Reefer 250 Projekt

Habe mich über das Thema Hydras mal etwas schlau gemacht.
Da ich keine Fischlarven erwarte und Baby-Garnelen aus anderen Gründen kaum eine Chance haben dürfen sie erst mal bleiben.

Sollten sich die Biester zu sehr vermehren und hässlich werden muss etwas getan werden. Abwarten. Auf Chemiekeule habe ich erst mal keine Lust.
 
Der Nährstoffpegel hängt immer noch schief.
Estimative Index war echt einfacher. Aber die großen Wasserwechsel gehen halt echt nicht. :/

Rant:
Warum muss man immer erst merken das CO2 alle ist wenn die Flasche schon leer ist.
Gibt es da ein brauchbares Vorwarnsystem? Flaschendruck scheint ja auch kaum geeignet. Und wer schaut schon jeden Tag auf den Manometer.

Immerhin bekomme ich eine Mail. Aber halt erst wen der pH wert schon angestiegen ist.
 

Anhänge

  • Screenshot_20180126-232722__01.jpg
    Screenshot_20180126-232722__01.jpg
    41,2 KB · Aufrufe: 740

flatfile

Member
Moin,

du könntest die Füllmenge deiner Flasche übers Gewicht ermitteln.
Einfach mal die leere Flasche wiegen und dann eine Differenz zur Vollen bilden.
Eine Digitalwaage würde in Deinem Technik-Oberkill ja nicht mehr ins Gewicht fallen. :thumbs:

Beste Grüße
Konstantin
 
Und die schlechten Nachrichten.
Heute das apisotrama agasizii Weibchen tot im Becken gefunden.
Sehr traurig. Und bin sehr unzufrieden das mir so etwas passiert.
Ich war in letzter Zeit was die Wasserqualität angeht etwas lax. Das Wasser ist etwas trübe.
Aber kein Nitrit oder Ammoniak. Nur Algen und Bakterien.
Ein paar Fische haben ganz leicht angefaulte Flossentränder, irgendwas passt gar nicht. Ich komme nur nicht ganz dahinter was.
Apropos Wasserqualität. Die Hydra sind Happy. Ist das nicht eine Indikatorspezies?

Die beiden apisograma haben letzte Zeit ihr Verhalten geändert. Haben sich viel Versteckt und wenig gefressen.
Habe das für Brut und Balz gehalten. War mir eigentlich sicher die beiden haben da was am laufen.
Wäre echt tragisch wenn ich das falsch interpretiert habe.

Mein erster Gedanke war das es vielleicht der pH Umschwung gewesen sein kann. Habe gestern Abend die neue Flasche abgeschlossen. Der pH Wert ist dann wieder schnell von 8 auf 7 gefallen. Vielleicht ist das zu viel Stress?

Brut und Balz sind sicher auch nicht leicht.

Aber vermutlich passt einfach am Wasser etwas nicht. :/

Habe erst Mal einen grossen Wasserwechsel gemacht und vorher eine Probe genommen. Heute Abend setze ich mich Mal hin und mache die ganze Testreihe.


Grumpf! Scheiße so was. Fische sterben, aber den habe ich wohl selbst umgebracht.
 
Das Männchen lebt noch. Ist aber offensichtlich gestresst. Habe es heute nur ein Mal scheu aus dem Versteck kommen sehen. Gefressen hat es nicht.
Äußerlich sieht es gesund aus. Keine Schnappatmung oder Schwellungen.


Aber, ich habe etwas bemerkt.
Eines meiner schwarzen Neons hat schon länger eine abgespritzte Schuppe Kiemendeckel. Ging davon aus es sei eine Verletzung. Und dem Fisch geht es damit schon länger gut.
Aber einer meiner Rautenflecksalmler hat geschwollene Kiemen. Und verhält sich etwas erratischer und aufgeregter als es diese Fische normalerweise tuen.

Ich will die Fische nicht durch irgend eine überflüssige Behandlung stressen.
Scheint ja ziemlich alles zu sein.

