Tageslichteinfluß auf Algen

weisi

New Member
Hallo zusammen,

ich bin neu hier. Und hätte auch gleich ein Problem... 8)
In meinem Becken 1,20x0,5x0,5 wuchern seit ein paar Wochen wieder Grün und Fadenalgen. Der Raum, in dem das Becken steht, hat nur ein Dachfenster. Letzes Jahr im Herbst sind die Algen innerhalb von knappp 2 Wochen auf ein sehr ehrträgliches MAss zurück gegangen. Jetzt bin ich aber wieder soweit, das ich jeden zweiten Tag alle Pflanzen mechanisch reinigen muß. :( Was aber nicht wirklich viel hilft....Ich habe eine CO2 Anlage am Becken, dünge mit Ferrdrakon(2ml am Tag).

PH 6,9
KH 5
NO3 ~20(JBLtest schlecht ablesbar)
NO2 n.n.
PO4 n.n.
FE 0.1
Licht 2x54Watt incl. Reflektoren 12 Stunden
Filter: HMF
Boden: QuarzSand

An Pflanzen habe ich verschiedene Echinodoren, einen Tigerlotus,und zwei schneller wachsende, bei denen ich den Namen nicht kenne...

Gegen ein paar Algen habe ich ja echt nichts..aber das was ich im Becken habe, sieht nicht soo doll aus. :(
Ich lese hier schon eine Weile mit und bin ein bisschen verwirrt, was Düngung mit oder ohne PO4 oder die anderen Konzepte betrifft. Würde ich die Algen auf ein erträgliches Mass eingedämmt bekommen, wäre ich damit voll und ganz zufrieden!

Danke schon mal für etwaige Tipps :)

Steffen
 

weisi

New Member
Hallo,

ich habe jetzt mal als ersten Versuch die Breitseite des Beckens für die nächsten Tage mit schwarzer Pappe abgedeckt.
Wird sich ja zeigen was passiert....

Gruß
Steffen
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Steffen,

am Sonnenlicht ist nix schlimmes! ;) Es verändert die Lichtintensität im Becken und das ist der Einfluss auf die Algen. Es liegt nicht am Licht, das zeigt nur, dass das Becken nicht rund läuft und das kann dann zu dieser "Lichtempfindlichkeit' führen. Es gibt ja genug algenfreie Starklichtbecken. Es ist also besser wenn du dich in Düngung, Filterung, Pflanzen und Besatz einliest bzw. damit beschäftigst. Das ist zielführend. ;)

Gruß, Nik
 

chrisu

Well-Known Member
Hallo Steffen,

Mängel im Bereich Nitrat und Phosphat lösen sehr häufig Fadenalgenprobleme aus. Ich würde an deiner Stelle möglichst viele Algen absammeln und dann den Phosphatgehalt auf 0,1 -0,2 mg/l anheben und versuchen zu halten.

Mfg Christian
 
Hi zusammen,

Im Zusammenhang mit dem Thema Fadenalgen liest man häufig, dass NO3 aufgedüngt werden sollte. Andererseits wird genauso geraten, den PO4-Wert anzuheben. Liegt es eher im Verhältnis zwischen NO3 und PO4, dass Fadenalgen wachsen? Ist zwar nicht unbedingt das Thema dieses Threads, aber das würde mich sehr interessieren.

LG, Andi
 

weisi

New Member
nik":3enpwt2d schrieb:
Hallo Steffen,

am Sonnenlicht ist nix schlimmes! ;) Es verändert die Lichtintensität im Becken und das ist der Einfluss auf die Algen. Es liegt nicht am Licht, das zeigt nur, dass das Becken nicht rund läuft und das kann dann zu dieser "Lichtempfindlichkeit' führen. Es gibt ja genug algenfreie Starklichtbecken. Es ist also besser wenn du dich in Düngung, Filterung, Pflanzen und Besatz einliest bzw. damit beschäftigst. Das ist zielführend. ;)

Gruß, Nik

Hallo nik,

zum Thema Besatz....das hab ich ganz vergessen zu schreiben :engel:
Ich hab in meinem Becken:
14 Feuertetra
2 Kufersalmler
6 Panzerwelse(panda und marmorierte)
2 Antennenwelse
Amanogarnelen und Rückenstrichgarnelen
6 Killifische N.guentheri (die hab ich von einem Kollegen geschenkt bekommen), wenn die tot sind, was nicht mehr so lange dauern soll(laut Züchter leben die nur ein Jahr) kommen keine mehr rein. Die Männer sind zwar sehr schön, aber machen sich über die halbwüchsigen und kleinen Garnelen her. :(

und dann noch ein paar Guppies(3Männchen die Gnadenbrot bekommen)

Das sollte für 300l Brutto nicht zuviel sein?

