Quarzsand, Starklicht und kein Filter...

Nabend Leute!

Vor ein paar Tagen habe ich meinen Dachboden aufgeräumt und dabei ein 45L Becken "gefunden" :D
Da hab ich mich beim gemütlichen Schreiben im Chat ganz spontan entschieden, mal ein richtiges Aquascape zu gestalten.

Ein Bisschen lesen da, ein Bisschen lesen dort und mir war klar, es musste eine starke eigenbau LED Beleuchtung werden.
Sodann gleich bestellt - geliefert, schnell mal zum Baumarkt um die Ecke und fertig war die Lampe.
Sie liefert 1900 Lumen, was dann 42lm/L sind, bei knapp 28W Verbrauch inkl Verluste.
Aus dem 250L hatte ich noch ne Wurzel samt Trident "übrig", also für gute Start-Mikroflora ist gesorgt.
Welche Steine sollten es werden? Durch den Quarzsand und die helle kalte Beleuchtung musste was dunkles rein für den Kontrast. Die Lavasteine haben mich da aus dem Regal angelacht... Meine Theorie ist, durch ihre poröse Struktur und die starke Strömung sollten sie als Ersatzfilter dienen.
Dann gleich nach Hause und ein paar InVitros bestellt.
Geliefert, was nun? CO2 wäre auch nicht schlecht :lol:
Man könnte ja von der 2kg Anlage noch was abzapfen.... Dann muss aber eine weitere Erweiterung her.
...Herr Aquasabi hat sich gefreut.

Da schau her, ein freier Tag, da richten wir das AQ doch gleich ein :bier:
Einige Zeit später is es dann soweit. Es steht und die Pflanzen können wachsen.

Nun, was haltet ihr von der Theorie mit den Filtersteinen? Und klappt es dann auch mit der Pogostemon stellatus?
Licht gibt es ja zur Genüge ^^
Zur Düngung: am Anfang wird nur KNO3, KH2PO4 und Eisenvolldünger verabreicht.
Ich hab auch ein Nano-Sandbecken am Laufen und bin voll zufrieden, allerdings mit schwachem Licht...

Ich hoffe auf ein paar nette Antworten.
Viele Grüße
 

Anhänge

  • DSC_0045.JPG
    DSC_0045.JPG
    939,8 KB · Aufrufe: 1.308
  • DSC_0044.JPG
    DSC_0044.JPG
    987,8 KB · Aufrufe: 1.308
  • DSC_0037.JPG
    DSC_0037.JPG
    635,1 KB · Aufrufe: 1.308

Frank2

Active Member
Tolle Lampe gebastelt die in der Tat Licht bringt. :smile:
Wird ganz sicher zugewachsen top ausschauen. Steine richtig :klatsch: . Die merke ich mir! :lol:

Grüße
Frank
 

Clayiant

Member
Hallo.

Das setzte ich auch auf meine Beobachtungsliste.
Lava, Sand, kein Filter - würde mich genau so selbst reizen.

Meinst du ohne Strömung gehts? Ich bin echt gespannt!

Grüße Freddy.
 
Hey how!

Neue Hintergrundfolie ist testweise dran, was haltet ihr davon?
Würde Milchglas besser aussehen?

Und nochwas: Wenn die Zwergnadelsimse im Vodergrund höher wird, wie soll ich dann denn Übergang zum Sand machen? Mit HCC?
 

Anhänge

  • DSC_0048.JPG
    DSC_0048.JPG
    764 KB · Aufrufe: 1.137
Guten :kaffee2:

Freddy,
Clayiant":3dznvlpa schrieb:
Meinst du ohne Strömung gehts?
Nein, ich denke Strömung muss sein, sons bricht es sicher zusammen...
Und nochwas, dein AQ "Steilklippe" gefällt mir sehr gut! Kommt da dein hoher NO3-Wert vom Soil?
Wie düngst du da?
 

Clayiant

Member
Hallo, Guten Morgen!

Die Rückwand hat was. Wie Dave sagte als Kontrast. Wenn du sie eh' noch ändern könntest, dann lass sie doch erst mal dran und lass sie etwas wirken. Wegen des weißen Sandes finde ich den dunklen Hintergrund spannen.

Woher kommt deine Strömung? Ist das ein Innenfilter ohne Filtermaterial in der Ecke hinten links?

Danke für dein Lob zu meinem Becken. Es macht mir wirklich Spaß. Im Moment packe ich mehr Pflanzen rein um mehr kennen zu lernen. Aber natürlich jacket es in den Fingern auch mal was ganz anderes zu testen. Wie zb. Ein Sandbecken!

Mein Nitrat geht nie unter 30mg/l. Vermutlich wegen des Soils. Ich dünge dann mittels AR NPK auf ca. 30 auf und schließe die Phosphatlücke mit selbst gemischtem Dünger. Plus AR Eisen voll. Der AR Makro N steht unbenutzt im Regal. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass es anders herum läuft. Also NPK auf den P Wert und dann N nachlegen. Aber so ist es halt. ;-)

HCC als Übergang ginge bestimmt gut. Aber muss halt im Gegensatz zur Simse gestutzt werden. Du könntest auch einige einzelne Pogostemon Helferi Pflanzen an die Grenze oder in die Grenze setzen. Anstelle diesen Übergang dann auszutauschen würdest du dann den Blick eher auf die Einzelplan ziehen. Vielleicht auch spannend!


