Riccia fluitans

Fishfan

Member
Hey grüßt euch,
Ich habe immer wieder das Problem das bei mir das Riccia nicht wachsen will !?
Sei es ich Klebe es auf oder ich so wie im aktuellen Versuch Binde es auf es geht immer ein ?
Hat da jemand ne Idee .
Habe es diesmal so gemacht ordentliche Portion auf flache Steine gelegt und mit Bindfaden fest
umwickelt und jetzt nach gut 10 Tagen ist der größte Teil gelb und es kommen nur einzelne Triebe
(Wenn es welche sind ) durch .
Woran könnte das denn liegen ? Ich höre immer das es bei anderen wie Unkraut wächst bei mir NIE
Lg Stefan
 

Fishfan

Member
Hey hat denn keiner ne Idee ?
Ich bin echt ratlos das Moos war super als ich es bekommen habe und das aufbinden
hat auch ne weile gedauert. :wink:
Warum geht das immer ein ?
LG Stefan
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Stefan,

wie sieht es in diesem Becken mit dem Wachstum von anderen Pflanzen aus? Ist die Riccia In-vitro-Ware?
Vielleicht hilft es was, das Problem per Fragebogen im Erste-Hilfe-Forum auseinanderzuklamüsern.

Gruß
Heiko
 

Fishfan

Member
Hey Heiko
alsooo die anderen Pflanzen wachsen gut.
Wollte jetzt da nicht so ne große Nummer drauß machen ;)
Die Beleuchtung ist mit 1w pro Liter mehr als genug und es ist auch so , das es in keinem meiner Becken
Ob nun mit CO2 oder ohne ob mit Düngung oder ohne einfach nicht wachsen will . Die Werte muss ich nochmal
Messen aber da es ja so unkompliziert ist müsste es ja eigentlich überall wachsen ?
Und invitro is es nicht hab's hier im Forum bestellt und es war ein dicker Batzen der aus nem andren Becken gekommen ist . Also ich bin ratlos was das angeht .
Dachte da kann man einfach sagen ich mach da was falsch und gut is.
Smile
Lg Stefan
 
Hi,

das Moos ist recht empfindlich gegen Quetschungen und zu dichtes Aufbinden, es matscht sehr schnell. Ich würde mir bei der DM-Drogeriekette mal einen Mesh-Body-Schwamm (oder so heißt das), sowas hier kaufen, am besten in einer unaufdringlichen Farbe ;-). Der besteht aus einem "Netzschlauch", der in der Mitte zusammengebunden ist. Auseinanderschneiden, ein stück Netz rausschneiden, und mit ein Bisschen Spiel, also nicht zu fest aufbinden, auch keine zu dicken Portionen Riccia nehmen, sodass alles noch Licht bekommt. Netz über den Stein und das Riccia legen und unten zusammenbinden. Geht schnell und sollte funktionieren, ich denke nicht, dass es bei Dir an der Wasserqualität liegt, es sei denn Du hast große EC Mengen drin oder Medikamente.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Stefan,

ok - nee, dann ist wohl kein Fragebogenbrimborium nötig, spontan habe ich aber auch keine Erklärung außer der von Stefan (Aquariophilo). - Schwimmend wächst es da auch nicht?

Vielleicht spielt auch eine Rolle, was für ein Riccia-Typ es ist, in Aquarien treiben sich mehrere Formen (Arten?) herum, die man unter gleichen Kulturbedingungen unterscheiden kann. Tropica hat ja mal verschiedene Riccia-Herkünfte vorgestellt und meint, dass nur die "Form aus Japan" sich wirklich für Unterwasserpolster eignet: http://www.tropica.com/en/plants/plant- ... itans.aspx
Das ist wahrscheinl. die, die im Hobby (irrtümlich) "Riccia rhenana" genannt wird (dazu siehe hier: artenbestimmung/riccia-diskussionsthread-t15744.html)
Ist wahrscheinl. auch identisch mit einer von 2 wie die Seuche wachsenden Riccia-Formen, die ich kenne; neigt zum Absinken, hat eher aufsteigende, lange und dünne Thallus-Äste. Die andere "Seuchenriccia" hat das gleiche Wuchsbild, ebenfalls lange, aufsteigende, aber breitere Thalli. Sieht aus wie auf dem Bild von Tropicas "variety from Singapore".

Kann mich erinnern, dass in meinem Aq. vor langer Zeit "normale" R. fluitans, wohl identisch mit Tropicas "europäischer Form", phasenweise üppig wuchs und zusammenhängende Schwimmpolster bildete, dann auseinanderfiel, rummickerte und als fluffige Masse rumtrieb, ohne dass sich neue große Polster bildeten, aber ich hatte nichts unternommen, um rauszufinden woran es liegen könnte.

Etwas ähnlicher Fall: in den Becken bei Aquasabi wuchs Riccia sp. "Dwarf" meistens wie Unkraut, jetzt mickert es rum, in mehreren Becken, obwohl sich an den Bedingungen, Düngung usw. offenbar nichts wesentlich geändert hat.

Gruß
Heiko
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo Heiko, manchmal hilft eine kurze emerse Phase/flutende bei manchen Pflanzen.
Es ist doch so, das viele am Ufer wachsen und seit Ewigkeiten an wechselnde Wasserstände angepasst sind.
Viele möchten ja auch blühen. Ricca zwar nicht, aber andere tun das. Nach Samenbildung trocknen die emersen Pflanzen ein (zweijährig) und erst wenn die Samen keimen kann es weitergehen. Eine die mir dadurch besonders aufgefallen ist, ist Nesaja triflora. Das war jetzt schon das 2 mal so. Die Triebe im Aquarium lassen sich zur Zeit durch nichts überreden wieder so schön zu wachsen, wie am Anfang. Obwohl alles stimmen müßte.
Wenn es denn mal warm wird, werd ich sie rausnehmen und eintopfen, damit sie blühen können.
Chiao Moni
 

Fishfan

Member
Danke Stefan ,Heiko
ja ich habe es richtig fest aufgebunden :-/ das mit dem Netz hab ich ja auch schon oft gesehen hier ,
nun wenn das Riccia nicht nochmal kommt das werd ich es beim nächsten mal so probieren.
Aber ich hatte es auch schon mal mit sec.kleber befestigt, war das gleiche Bild es wird nach gut 1woche farblos
grau und das war's dann . Naja probieren geht wohl über studieren :besserwiss: .
:tnx: lg Stefan
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo Riccia is eigentich derart ein Unkraut.
Ich passe immer bestens auf, das ich ja keinen Schnipsel in andere Becken bekomme :keule:
4 Becken mit Riccia sind genug...auchnicht besser als Teichlinsen, wenn man sie nicht will...
Chiao Moni
 

Ähnliche Themen

Oben