Um welche Alge handelt es sich hier?

Natural

Member
Hallo zusammen,

was für eine Algenart habe ich mir hier eingefangen? Scheint unbeeindruckt weiter zu wachsen trotz Kaliumreduzierung auf max. 0,2mg/l pro Tag und einen Gesamtgehalt von max. 1,5mg/l im Becken. Nitrat liegt bei mir um die 10mg/l und Phosphat gibt es nur einmal die Woche 1mg/l...



:tnx:
 

Anhänge

  • DSC02209.JPG
    DSC02209.JPG
    617 KB · Aufrufe: 842
Hallo Tony,

ich fürchte, du hast dir da Cladophora eingefangen. Sieh dir schon mal dies und das an.

Wenn das Polster auf dem Foto der einzige, sichtbare Herd ist (was erfahrungsgemäß sehr unwahrscheinlich ist), dann schnell und großflächig raus damit. Am besten mit dickem Schlauch absaugen, damit möglichst kein Fitzel im Becken bleibt. Tja, und dann abwarten und das Beste hoffen.

Ist der Befall vorangeschritten, dann verspricht nur die chemische Keule dauerhaften und schnellen Erfolg. Mit Drehen an der Düngerschraube hast du keine Chance, allerdings ist die Kaliumreduzierung schon mal von Vorteil, denn Clado steht auf fett Kalium. Aber Vorsicht mit niedrigem Nitratlevel, denn dann geht die Seuche richtig ab.

Ich drücke dir die Daumen...

Viele Grüße,
Werner
 

Natural

Member
Hallo Nik und Werner,

Vielen Dank euch beiden für die Bestätigung meiner Befürchtung, so ein Schei**!
Na dann kann ich jetzt nur hoffen, dass ich die Algen noch mit der chemischen Keule in den Griff bekomme... Leider haben die sich schon flächig in meinem Kuba-Kraut festgesetzt. Absammeln und -saugen ist da nicht.

Schon komisch, dass die urplötzlich auftauchen. Das Becken steht seit Monaten und ich habe absolut nichts Neues eingepflanzt, auch keine Fische oder Garnelen mit anderem Beckenwasser zugesetzt... zum Heulen. Das war sozusagen eine Windbestäubung...
 

Natural

Member
Hallo zusammen,

Ich habe es getan und mir am WE eine Buddel 500ml Flourish Excel gekauft. Ist ja dasselbe wie EasyCarbo. Nach langem Zaudern fing ich dann flink alle Garnelen und Fische raus und dosiere jetzt jeden Tag die 4-fache Dosis ins Becken.

Zwei Änderungen sind eingetreten:

Die Pinselalgen werden langsam rot...

Die Cladophora färbt sich zunehmend weißlich ein...



Nun ist meine Frage natürlich, wie lange muss ich diese Prozedur aufrechterhalten? Sämtliche Lebewesen sind ja raus, also kann es meinetwegen weitergehen, bis die Flasche leer ist. Das wären dann an die vier Wochen - sicherlich zu lange?!

Noch eine Frage:

Ich habe die Ursache ausgemacht. Eines meiner Low-tech Becken hat die Cladophora und von dort habe ich es sicherlich eingeschleppt dank Kescher etc...
Jetzt habe ich alle Garnelen und Fische dort drin und mache mir jetzt Gedanken, wie ich zumindest die Amanos nach überstandener Plage wieder ins Aquascape bekomme, ohne mein Becken erneut zu infizieren?