Liebe Grüße,

Freddy
 
Guten Abend zusammen.

Die Lampe hat insgesammt ca 80 Euro gekostet, am teuesten waren die LEDs und die KSQs mit 60 Euro.
Es wurden 8 Cree XP-G R4 und 4 XP-E P4 verbaut. Bei 700mA kommt die Lampe kühltechnisch an ihre Grenzen. Eine weitere Erhöhung der Lichtleistung würde die Lebensdauer der LEDs erheblich senken.
---
Clayinat":po4hr5sx schrieb:
Woher kommt deine Strömung? Ist das ein Innenfilter ohne Filtermaterial in der Ecke hinten links?
Das in der Ecke ist eine stink normale Springbrunnenpumpe. Sie ist mit ein paar Teilen eines Innenfilters und Heisskleber "getuned" worden. Die macht ordentlich Stömung, die Simse bewegt sich richtig...

Heute ist die Aquasabi Lieferung gekommen, es wurde den ganzen Tag gebastelt und gescaped :D
Die CO2 Anlage liefert nun endlich für alle 3 Aquarien. Den Rest der Zeit, hab ich das 250L AQ umgestaltet...
Danke an das Aquasabi-Team für das gratis-Glossostigma, das nun auch schon im 45L vor sich hin blubbert :smile:
Was meint ihr, soll ich es bis an die Scheibe wachsen lassen (wie jetzt gepflanzt) oder weiter hinten aufhören?
Die Idee mit den P. helferies finde ich auch nicht schlecht! Ich hätte sogar welche...
---
Edit: Ein Bisschen Hydrocotyle tripartita ist auch noch "reingefallen" :wink:
 

Anhänge

  • DSC_0084.JPG
    DSC_0084.JPG
    972,9 KB · Aufrufe: 967
  • DSC_0010.JPG
    DSC_0010.JPG
    861,8 KB · Aufrufe: 967
  • DSC_0017.JPG
    DSC_0017.JPG
    1.017,6 KB · Aufrufe: 967
  • DSC_0022.JPG
    DSC_0022.JPG
    1.005,6 KB · Aufrufe: 967

Frank2

Active Member
Das wird Bombe. :yeah:

Du hast doch das Becken mit Mulm aus dem 200er versorgt richtig? Wie ist Dein Eindruck diesbezüglich im Vergleich zu den anderen Neueinrichtungen?

Grüße
Frank
 
Hi Frank, schön dass du dich meldest :wink:

Genau, als ich beim 250iger Mulm aus dem Kies gesaugt hatte, kam das Konzentrat gleich ins 45iger.
Der erste Eindruck ist wirklich sehr gut. Keine einzige Alge, nach 8 Tagen bei vollständiger Düngung.
Die Pflanzen wachsen schon wie wild, bei der Nadelsimse und dem Glosso kommen schon neue Ableger und das HCC legt auch schon los. Nun, wenn es so weitergeht bin ich sehr zufrieden.

An den Scheiben und am Nanodiffusor haben sich schon Bakterien niedergelegt, die ich aber nicht entferne. Das sind ja die "guten", die sons halt im Filter wären. Auch auf der Wurzel vom 250iger ist schon ein ordentlicher Flaum drauf, gefällt mir :gdance: Der Nitritwert liegt im Moment bei 0,2mg/L. CO2 hab ich auf 25mg/L hochgeregelt, wegen pH.

Ich kann leider die anderen Aquarien in keinem wirklichen Vergleich dazu stellen, denn jedes ist ganz anders aufgebaut. Beim Einen ist ja Kies drin und viel Licht drauf, beim anderen war Soil drinnnen und wenig Licht...
Aber ich habe noch jedes AQ zum Laufen gebracht, mehr oder weniger Algenfrei :D

PO4 werde ich heute wieder auf 1mg/L aufdüngen und den Bakies etwas Urea gönnen. Kalium hab ich 12mg/L drin, NO3 im Moment 15mg/L. Ich will auch in Zukunft das Kalium immer unter dem Nitratwert halten. So halte ich mir die Grünalgen vom Leib.

Anbei noch aktuelle Bilder.
Viele Grüße
 

Anhänge

  • DSC_0029.JPG
    DSC_0029.JPG
    946,3 KB · Aufrufe: 842
  • DSC_0026.JPG
    DSC_0026.JPG
    960,5 KB · Aufrufe: 842
  • DSC_0025.JPG
    DSC_0025.JPG
    1.003,5 KB · Aufrufe: 842
  • DSC_0024.JPG
    DSC_0024.JPG
    1.004,7 KB · Aufrufe: 842

Frank2

Active Member
Also ein positves bisheriges Fazit von der Mulmverwendung. Ich frage das nicht uneigennützig, da ich momentan schon gedanklich das 350er zum Jahreswechsel plane und mir auch über den Start schon so meine Gedanken mache. :D Danke.

Dein Scape wird irre gut, bin mir sicher.

Hydrocotyle tripartita

Hast Du das auch von Tobi mitgeschickt bekommen? Ich habe KN03 bestellen müssen, da der Eintrag über die Fische jetzt nicht mehr ausreicht, und da habe ich einen Becher in vitro beigelegt bekommen. Ist ja was ganz Feines! :thumbs:

Grüße
 

Ähnliche Themen

Oben