Python Wasserwechsel ohne Eimer

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

hab heute meinen Python zugeschickt bekommen und erfreue mich nun des leichteren Wasserwechselns :)


Der Python wird an den Wasserhahn angeschlossen und saugt durch einen Venturi Effekt das Wasser aus dem Aquarium heraus, danach schraubt man einfach den Python zu und befüllt das Aquarium. Habe nen kleines Video zu dem Teil gefunden und hier mal mit reingestellt. Damit sollte jedem das Prinzip klar werden. Selbstgebastelte Variante mit Schlauch fand ich bei mir ziemlich nervig und habe sie nie genutzt. Da ging es immer flotter die Eimer zu tragen :).

Gibt es eigentlich adäquate Produkte auf dem heimischen Markt? Hatte mal geschaut aber leider nichts entdecken können.

Grüße
Tobi

HTML:
<div align="center">
<object type="application/x-shockwave-flash" data="http://feat.putfile.com/flow/putfile.swf?videoFile=Python-No-Spill---Using-the-Python" height="349" width="420" align="middle">
  <param name="movie" value="http://feat.putfile.com/flow/putfile.swf?videoFile=Python-No-Spill---Using-the-Python" />
  <param name="quality" value="high" />
  <embed src="http://feat.putfile.com/flow/putfile.swf?videoFile=Python-No-Spill---Using-the-Python" height="349" width="420"></embed>
</object><br><a href="http://www.putfile.com">Upload Video</a> - <a href="http://www.putfile.com/weekvideos">Top 50</a> - <a href="http://media.putfile.com/code.php?n=Python-No-Spill---Using-the-Python">Get Video Code</a></div>
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Torsten,

super das es dieses Teil auch hier zu kaufen gibt :). Ist wirklich ne nette Erfindung! Frage mich jetzt nur wer das Teil von den beiden Erfunden hat... wobei ich glaube das Python Ding ist das Original (die haben zumindest nen Patent darauf angemeldet) und JBL vertreibt das hier im europäischen Raum.

Wusste bis jetzt nicht wonach man hier diesbezüglich suchen muss :). Aber ein Glück hab ich preislich nicht mehr bezahlt als das JBL Teil kostet ;), sonst hätte ich mich schon etwas geärgert ;).

Grüße
Tobi
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Achja... benutzt denn jemand dieses JBL Teil oder etwas ähnliches? Wie sind denn eure Erfahrungen damit oder schleppt ihr lieber Eimer?

Bezüglich des Wasserverbrauchs sollen diese Dinger ja auch recht gering sein. Wird mit einer Toilettenspülung verglichen in Bezug auf einen Wasserwechsel.

Grüße
Tobi
 

Beetroot

Active Member
Hallo,

nee im Ernst, da muss man das Wasser laufen lassen. Hätte ich jetzt nicht gedacht.

Ich habe einen Mulmsaugerstab von einem japanischen Hersteller, den bewegt man im vollen Becken ein paar mal auf und ab bis es von selbst läuft. Den lasse ich nach dem saugen dann drin hängen, wenn das Sieb in dem Ding voll ist und gesäubert werden muss sauge ich auch mal am Ende des Schlauchs an. Zum befüllen klemme ich den Schlauch an einen Adapter am Wasserhahn. Ist das Gardena System an dem einen Ende in Verbindung mit Aquariumschlauch.

Der Hersteller von dem Mulmsauger ist Suisaku, wurde von Dennerle vertrieben.
http://www.suisaku.com/products/p08.html

Gruß
Torsten
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ja du musst das Wasser laufen lassen, da hierdurch der Venturieffekt entsteht und so eine gute Saugleistung aufgebaut wird. Der Vorteil dieses Geräts liegt aber klar in seiner Einfachheit. Du musst nur einmal deinen Schlauch anschließen, dann kannst du bequem vom Wasserhahn dein Becken vom Altwasser befreien und darauf wieder neu befüllen.
Kein Saugen, Kein Schleppen und auch sonst ein schneller Vorgang des Wasserwechsels. Das bischen Wasser was dabei verbraucht wird ;) ist lächerlich im Gegensatz zu beispielsweise einer Osmoseanlage :D.

Grüße
Tobi
 

Kora

Member
Hi,

ach, Tobi, Du mußt auch alles ausprobieren, was die übern Teich
so machen, was?

Was ist denn so schlimm am "Ansaugen"? Das geht nicht schnell
und ganz umsonst dazu? Wie haben Generationen von Aquarianern
ohne "Python" nur überlebt...

Ich finde ja fein, daß Du so das Versuchskaninchen spielst, aber
etwas übertreiben tust Du es schon. ;)

Grüße,
Kora
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Kora,

ich merke schon du kennst dich aus.. :lol:

Gruß
Werner
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

och... das Produkt scheint es ja auch schon länger von JBL zu geben ;) und ich pers. fand die "Ansaugmethode" etwas hmmm nervig. Da habe ich lieber Eimer geschleppt. So ganz optimal ist das Pythonsystem natürlich auch nicht, durch den zusätzlichen Wasserverbrauch...wobei er verglichen mit einer Osmoseanlage eh irrelevant ist :D.
Mich hat an diesem Gerät einfach die simple Handhabung interessiert und wollte es deswegen definitiv mal ausprobieren... zudem ist der reine "Pumpenkopf" nicht wirklich teuer. Schlauch etc. hatte ich ja eh schon von meiner "Ansaugmethode"

Das Ansaugen über viele viele Meter stellt sich mit dem Mund zudem als wahre Meisterleistung raus :D. Ich kann in meinen Becken leider keine Mulmglocke benutzen, da ich zuviele Garnelen im Becken habe...und eine kleine extra Pumpe würde dann wieder genausoviel kosten wie das Pythonteil :D. Habe ja davor es ohne den Python probiert...fand jedoch die Lösungsmöglichkeiten nicht gerade ansprechend und bin eben wieder zu den Eimern zurückgekehrt :(.
 

