Rotala Macrandra sp ?

kiko

Active Member
Hi,
habe eine Macrandra erhalten, die mir als Rotala Macandra Narrow Leaf verkauft wurde:
pflanzen/Rotala-macrandra-Narrow-Leaf-183.html
Da die erhaltene Pflanze jedoch irgendwie gar nicht danach aussieht, dachte ich erst der Stengel wäre emers gewachsen, obgleich mir das im ganzen nicht so vorkommt - denn an der Spitze zeigen sich schließlich andere/kleinere grüne+feste Blätter
(die eher den Eindruck eines emersen Trieb vermitteln)

Nur, wenn die Pflanze rundliche Blätter + roten Stiel haben sollte - was für eine Macrandra ist das dann?
(die Pflanze ist verhältnismäßig klein)
 

Anhänge

  • macandra.jpg
    macandra.jpg
    72,5 KB · Aufrufe: 728

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Olaf-Peter,

von macrandra treibt sich ein Haufen Formen und Namen im Handel rum, das ist offenbar schon unübersichtlich geworden, es gibt keine Einigung, wie was zu heißen hat. Emers sehen die macrandras wohl ziemlich gleich aus. Eventuelle Unterschiede eher submers, wobei die Probleme bei Unterscheidung und "Bestimmung" die gleichen sind wie bei anderen variablen Arten, z.B. Rotala rotundifolia.

Gruß
Heiko
 

Anja

Member
Hallöchen,

Heiko ich muss dir da leider widersprechen. Rotala macrandra und Rotala macrandra cf. "narrow leaf" aus einem Import sehen emers total anders aus. Auch das Wuchsverhalten ist sehr unterschiedlich. Was Blüte angeht, da warte ich noch drauf.
 
Hallo zusammen,

ich bekam vor einigen Wochen Rotala macranda "small" (Habitus submers wie die kleine "green", aber Färbung rötlich braun) und die sah anfangs ziemlich genauso aus. Einfach mal zwei Wochen abwarten...

Viele Grüße,
Werner
 

kiko

Active Member
Hi,
irgendwo gabs mal ne Seite im Web, wo viele Macrandra-Arten gezeigt wurden (das war keine Pflanzendatenbank/Seite).
Leider finde ich den Link nicht mehr, aber vielleicht weiß einer welche Page es da dbzgl. so noch gibt?

@Werner
Welche Art meinst du mit Habitus der kleinen "green", hast du mal ein Photo zum Vergleich?
Im Anhang (im Vordergrund) einmal die Mini Green (längliche Blätter), dahinter die Mini Green/Hybrid mit eher ovaleren Blättern.

von macrandra treibt sich ein Haufen Formen und Namen im Handel rum, das ist offenbar schon unübersichtlich geworden, es gibt keine Einigung, wie was zu heißen hat.
Joa, scheint mir irgendwo auch so. Hab mir bei den Minis teils schon angewöhnt sie per Nummer durchzunummerien, von I der kleinsten bis III zur größeren, und na ja wenn die Art auch klein bleibt gäbs dann ja schon Nummer IV. :lol:
Ist auch teils sehr undurchschaubar, im Handel haben die Teils auch gar keine Bezeichnung.
 

Anhänge

  • green.jpg
    green.jpg
    193,7 KB · Aufrufe: 629
Hallo Olaf-Peter,

auf die Schnelle - zwischen Haustür und Weihnachtsfeier...: :D



Vorne links ein Trieb meiner R. m. "green", rechts daneben einige Triebe der R. m. "small". Zum Größenvergleich: dahinter in der Mitte meine R. m. "narrow leaf" und rechts daneben die R. m. "variegated".

Viele Grüße,
Werner
 

Anhänge

  • Rotala.JPG
    Rotala.JPG
    368,1 KB · Aufrufe: 614

kiko

Active Member
Hallo Werner,
danke, das du dir noch extra die Zeit für die Vergleichsbilder genommen hast. :thumbs:
Die vordere sieht ja putzig aus und will ich mal hoffen das meine sich auch in eine solche "nanotaugliche" Richtung entwickelt.
Denn wenn ich das so im direkten Vergleich nun erstmals so sehe, scheinen die NarrowLeaf wie auch Variegeted, doch weitaus größer :shocked: von den Blättern als ich es (nach den Bildern hier in der Datenbank) gedacht hätte.
 

kiko

Active Member
Hallo
bei meiner zeigen sich die ersten Blätter, farblich sind sie rot, Blattform wird anscheinend etwas länglich - aber es sind auch Exemplare drunter die beim Neuaustrieb eine runde Blattform zeigen. (ich bin mir da aber sicher, das es keine emersen Blätter mehr sind) Sowas hatte ich auch schonmal mit der Mini Type II und nachher einen gemischten Bestand mit runden wie nadelförmigen Blättern. Offensichtlich verhalten sich Macrandras generel recht variabel.
 