In die Düngung werde ich mich in nächster Zeit einlesen. Wobei ich ich schon ein paar wiedersprüchliche Dinge gelesen habe. Das Internet ist geduldig und schreiben kann man(n) viel. Das Problem ist wohl eher, die Unwahrheiten und falschen Weisheiten raus zu filtern.

Grüße und Danke für die Tipps :)
Steffen
 

weisi

New Member
N`abend

sooo ich hab mal hier im Forum ein paar Infos über "meine" Algen gefunden.
Fadenalgen
Zu wenig NO3 und CO2
Nitrat und CO2 einbringen

Haaralgen
Zuviel Nährstoffe und Silikate, zu wenig schnellwachsende Pflanzen
Algenfresser, Nährstoffgleichgewicht, Schnellwachsende Pflanzen einbringen.

CO2 ist laut Berechnung bei etwa 20mg/l PH 6.8 KH5

wenn ich es richtig verstehe braucht die eine Algenart viele Nährstoffe, die andere wächst eher wenn wenige da sind?!
Ein weiteres Problem..wie messe ich die ganzen Inhaltsstoffe in meinem AQ Wasser? Po4, FE, No2, No3 da habe ich Tröpfchentests....aber was ist mit den anderen Macro und Micronährstoffen? :(
Auf jeden Fall habe ich mir, um meinen Po4wert anzuheben, mal beim Dr.Kremser was bestellt.Eudrakon P. bin mal gespannt, ob und wie das im Becken Veränderungen bewirkt!

wünsche einen schönen Abend

Steffen
 

weisi

New Member
Hallo,

ich habe heute mein bestelltes Düngerpäckchen bekommen und auch gleich die angegebene Menge ins Aquarium gegeben.
Kann es sein, das die Düngung sich innerhalb ein paar Stunden schon an deutlich vermehrter Sauerstoffproduktion bemerkbar macht?
Ich weiß nicht, ob ich mir das einbilde, aber meine Pflanzen "blubbern" heute mehr als sonst. :roll:

Grüße
Steffen
 

weisi

New Member
Hallo,

ich habe mal was "erstaunliches" gemessen. Der Nitratgehalt in meinem Becken ist so niedrig wie schon lange nicht mehr...
Hängt das mit dem Angebot an P04 zusammen?
Wasserwerte:
KH 5
GH 9
PH 6.9
No2 0.00x
NO3 1-5mg/l
Fe 0.1-0.2mg/l
PO4 0.05mg/l

Muß ich jetzt Nitrat nachdüngen? Oder soll ich erst mal warten bis sich bei den Algen was ändert?
Die sind leider nach wie vor immer noch da...und wachsen auch fröhlich!

Grüße
Steffen
 

weisi

New Member
Hallo zusammen,

mittlerweile bin ich umgezogen. Das Becken steht jetzt hell aber vom Fenster weg.
Ich habe neuen Sand, neue Filtermatten und neue Pflanzen im Becken. Beim Umzug habe ich es nach Besten Wissen und Gewissen gereinigt......
Aber...................... :(
Im Moment habe ich so ziemlich JEDE Algenart im Becken, die man sich vorstellen kann!!! :(
Büschel Algen(ähm Pinselalgen) auf den Anubias, Fadenalgen, Haaralgen auf den Pflanzen, an den Scheiben und auf der Filtermatte, und seit heute auch Blaualgen auf der Filtermatte und im Bereich um die Matte.
Ich dünge mit Makrobasic und Ferrdrakon. An verschiedenen Pflanzen(Echinodoren) habe ich Düngekugeln im Sand.
Wasserwerte habe ich im Moment keine aktuellen, vor ein paar Tagen waren die aber noch im grünen Bereich. Langsam aber sicher macht es keinen Spaß mehr! :cry:

Grüße
Steffen
 

Dral

Member
Hallo Steffen!

Wie lange ist die Neueinrichtung des Beckens denn her? Algen sind in den ersten Wochen nichts Ungewöhnliches. Meistens kommen sie wenn man zu lang oder zu stark beleuchtet. Oder aber wenn man am Anfang zu viel düngt. Sollte es länger her sein, liefer doch bitte ein Bild und genaue Wasserwerte nach. Ansonsten kann man schlecht helfen. ;)
 

weisi

New Member
Hallo dral,

das Becken läuft jetzt seit 4 Wochen. Ich werd mal weniger/gar nicht düngen und schauen, was passiert.
Wasserwerte liefere ich heute Abend nach. Beleuchtung ist von 9.30 bis 20.15 an. Das sollte eigentlich nicht zu lange sein,oder?
Der JBL CO2 Test ist hellgrün, genug CO2 sollte also auch vorhanden sein?

