Temperaturuntschied HE / HO (Angst vor Sommertemperaturen)

moeff

Member
Hi,

auch wenn der Winter noch nicht einmal ganz vorbei ist, will ich mich für den Sommer schon wappnen, um in einigen Becken die 28°C Grenze nicht zu knacken. Mich würde interessieren, ob es "kalte" T5 Röhren gibt und wie groß der Temperaturunterschied bei T5 HO (High Output) und HI (High Efficiency) ist. Habe bisher nur Osram HO im Einsatz welche ordentlich Wärme abgeben. Ebenfalls von Interesse wären "kältere" EVG's. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung.

Am Rande wäre da noch eine Frage zur effektiveren Kühlung. Lüfter direkt übers/am Wasser finde ich persönlich uneffizient. Hat jemand schonmal eine Kühlstrecke gebaut, ala PC Wasserkühlung nur für Becken?

Grüße Marco
 

moeff

Member
Hi,

würd mich über einen Bastelanleitungsthread freuen! Ich finde absolut nichts zu den Temperaturangaben von T5 Röhren der einzelen Hersteller. Das T5 bei 35°C die höchste Lichtausbeute hat ja sicher den meisten bekannt ;).

Grüße Marco
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

ist ein interessanter Ansatz, habe ich gar nicht dran gedacht. ;) Allerdings kann eine solche Kühlung wohl nur auf die Temperatur der Ventilatorluft runterkühlen - IMHO. Da könnte also der Hase im Pfeffer liegen. Da ich ein 88x35x35 mit 4x39W (dimmbar) versehe um genug Licht zu haben, werde ich zum Einen auf Verdunstungskälte und zum Anderen auf Beckenisolierung setzen.

Das wird salzig werden, aber im Pflanzenbecken sehe ich keine Notwendigkeit für mehr als 0,4W HE und im Sommer würde ich mir erst >30°C Gedanken machen.

Die 35°C Umgebungstemperatur für T5 sind sehr wichtig, weil sie dann die höchste Lichtleistung haben! Wenn man weiß, dass die elektrische Leistung in Licht und Wärme umgesetzt wird, muss man dafür sorgen das möglichst viel in Licht umgesetzt wird. Wird also eine T5 oder T8 in suboptimaler Umgebungstemperatur betrieben, dann heizt sie entsprechend stärker. Die Heizleistung korreliert in erster Linie mit der Wattage der Lampen. Ansonsten sind HE wärmemäßig ein wenig (so ungefähr 10-15%) effizienter als HO. T8 wird eher in suboptimaler Umgebungstemperatur (25°C) betrieben und kommen schon deshalb schlechter weg.

Gruß, Nik
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Angst vor Inbetriebnahme nach Wasserschaden Bastelanleitungen 11
Honeybadger Amanogarnelen haben Angst vor Algen Garnelen 1
Z Angst wegen der doofen Cladophora Algen 4
F Co2 und KH zusammenspiel? Hilf angst vor Säuresturz Technik 5
G Angst!!!!!!!! Algen 14
A Pinselalgen, Angst vor Überdüngung, Was kann ich tun? Nährstoffe 4
S Welcher Nährstoffmangel liegt hier vor? Nährstoffe 9
n7mob H2O2 Behandlung vor dem Einsetzen. *Dippen* Erste Hilfe 3
I Feedback gesucht - Verbesserungspotenziale vor dem zweiten Versuch Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
D Schmetterlingesbuntbarsch Weibchen versteckt sich vor Männchen Fische 11
N Stefan - Nasse Fuesse- stellt sich vor Mitgliedervorstellungen 3
A Der Neue aus Köln stellt sich bzw. sein Becken vor Aquarienvorstellungen 2
D Bepflanzte Filtermatte vor 3 Kammer Innenfilter Technik 6
W Stell mich mal vor Mitgliedervorstellungen 6
A Amanos vor dem becken Garnelen 8
M Algenproblem seit Neueinrichtung vor zwei Jahren Algen 0
WilloX Neo CO2 Diffusor vor dem Einlass vom Außenfilter=Inline? Technik 27
D (Faden)-Algen in der Einfahrphase, gehe ich richtig vor? Algen 4
E Welche Alge ist es und wie geht man vor? Algen 0
T Algen vor dem Urlaub Erste Hilfe 0

Ähnliche Themen

Oben