Anhänge

  • macr.jpg
    macr.jpg
    57,2 KB · Aufrufe: 525

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Moin,
@Anja:
Heiko ich muss dir da leider widersprechen. Rotala macrandra und Rotala macrandra cf. "narrow leaf" aus einem Import sehen emers total anders aus. Auch das Wuchsverhalten ist sehr unterschiedlich. Was Blüte angeht, da warte ich noch drauf.
Danke für die Info, gut dass es auch emers ein paar Anhaltspunkte für Unterscheidung zw. macrandra-Formen gibt. Was du bei deinem Rotalaprojekt rausbekommst, wird mal sehr nützlich sein - und jede Menge Stoff für Artikel liefern!

@Olaf-Peter: Finde ich jetzt sehr ähnlich der Rotala macrandra "Wavy" von Roland -> Anja -> Tobi. Könnte man mal mit der vergleichskultivieren.

Gruß
Heiko
 

kiko

Active Member
hi Heiko,
Mit "wavy" meinst du diese hier?
http://wassergarten.wordpress.com/2011/ ... andra-wavy
http://forum.aquascaping-store.de/viewt ... ?f=23&t=31
Die unteren Blätter scheinen da leicht gezahnt mit abgeflachter Spitze, imo sind das Rotala Macrandra Green ("kleine Form"). Auch wenn die Pflanze eine gewisse Änhlichkeit aufweist, ist der Austrieb dafür jedoch zu groß. Eine "Standart Macrandra" ist es jedoch auch nicht, weil dafür sind die Blätter wiederum zu klein. Na ja, laß mich mal überraschen wie sie sich nun weiterentwickelt. :smile:
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Olaf-Peter,
ui :? ... ich hatte mal Roland->Anja->Tobis "Wavy" in einem der Aquasabi-Showroombecken fotografiert (auf die Schnelle kein anderes Bild von der Pflanze gefunden):
An der Oberfläche wucherndes Dickicht, z.T. mit emersen Trieben. Die submerse Blattform ist dort nicht so doll zu erkennen, aber ist eher eiförmig, wie bei deiner Pflanze, nicht so länglich wie bei der auf dem Bild in Julias Aquarienblog (die letztere Pfl. passt gut zum R.m. 'Green'-Foto in Kasselmann 2010, was deine Vermutung bestätigt). Aber ich weiß nicht, wie stark da wieder die Wuchsbedingungen reinspielen. Ein paar Zähne am Blattrand meine ich gesehen zu haben (werde Montag noch mal gucken), aber vielleicht kann Anja Genaueres sagen.
Ich hatte mal was von Rolands "Wavy" nach Dessau zur Gärtnerei von Oliver Krause mitgebracht, der zu der Pflanze meinte, dass es wahrscheinlich das gleiche ist wie die 'Green', die er in Kultur hat... :eek:

Gruß
Heiko
 

Anhänge

  • RotalaWavy_EmersSubmers_resize.jpg
    RotalaWavy_EmersSubmers_resize.jpg
    143,8 KB · Aufrufe: 483

Anja

Member
Hallöchen,

also die 'wavy' von mir, die ich von Bastian bekam und er von Roland, ist die gleiche wie die von der Seite von Julia.
Ihr hatte ich sie mal geschickt gehabt.
Allerdings war meine nie sooooo rot. Maximal blass rosa bei ordentlich Nährstoffmangel.


Im Normalfall schaut sie bei mir so aus. Wobei der Unterschied zwischen "normaler" Haltung und unter "Hightec" nicht so anders sind. Nur etwas längere Blätter und der Stiel ist dann etwas roter.


Bei Olaf-Peter's Rotala wird es sich schon um einen macrandra-Typ handeln, fraglich allerdings welcher.
Die Mini-Typen würde ich schon mal ausschließen. Dort sind die Blätter anders.
Bin gespannt wie sich sich weiter entwickelt.
 

Anhänge

  • rotala_wavy (2).jpg
    rotala_wavy (2).jpg
    335,4 KB · Aufrufe: 476
  • rotala_wavy.jpg
    rotala_wavy.jpg
    164,7 KB · Aufrufe: 476

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Anja,

*verblüfftsei*... bei Tobi hat Rolands>Bastians>deine "Wavy" bisher eher die breitere Blattform wie auf deinem 1. Bild entwickelt, aber auf deinem 2. sieht sie wirklich aus wie bei Julia - und passt auch wieder zum 'Green'-Bild in Kasselmann, Aquarienpflanzen.
Also R. m. 'Green' im Sinne von Kasselmann 2010 = Rolands, deine, Julias usw. "Wavy" = Werners 'Green' ? [edit:]Also liegt Oliver Krause richtig?

Gruß
Heiko
 

kiko

Active Member
Hi,
die zwei Bilder von Anja, zeigen beides Pflanzen denen eine R. Green mini ("kleine Form") bzw. wie hier genannt "wavy" zugrunde lag. Varietät mit den runden/breiten (meist an den Spitzen rötlich) Blättern kann man aus der Green mini "rausziehen" , was auch nicht immer einzig Nährstoffabhängig ist. Das verhält sich imo ähnlich wie mit der R. Butterfly Mini, die vermutlich auch irgendein Green Abkömmling ist welcher aus der Nominatform mal rausgezogen wurde und daher jenach Rahmenbedingungen u.U. in selbige (=größere+grüne Form) wieder zurückfallen kann.
 
Oben