Salzbehandlung steht wegen der Hydra eh Mal an. Aber einfach so auf Verdacht?
Einfach so auf Verdacht Antibiotika scheint mir auch nicht angemessen zu sein.

Katappa Extrakt, Schwarzwasser Additiv, Zimt, Erlenzapfenund mit Knoblauch angereichertes Futter und Wasserwechsel sind meine aktuellen Methoden damit umzugehen.
Aber das ist irgendwie auch nur ein Ausdruck von Hilflosigkeit.
 
PS: Bei Kiemenkrankheiten kann es helfen mehr Stauferstoff im Wasser zu lösen.
Die Fische haben aber keine Präferenz sich um den Sprudelstein aufzuhalten. Das scheint ihnen egal zu sein.
 
Messwerte

Nitrit ist seit gestern möglicherweise angestiegen? Der Streifentest zeigte Null.

Und fuck you JBL. Fe test Skala geht von transparent zu Lila.
Probe ist gelb.


KH passt mir gar nicht. Naja.

Die Werte sind wie man so sagt "all over the place". Aber Krankheiten löst das keine aus.
Kalium und Phosphat scheinen mir zu hoch.
Und ich muss langsam Mal über Verhältnisse anstatt Absolutmengen nachdenken.
 

Anhänge

  • Screenshot_20180128-231540__01.jpg
    Screenshot_20180128-231540__01.jpg
    31,9 KB · Aufrufe: 670
  • IMG_20180128_223903.jpg
    IMG_20180128_223903.jpg
    65,3 KB · Aufrufe: 670
TilmanBaumann":y3afwxvd schrieb:
Und fuck you JBL. Fe test Skala geht von transparent zu Lila.
Probe ist gelb.
Wenn der Eisentest Ggelb wird ist er abgelaufen bzw. nicht mehr funktionsfähig
 
Grumpf, ist wohl Zeit die Verfallsdaten der ganzen Tests zu prüfen.

Zum Drama, Salzkur angefangen. 3g/l

Den apisograma habe ich den ganzen Tag nicht gesehen. Genug Platz im Becken um seine Leiche zu verstecken. :/
 
Hah, lustig. Verfalsdatum steht natürlich nicht auf den Flaschen. Suuuper.

Die guten News. Der Zwergbuntbarsch lebt! Noch.
Hat gerade zaghaft aus dem Versteck geschaut.
 
So weit so gut. Die Lage entspannt sich.
Die Hydras leiden. :gdance:
Und das Apistogramma Männchen sieht heute fitter aus. Ich hatte ihn innerlich schon abgeschrieben, aber ich glaube es besteht Grund zur Hoffnung.
Heute ist er recht neugierig zum Füttern gekommen und hat sogar ein paar Happen gefressen.
 
Der Apistogramma wird überleben. Aber er ist noch sehr zaghaft und scheu und frisst kaum. (Vielleicht optimistisch bei so sensiblen Tieren, aber hey)
Und die Kiemenprobleme sind noch da bei einigen Fischen.

Ich stoppe die häufigen Wasserwechsel, die Pflanzen sind gestresst weil die Nährstoffe fehlen.

Frische Garnelen sind bestellt. Die Todesfallen im Überlauf sind ja beseitigt.

Eine Sache nervt mich ziemlich. Und zwar das doofe HCC mit dem ich die insel eingerahmt habe.
Das Zeug bildet halt die typischen HCC Matten die den Halt mit dem Boden verlieren und aufschwimmen.
Fällt da jemanden eine gute Alternative ein? Irgend etwas das sich gut eingrenzen lässt und nicht all zu wilde Ausläufer macht und dicht und flach wächst.
 
Hallo Tilman,
das sind ja erfreuliche Nachrichten.
HCC sollte man öfters stutzen, dann geht das, passiert mir aber auch das es aufschwimmt, stecke das dann einfach neu.
Als Alternative find ich noch die Eleocharis sp. mini ganz schön, wird auch nicht so hoch, oder das Montecarlo.
 

Ähnliche Themen

Oben