Schwarz/blaue Algen

Hallo!
Ich bin Benny und neu bei euch im Forum. Nachdem ich bei euch eine Weile herumgestöbert habe und es hier sehr gut fand, meldete ich mich an.
Natürlich auch aus einem bestimmten Grund.
Aber zuerst ein paar Angaben zu meinem Becken:
-240 Liter Juwel Becken mit gebogener Scheibe
-2x T5 Dennerleröhren= vorne SepcialPlant, hinten AmazonDay und einen Solarstinger Led Streifen, der hinten zusätzlich ausleuchten soll
- täglich 5ml EasyCarbo und wöchentlich EasyLife Profito und Co2 Düngung mit ca. 30 Bläßchen
- Bepflanzung besteht aus Rotala, Limnophila sessiliflora, ein paar Bacopa sind auch dazwischen.In der Mitte habe ich eine etwas größere Anubia zu stehen. Den Mittel-und Vordergrund habe ich mit Cryptocorynen besetzt und versuche gerade einen kleine Rasen mit eleocharis parvula zu schaffen,was mir jedoch wegen den Algen nicht zu recht gelingt. Dazu aber nun mehr.

Seit gewisser Zeit habe ich ätzende Probleme mit Algen. Diese sind schwarz/blau und leicht schmierig. Man kann sie eig. ziemlich leicht von den Pflanzen lösen bzw. abzupfen. Anfangs dachte ich an Blaualgen und habe schon eine Dunkelkur versucht, jedoch vergeblich. Dann habe ich "altes" veralgtes aus dem Becken zu entfernt und habe auch einen Großteil an Stängelpflanzen runtergeschnitten und Einiges neu gepflanzt. Das geht jetzt schon seit mindestens 3-4 Monaten so und ich werde Sie einfach nicht los. Das merkwürdige ist, dass die Pflanzen ansich gut wachsen und die Algen ebenfalls. Sie scheinen mit "hochzuwachsen" und schnüren die feinen Blättchen irgendwie ein (dazu kommen noch Bilder). Ich weiß auch momentan nicht weiter, was ich noch beschreiben soll.
Aufjedenfall habe ich schon viel versucht und bin nicht wirklich zu einem Ergebnis kommen. Den Pflanzenbestand habe ich auch schon erhöht, welches aber durch die Algen immerwieder behindert wird.
Schaut doch bitte einfach mal selbst und vielleicht hat jemand einen Tipp.
Für Fragen stehe ich zur Verfügung ;)
 

Anhänge

  • dfbfgb.jpeg
    dfbfgb.jpeg
    116 KB · Aufrufe: 666
  • image.jpeg
    image.jpeg
    160 KB · Aufrufe: 666
  • imageg.jpeg
    imageg.jpeg
    144 KB · Aufrufe: 666

Erwin

Well-Known Member
Hallo Benny,
Juwel 240l panorama":1qdoo9y5 schrieb:
. Anfangs dachte ich an Blaualgen und habe schon eine Dunkelkur versucht, jedoch vergeblich.
Dann hast du die Dunkelkur nicht richtig durchgeführt. Zu kurz, nicht dunkel genug, oder anschließend nicht mit frischen Bakterien angeimpft.
PS: ja, es sind Cyanobakterien.

VG
Erwin
 
Okay Vielen Dank! So wie es hier im Forum steht, habe ich die Dunkelkur echt nicht durchgezogen. Bei mir waren es drei Tage. Dann werde ich mal wieder das Becken einpacken und gucken, obs nach sieben Tagen besser ist :)
 
Hallo,
die 7 Tage sind nun schon etwas länger rum und es hat auch sichtlich was gebracht. Ich habe die abgestorbenen Reste abgesaugt und die Pflanzen,so gut es ging, ausgeputz. Jedoch sind anscheinend nicht alle gestorben, da diese schon wieder neu beginnen zu wachsen. Jetzt habe ich mal meine Nitrat und Phosphatwerte gemessen, die nach den Tröpfchentests sehr gering sind (laut JBL Skala: Nitrat geradeso 1 mg/l und Phosphat unter 0,02;gar keine Verfärbung). Wahrscheinlich wachsen deswegen die Pflanzen auch nicht so richtig. Eine Düngung ist doch sicherlich sinnvoll,oder? Wenn ja, wie soll ich vorgehen, um möglichst den Pflanzen entgegenzukommen?
 

Ähnliche Themen

Oben