Grüße
Steffen
 

Dral

Member
Hallo Steffen!

weisi":29swq2l9 schrieb:
das Becken läuft jetzt seit 4 Wochen. Ich werd mal weniger/gar nicht düngen und schauen, was passiert.
Wasserwerte liefere ich heute Abend nach. Beleuchtung ist von 9.30 bis 20.15 an. Das sollte eigentlich nicht zu lange sein,oder?
Der JBL CO2 Test ist hellgrün, genug CO2 sollte also auch vorhanden sein?

Es kommt darauf an wie stark deine Beleuchtung ist, aber fast 11 Stunden zu beleuchten halte ich - gerade in der Einfahrzeit - nicht für klug. Ich würde hier etwas nach unten gehen, vielleicht auf 7-8 Stunden. Bei Starklichtbecken auch ruhig 6 Stunden mit halber Beleuchtung. Düngen würde ich am Anfang auch weniger, vielleicht die Hälfte der normalen Dosis. Und am Anfang ruhig immer schnellwachsende Pflanzen mit rein. Zum Beispiel ein Büschel Hornkraut rein, oder Wasserpest sowas die Richtung. Es muss nicht schön aussehen, hilft aber das Becken beim Einfahren algenfreier zu halten.

Diese Tipps sind aber sehr allgemein gehalten, bedenke bitte dass jedes Becken ein Unikat ist. Hier und da kannst(musst) du die Tipps an dein Becken anpassen.

Beim JBL Test ist die Farbe grün nicht so aussagekräftig. Kommt drauf an mit welchem Wasser du es gemischt hast(also wie hoch die KH des Wassers ist). Wie du bei dem Test den optimalen CO2-Gehalt ermitteln kannst steht aber ausführlich in der Anleitung beschrieben. Du brauchst dafür diese KH-Skala. ;)

EDIT: Hab grad gelesen, dass du deine Beleuchtungsdaten ja oben hingeschrieben hattest. :) Du beleuchtest 300l mit 108W, das sind 0,36W/l. Damit würde ich pesönlich besagte 8 Stunden beleuchten.
 

weisi

New Member
ich werd mal die Zeit auf 8 Stunden einstellen. Bilder habe ich gerade ein meine Galerie gestellt.

Grüße
Steffen

edit: ich sehe gerade, das die Bilder durchs verkleinern unscharf geworden sind! :(
Ich muß mir erst noch ein G´scheites Bildbearbeitugnsprog installieren. dann stelle ich sie nochmal schärfer ein.
 

eumel6

Member
HALLO;

Du beleuchtest 300l mit 108W, das sind 0,36W/l. Damit würde ich pesönlich besagte 8 Stunden beleuchten.
Wegen 0,36 W/l in der Beleuchtungszeit runterzugehen, halte ich für verfehlt. Warum keine 11-12 Stunden beleuchten?

gruß jo
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
buddyholly Umstieg auf kombinierte Düngung mit MasterLine Root Caps Nährstoffe 0
MAWA Kleine weiße "statische" Tierchen auf Anubia nana petite Erste Hilfe 7
Z Algen auf der Wurzel Algen 1
K Anthrazit-Napfschnecke mit Pflanze auf dem Panzer? Schnecken 3
avocado Becken mit Kunststoffrahmen auf unebenem Unterlage stellen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
omega Filterschlamm; eine Betrachtung des Einflusses auf Nährstoffe Nährstoffe 5
J Was ist das? Schwarze Punkte auf Pflanzen Holz und Steinen Erste Hilfe 5
Davidst Was ist das auf der wurzel? Erste Hilfe 1
Alexander H Welchen Einfluß hat Strömung im Becken auf Pinselalgen? Algen 7
Heike :) La Plata Sand auf Volcano Mineral Substrate 8
A Pflanzen Nehmen keine Nährstoffe auf + leichter Bartalgenbefall Nährstoffe 11
Zer0Fame CO2 auf Becken / Becken auf CO2 einstellen - US-amerikanische Art Technik 21
F Ideale Wasserwerte auf Basis VE-Ausgangswasser / KH / GH / Mag / K Nährstoffe 18
G Filter Umstellung 580l-Becken: Mobiler HMF auf Außenfilter Technik 5
Alexander H Staubalgen oder doch nur Bakterienfilm auf der Scheibe?? Algen 7
steppy Was sitzt da auf dem Holz? Algen 6
Christian-P Schimmel auf Aqua Rebell Mikro Basic Eisen Nährstoffe 11
Matz Lust auf Chat? Kein Thema - wenig Regeln 1
P Auf einmal Pinselalgen Algen 3
B Wie auf Eisenmangel reagieren? Nährstoffe 2

Ähnliche Themen

Oben