Styropor unter einzelnen Steinen

Hebi

Member
Hallo zusammen,

Ich war heut Mittag in einem alten Steinbruch und hab mal ordentlich Basaltsteine gesammelt (davon könnte ich ein Meer einrichten :D).

Nun frage ich mich ob es nötig ist Styropor auch unter einzelne Steine zu machen... Gewicht des größten Steins beträgt vielleicht 3 oder 4 kg.
Ich kenne das eigentlich nur von großen Steinaufbauten, wie z.B. in Braschbecken.
Hat jemand Erfahrung?

Wäre über eine Antwort sehr erfreut ;)
Viele Grüße, Daniel
 

Hardy

Active Member
Hai Daniel & Willkommen im Forum!

Ob das nötig ist (Du meinst zum Schutz der Bodenplatte?) hängt wohl von der Scharfkantigkeit der Kontaktstellen ab - eher nicht, schon gar nicht, wenn sie beispielsweise auf Sand oder anderen Bodengrund gebettet werden. Andererseits ist aber Styropor unter Steinen ein gutes Mittel um Gewicht zu sparen, die Steine anzuheben und dadurch so groß erscheinen zu lassen, wie es sonst nur etliche zusätzliche Kilos erreichen könnten.

Aber jetzt verrate uns vor allem mal, wo dieser Basaltsteinbruch liegt und was für Formen von Basalt es da gibt. Fotos wären auch hoch willkommen.
 

Hebi

Member
Hallo,

Der Steinbruch liegt in Rlp, genauer, im Kreis Bad Kreuznach.

Das "Hauptabbaugebiet" ist mit Wasser vollgelaufen, angeblich 14m tief oder so, gibt viele Gerüchte.
Also Formen gibt es da alle, sowohl von Form als auch von Beschaffenheit.
Bild kann ich die Tage mal machen, will morgen nach der Schule nochmal kurz hoch und ein paar größere Brocken holen.
Ein Bild ausm Internet kann ich anbieten :D


Ich versuch mal schnell ein Bild von ein paar Steinen zu machen, die ich schon ein bisschen gesäubert hab ;)
 

Hebi

Member
Grad ein Bild gemacht, leider nur Handy da Kamera Akku mal wieder leer war -.-



Ein paar scheinen Eisenhaltig zu sein?, die die ich am Boden gesammelt hab scheinen keine Einschlüsse zu haben, die aus der Felswand zum Teil.

Ist das eigentlich weiter schlimm?

Kann irgendwer versichern , dass es sich hier um Basalt handelt?
Also laut Aussagen sollte es sein, aber im Internet konnte ich nichts finden.

Viele Grüße, Daniel
 

Hardy

Active Member
Hebi":1b4v27g1 schrieb:
Ein paar scheinen Eisenhaltig zu sein?... Ist das eigentlich weiter schlimm?
Kann irgendwer versichern , dass es sich hier um Basalt handelt?
Hi Daniel
Nö, außer Dich stört der dekorative Effekt.
Nicht 110%ig, aber schon wahrscheinlich - ein paar mehr 120°-Winkel zwischen den Kanten würden das sicherer machen. Versuch doch mal welche davon im Backofen zu backen. Manche reißen dann in sehr attraktiven Strukturen.
 

Hebi

Member
Ho,

Danke für die Antwort.
Wie "reißen" die denn auf? Platzen die auseinander? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Bei wie viel °C und wie lange sollte ich die Leckereien denn backen :D?

Viele Grüße, Daniel
 

Ähnliche Themen

Oben