Sabine68

Active Member
Hi,

ich habe sowas von Gardena, was man an den Wasserhahn schrauben kann und dauerhaft dranbleibt.

http://www.clevereinkaufen24.de/gardena ... 6d3186bb2e

Ist wohl das gleiche, was auch Torsten benutzt.
Da passen die normalen Gartenschlauchanschlüsse dran.
Einmal kurz Wasser ins Becken laufen lassen, bis der Schlauch luftblasenfrei ist.
Schlauch vom Hahn abnehmen. Wasser läuft dann von alleine aus dem Becken
Zum Wasser einfüllen, Schlauch wieder an den Hahn klemmen.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich habe mir im Aquariumboden ein Loch bohren lassen und mit Fitings verrohrt, dann Hahn mit Schlauch instal. (Gardena).
Nun brauche ich nur noch den Schlauch in den Abfluss zu legen und den Hahn öffnen. Das Wasser lasse ich von der Badewanne aus mit einer 1000 Liter/h Eheim Pumpe über den selben Schlauch zurücklaufen ins Becken. :wink:

Gruß
Werner
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Sabine68":1xvhj9w6 schrieb:
Hi,

ich habe sowas von Gardena, was man an den Wasserhahn schrauben kann und dauerhaft dranbleibt.

http://www.clevereinkaufen24.de/gardena ... 6d3186bb2e

Ist wohl das gleiche, was auch Torsten benutzt.
Da passen die normalen Gartenschlauchanschlüsse dran.
Einmal kurz Wasser ins Becken laufen lassen, bis der Schlauch luftblasenfrei ist.
Schlauch vom Hahn abnehmen. Wasser läuft dann von alleine aus dem Becken
Zum Wasser einfüllen, Schlauch wieder an den Hahn klemmen.

Hi,

ja genau das gleiche habe ich ja auch... jedoch reicht bei mir das Gefälle nicht aus, um das Wasser in mein Waschbecken zu leiten... das ewige abwurschteln des "Abflusses" war mir viel zu nervig und da auch wieder eine neue Konstruktion ranzubasteln wollte ich mir ersparen.

Hätte ich nen Haus bzw. nen Garten würde ich das Abwasser eh einfach in das nächstgelegene Beet leiten....aber auch den Kram in die Dusche hier zu leiten stellte sich als recht nervig raus, da ich eben nicht einfach den Stöpsel wieder an den Hahn packen konnte, um das Wasser ins Becken zu füllen.

Es bleibt dementsprechend ein nettes Nischenprodukt.... Ich würde sicherlich in einer langfristigen Bleibe die Gegebenheiten anders nutzen und auch ein Abfluss am Aquarium installieren etc. aber dies ist eben nicht immer möglich. So gesehen hat der Python schon seine Vorteile und bleibt ein sehr günstiges Gerät, dass definitiv gewisse Vorteile ausspielen kann.
 

Seimon

New Member
Hallo,allerseits.,....

Auch,wenn Eure Beiträge schon etwas älter sind,...aber habt Ihr es schon mal mit dem tollen Wasserwechsel-system von Aquaedi versucht ??? Habe ich mir gekauft...das ist einfach nur genial !!!!!!!!!!!
Müßt Ihr euch unbedingt mal ansehen auf der Hompage von Aquaedi ,...oder in Ebay...bei dessen Auktionen....SUPER !!!! sage ich Euch !!! Kennt das jemand von Euch auch schon ??

Seid lieb gegrüßt von Conni
 

Sabine68

Active Member
Hallo Conni,

herzlich willkommen im Forum und vielen Dank für den Tip
So funktioniert mein Wasserwechsel mt dem Perlator auch - ist das gleiche Prinzip. :wink:
Ich habe ein Filterauslaufrohr an den Schlauch gebastelt. Den kann ich ins Becken hängen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Aquarium ohne Wasserwechsel, UVC Klärer / JS Aqua Methode? Nährstoffe 30
A Soil mit hartem Leitungswasser/ Wasserwechsel Substrate 18
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
D Fischsterben nach Wasserwechsel Fische 9
P Wasserwechsel mit Osmosewasser... Temperatursturz! Technik 17
W Skalareneier am Blatt und Wasserwechsel Fische 1
N Dark-Start - Wasserwechsel? Erste Hilfe 1
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
C Technische Lösung Wasserwechsel Technik 6
P Wasserwechsel generell notwendig? Nährstoffe 101
L Anfängerfrage zum Wasserwechsel mit Osmose Wasser Technik 8
B Eheim Absperrhahn / Schnelltrennkupplung / Wasserwechsel Technik 7
B Osmosewasser nach Wasserwechsel aufdüngen?? Nährstoffe 1
C Düngermenge vs. Wasserwechsel Nährstoffe 3
A WasserWechsel Bei Becken um die 350-450l Pflanzen Allgemein 14
A Nach wasserwechsel Garnelen auf den Rücken Garnelen 10
K Osmose Zwischenspeicherung für Wasserwechsel Technik 10
H Wasserwechsel erleichtern Technik 5
L Semiautomatischer Wasserwechsel in kleinerem Aquascape Technik 38
E 270l Cube Düngesystem & Anzahl/Menge Wasserwechsel Nährstoffe 3

Ähnliche Themen

Oben