit Aquarium.

@ Ebs
Wenn ich dann einen 100% Wasserwechsel mache, wie lange sollte ich den Filter laufen lassen, bevor ich die Fische rein gebe?
 

Ebs

Active Member
Hallo Luke,

LukeHimself":sngvb2d2 schrieb:
@ Ebs
Wenn ich dann einen 100% Wasserwechsel mache, wie lange sollte ich den Filter laufen lassen, bevor ich die Fische rein gebe?

wenn die Wasserwerte (nach Neueinrichtung) angeglichen sind, im Prinzip sofort.
Ich würde in dem Fall aber zuvor einen Wasseraufbereiter nach Gebrauchsanweisung zugeben.

Wenn ich den nicht hätte, würde ich den Filter ca. 1 Stunde lang das Wasser vor dem Einsetzen umwälzen lassen,

Gruß Ebs
 

LukeHimself

New Member
Hallo Zusammen!

Ich wollte mich nochmal bei euch bedanken!

Es hat alles geklappt, alle Garnelen und Fische leben + das Aquarium sieht bessser aus.

Ich habe beim Einrichten Düngerkugeln unter den Wurzeln der Wurzelpflanzen gesetzt, und es sieht so aus, als ob das schon sehr geholfen hat. In ein Paar Wochen wollen wir uns dann noch eine Co2 Anlage von Ebay besorgen.

Grüße,

Luke
 

Ähnliche Themen

Oben