Runder HMF aus Laubschutzgittern, wäre das was?

Blue Eye

New Member
Hallo,

bin bei der Suche für selbstgebaute mobile HMF auf etwas gestoßen, was total simpel wäre zu bauen.
Und zwar verbindet man mit Kabelbindern zwei Hälften Laubschutzgitter aus Polyethylen. So entsteht eine Röhre.
In diese Röhre gibt man eine zusammengerollte Filtermatte. Als Boden dann wieder Filtermatte fest einklemmen. Dann ein Loch für den Filter- oder Pumpauslass, fertig. Was haltet ihr von der Lösung?
Derzeit läuft ja mein Becken über einen Aquball 180 mit vier Filterelementen. Und meine gut 35 Corydoras wühlen immer so viel Mulm auf, es schweben Unmengen Schwebestoffe im Wasser. Darum dachte ich, ein solcher HMF mit feiner Matte würde das Problem vielleicht beseitigen. Betreiben würde ich ihn entweder mit dem Aquaball im Inneren oder einer Eheim Compact Pumpe.
Es soll für mein 300 Liter Becken sein. So hätte man ja viel Mattenfläche, wesentlich mehr als bei einem gekauften mobilen HMF wie hier zum Beispiel. http://www.aquarium-mondlicht.de/hamburger-matten-filter/mattenfilter-ohne-zubehoer/mattenfilter-fuer-becken-mit-30cm-hoehe-3.html
Da ich die Idee mit dem Runden HMF aus Laubschutzgittern über google in einem anderen Forum gefunde habe, wußte ich nicht, ob ich das hier verlinken darf.

Grüße, Tanja
 

Tigger99

Member
Hallo Tanja,

Gehen tut vieles :D
Frage ist nur, sieht das auch aus :? Ist es einfach zu warten :? Will ich überhaupt was im Becken haben wie einen HMF, wenn ich das Thema Geringfilterung durch gelesen habe :?
Pro und Kontra Hmf ist schon durch im Forum. Geh doch mal auf dem Portal auf die Suchfunktion :pfeifen:
Ah, wenn mich fragst, Aussenfilter mit so wenig wie möglich aber soviel wie nötig :thumbs:
Und noch Strömungspumpe fertig... :nasty:
 

Blue Eye

New Member
Hallo Dirk,

naja, wir bzw. mein Mann, möchte keinen Außenfilter mehr im Haus haben. Mir war schonmal einer von JBL ausgelaufen. Und ich kenne auch andere, denen das passiert ist. Und ich möchte nicht umbedingt den Haussegen schief hängen haben wegen eines Filters. Mein Mann ist damit halt nicht einverstanden, damit kann ich leben. :wink:
Suche halt ne Möglichkeit, wie ich auch mit einem Innenfilter das Wasser klar bekomme, ohne all die Schwebstoffe, die von den Corydoras aufgewühlt werden. Darum hatte ich ja Anfangs über ein Becken ohne Strömung nachgedacht, damit sich der aufgewühlte Mulm halt wieder setzt, anstatt rumzuschweben.
Die Wasserwerte sind in meinem 300 Liter Becken mit dem Aquaball 180 mit vier Filterelementen in Ordnung. Im obersten Element befindet sich nun Filterließ, welches ich passend zurechtgeschnibbelt habe. Allerdings zieht der Filter jetzt auch hauptsächlich über diesen Filterkorb. Aber das wird sich auch wieder ändern, sobald das Fließ sich anfängt zu zusetzten.
Mir geht es halt um eine Lösung, wie ich diese Feinstoffe aus dem Wasser bekomme.

Grüße, Tanja
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, wie wäre es eine dünne, feine Matte um den Filter zu wickeln?
Man kann sie auch mit Tangit an der Naht zusammenkleben, so das sie wie ein perfekt passender Umschlag wäre. Kann leicht abgezogen werden um ihn zu reinigen, dann passt es auch wieder mit der Geringfilterung.
Habe auch Panzerwelse. Die sind wahrhaftige Dreckschleudern :shock: .
Allerdings hat es auch etwas mit Strömung zu tun, ob der Schmutz vom Filter aufgenommen werden kann.
Sie wirbeln ja den Dreck auf und der muß von der Strömung Richtung Filter transportiert werden, wo er dann gebunden wird. Ist die Strömung nicht stark genug, sammelt sich der Mulm in strömungsarmen Winkeln, wo die Panzerwelse dann durchpflügen und erneut alles in Umlauf bringen.
Also auch regellmäßige Reinigung des Innenfilters (wieder pro Geringfilterung) kann hilfreich sein. Wenn der dicht ist und nicht mehr richtig Power hat, bleibt der Dreck liegen.
Chiao Moni
 

Blue Eye

New Member
Hallo,

Moni, da hast du schon recht, was das Aussehen angeht. Aber mit Pflanzen davor, dann geht es ja irgendwie.
Wenn ich meinen Filter aber öfter sauber mache, dann gehen ja nützliche Bakterien verloren.
Wollte ihn eigentlich immer erst säubern, wenn der Durchfluß stark nachgelassen hat.
Bei mir im Becken sammelt sich der Mulm hauptsächlich unter der großen Wurzel in der Mitte des Beckens.
Den Aquaball zu ummanteln mit einer Matte, mal überlegen. Wäre aber ja im Grunde das gleiche Prinzip wie mit der Röhre aus Laubschutzgitter. Woanders kam die Idee auf, einen Blumenkasten auf passende Höhe abschneiden und eine Matte vorne einkleben. Hat natürlich weniger Ansaugfläche.
Was für einen Filter hast du denn bei deinen Corydoras drin? Beckengröße? Saugst du den Mulm immer aus den Becken ab oder läßt du ihn drin?

Grüße, Tanja
 

Ähnliche Themen

Oben