Gibt es da eine Vorgangsweise, wie ich das Transportwasser behandeln kann, sodass beim Überführen der Tiere keine Algensporen ins Aquascape gelangen? Generell kann einem das ja selbst mit Tieren von der Zoohandlung passieren... :(
 
Hallo Tony,

ich habe leider nicht auf dem Schirm, inwieweit sich die Wirkstoffkonzentration von EasyCarbo und Exel grundsätzlich unterscheiden (beim EC ja auch nicht so eindeutig). Ich habe nur Erfahrung mit EC und kann daher sagen: wenn die sichtbaren Clado-Fäden sich hell verfärben, dann hast du die erste Runde gewonnen. :bier:

Der Wirkstoff im EC / Exel greift in höherer Konzentration aber auch die höheren Pflanzen an, was sich erst viele Tage später auswirkt bzw. sichtbar zeigt. Von daher würde ich jetzt erstmal eine Pause machen und dem Becken einige Wochen Ruhe gönnen. Eine weitere Zugabe in der empfohlenen Normaldosis bringt in Sachen Cladophora nichts und man kann sich das sparen.

Wie ich oben schon schrieb, geht lediglich die erste Runde an dich. Will sagen, es kommt mit Sicherheit noch eine, vieleicht auch zwei oder drei Runden hinterher. Irgendwo im Becken überleben gerne einige Fitzel, die dann wieder zu wuchern beginnen. Wenn du die sehen kannst, dann ist es Zeit für den nächsten Durchgang. Vieleicht solltest du dann eine Kombination mit Wasserstoffperoxid (H2O2) ins Auge fassen, denn die Kombi hat sich bewährt.
Natural":14it1fag schrieb:
Gibt es da eine Vorgangsweise, wie ich das Transportwasser behandeln kann, sodass beim Überführen der Tiere keine Algensporen ins Aquascape gelangen? Generell kann einem das ja selbst mit Tieren von der Zoohandlung passieren... :(
Ob in deinen Becken überhaupt eine Vermehrung mit Sporenbildung stattgefunden hat, ist fraglich - aber natürlich auch nicht auszuschließen. Jedenfalls wird eine chemische Desinfektion im Interesse der Tiere wohl nicht gehen. Aber du könntest probieren, die Fische / Amanos mehrmals hintereinander mit sauberem Wasser in Beckenqulität zu "spülen". Das wird denen nicht zuviel ausmachen und schwemmt den allermeisten Rotz weg. Eine absolute Sicherheit kann es dabei aber auch nicht geben. Ansonsten ist halt strengste Hygiene angesagt, was das Arbeitsgerät (Kescher, Scheren, Pinzetten, Handtücher, die eigenen Hände usw.) angeht.

Ich würde an deiner Stelle ernsthaft über eine Behandlung mit Tierbesatz nachdenken. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Fische etwas empfindlicher reagieren als Garnelen. Je Behandlungsrunde wurden bei mir einmalig morgens 17 ml EC / 50 Liter + morgens und abends täglich 10 ml H2O2 (6%) / 50 Liter in den nächsten ca. 6 Tagen von allen Insassen gut vertragen. Wasserwechsel wurden in der Zeit keine vorgenommen.
Wie die Dosis bei Exel ausfallen muss, weiss ich nicht. Vieleicht können andere hier im Forum mehr dazu sagen. Ich denke aber, da müsste man im Netz was zu finden können. :wink:

Ich drücke dir die Daumen.

Viele Grüße,
Werner
 

Natural

Member
Hallo Werner,

danke für deine Antwort. Ich habe mich jetzt nach langem Hin und Her doch entschlossen, auch das andere Becken zu behandeln. Leider war die Dosis dort wohl nicht so willkommen und über Nacht hat es schon 5 Fische über den Jordan gejagt. Hoffentlich sind die nächsten 4 Dosen in den nächsten 4 Tagen nicht ebenso giftig... :(
Der Filter dürfte auf jeden Fall genügend plätschern, um den Sauerstoff einzutreiben... weiß auch nicht wieso genau die Fische jetzt hops gehen.

Meine Dosis ist mit 35ml pro 70l Wasser eventuell zu hoch? Obwohl das nur 4-fach überdosiert ist laut Hersteller...

Viele Foren im englischen Sprachraum sagen, dass EasyCarbo sogar stärker konzentriert ist... genaue Angaben weiß ich leider nicht.
 

Ähnliche Themen

Oben