Standard (gu5.3) LED Spot fürs Aquarium?

Sprengel

New Member
Guten Abend,

was haltet ihr von diesen standard LED Spots für ein Aquarium?

CRI: 92
Lumen: 440/520 /spot
Farbe: 4000K
Standard 12V Halogen Fassung
Preis: derzeit ca. 12€

Das beste ist, dass es die Spots mit Öffnungswinkel 10-60 Grad gibt und damit auch eine größerer Abstand möglich ist.

Wenn man das Spektrum betrachtet ist der rote Anteil stark ausgeprägt, was ggf. dem „geschluckten“ Rot im Wasser entgegenwirkt?

Für mich wäre das Leuchtmittel spannend, weil ich überlege eine alten Leuchtenschirm zu nehmen.

Was haltet ihr davon? Hab ich etwas Entscheides übersehen, das dagegen spricht?

schönen Abend,

Sprengel
 

Roby

Active Member
Hi Markus,

das Bild zeigt die Situation in 91ft Tiefe.
Bei der aquaristisch relevanten Tiefe von 2ft ist so gut wie nichts zu bemerken.

LG Robert
 

Sprengel

New Member
Hi Markus, Hi Robert,

ich nehme das mit der Farbverschiebung zurück :) Aber ich schließe aus euren Antworten, dass es keinen Grund dagegen gibt, den ich übersehen hab?

Was ich bemerkt habe ist, dass die Energieeffizienz mit 70Lumen/W nicht so toll ist.

viele Grüße,

Quirin
 
Hallo Quirin,

GU5.3 LED-Strahler wurden entwickelt, um die alte Infrastruktur (Trafo, Dimmer, Fassung, Seilsysteme) der Halogenlampen weiter zu nutzen. Der Betrieb mit 12V Wechselspannung bedingt, je nach Bauform, entweder einen hohen Flickeranteil oder aber einen erhöhten Elektronikaufwand. Lumen/Watt und Lumen/Euro werden immer schlechter sein, als bei originär für LED entwickelten Leuchtmitteln. Für einen Spot oder für kleine Becken mag das angehen, für größere Leistungen ist es ineffizient.

Man kann die Teile übrigens auch mit 12V Gleichspannung aus einem vielleicht schon vorhandenen LED-Netzteil betreiben.

Grüße
Uwe
 

Sprengel

New Member
Hallo Uwe,

danke für deine Antwort. 67lm/W laut Datenblatt sind tatsächlich eher wenig. Ich hab mir das Netzteil angeschaut, ist tatsächlich schon 12V Gleichspannung.

Ich habe jetzt mal die Spots bestellt und werde dann berichten.

Viele Grüße

Quirin
 
Hi Quirin,

im DC-Betrieb wird die Effizienz ein paar Prozentpunkte besser sein, die Gesamtleistung kann bis zu 30% höher ausfallen.

Grüße
Uwe
 

Sprengel

New Member
Hallo Zusammen,

ich hab mir ein PAR-Meter geliehen (Apogee MQ510) um einige Leuchten nachzumessen, da hab ich auch die Spots im Trockenen ausprobiert. Dabei war ich positiv überrascht vor allem mit dem 24 Grad Spot. Bei kleinen Grundflächen ist es, meiner Meinung nach, eine sehr einfache Möglichkeit an gebündeltes Licht zu kommen. Falls jemand an den Ergebnissen interessiert ist:

Messung:
- im „Trockenem“/Luft
- Verbrauch (mit Meanwell 12V Netzteil)
- Abstand Sensor/Oberfläche Spot: 60cm

Abstand Senkrechte in cm / PAR ymol/s/m2

6,5 Watt & 60 Öffnungswinkel (9 Watt)
0 / 34
15 / 24
25 / 15
40 / 10

7,5 Watt & 24 Öffnungswinkel (10 Watt)
0 / 180
15 / 60
25 / 15
40 / 4

Viele Grüße, Quirin
 

Ähnliche Themen

Oben