Planung meines 80cm Naturbeckens

Boiled_Frog

Member
Hallo liebes Forum,

Ich habe vor in den nächsten Wochen und Monaten hier mein Aquarium vorzustellen. Ich lese hier nun schon seit einiger Zeit mit und jetzt muss es endlich sein. ein eigenes Becken soll her. Ich bin Student und habe daher auch nicht wirklich viel Geld. Es wird daher eine art "Low-Budget-Projekt". zB. werde ich nur eine Bio-C02 Anlage verwenden und habe auch kein Geld für teuren Bodengrund.
Ich versuche mit meinen Mitteln das beste zu schaffen. Mir ist klar dass ich damit nicht die optimalsten ergebnisse erzielen werde aber ich werde mein "bestes geben" um ein schönes aquarium zu erhalten.

Folgendes ist der Plan:
- Becken mit 80*40*40cm
- Abdeckung wird selbst aus PVC-Hartschaumplatten gebaut. Werde euch berichten wie das von statten gegangen ist.
- Beleuchtet wird mit 4*16 Watt T8 mit 840er Röhren und Reflektoren. Die leuchtbalken werden selbst gebaut und mit nicht-dimmbaren evg's versehen.
- Als Nährboden möchte ich "JBL Florapol" oder "JBL Aqua Basis Plus" einsetzen. Ich lasse mich aber diesbezüglich gerne von euch beraten und von euren erfahrungen mit anderen nährböden erzählen.
- Als bodengrund werde ich einfachen baumarktsand einsetzen.
- Gedüngt wird mit Drak Ferrdrakon. Reicht das oder benötige ich dringend noch weitere "Mittelchen"?
- Gefiltert wird über einen HMF-Eckfilter. Ich habe von den angeblichen nachteilen von HMF-filtern in pflanzenbecken gelesen bin aber dennoch überzeugt von ihm. nicht zuletzt weil es auch einige aquarianer gibt, die HMFs erfolgreich in Pflanzenbecken einsetzen.
- CO2 wird wie gesagt über eine Bio-CO2 anlage, wie sie hier im forum zu finden sind, realisiert. dazu habe ich gleich mal eine frage: kann ich das C02 einfach über einen schlauch direkt in meine eheim compact pumpe im HMF leiten? Geht das oder gibt es bessere Methoden das C02 im Becken zu verteilen?


Über die Pflanzenarten habe ich mir noch nicht soooo viele Gedanken gemacht. da kenne ich mich einfach noch zu wenig aus. werde ich aber dann hier posten. da ich aber sehr hartes wasser habe (wohne in Ludwigsburg / Stuttgart) und keine möglichkeit osmosewasser zu verwenden wird sich das ein wenig einschränken.
kann mir bei der gelegenheit jemand einen guten internetshop für pflanzen sagen? ich habe schon mal bei aquapflanzen-online.de bestellt, war aber nicht besonders begeistert von der qualität. vielleicht ein einzelfall.

Auf jeden fall soll eine schön verzweigte moorkienwurzel eingesetzt werden. ich habe schon ein genaues bild im kopf. :) werde demnächst mal versuchen einen kleinen plan für euch zu zeichnen. Das oberste becken auf dieser seite gefällt mir sehr und ich werde mich ein wenig daran anlehnen ;-)
http://www.aquaplants.ru/2007/09/28/fot ... _2007.html

Besetzt soll das Becken auf jeden fall mit Amano-Garnelen und Red-Fires werden. Dann noch Otos (ich kann mir den genauen namen einfach nicht merken) und Rotkopfsalmlern.
Könnt ihr mir bei meiner Beckengröße eine ungefähre Menge für die einzelnen fische sagen?

So jetzt will ich euch mal nicht weiter nerven und hoffe euch demnächst mit bildern zu versorgen.
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und versorgt mich mit kritik, anregungen und verbesserungen.

gute nacht und viele grüße
flo
 

Sabine68

Active Member
Hi Flo,

als erstes empfehle ich dir mal unseren Einsteigerleitfaden :wink:
http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/grundlagen/47-einsteiger-leitfaden

da steht schonmal einiges :wink:

- Beleuchtet wird mit 4*16 Watt T8 mit 840er Röhren und Reflektoren. Die leuchtbalken werden selbst gebaut und mit nicht-dimmbaren evg's versehen.

du meinst sicherlich 4 x 18W. Ich hatte gleiches Beckenmaß beleuchtet mit 2 x18W T8 und das hat ausgreicht um Glossostigma elatinoides und Hemianthus callitrichoides Cuba zum wachsen zu bringen. 4 Röhren braucht es da nicht
2 - 3 reichen da schon aus.
Die Lichtfarbe ist in Ordnung, wenn sie dir gefällt - ich selbst mag es lieber etwas blaulastiger :wink:

- Als Nährboden möchte ich "JBL Florapol" oder "JBL Aqua Basis Plus" einsetzen. Ich lasse mich aber diesbezüglich gerne von euch beraten und von euren erfahrungen mit anderen nährböden erzählen.

Ich selbst nutze schon recht lange keinen Nährboden mehr sondern dünge ausschließlich übers Wasser.
Ich hatte aber auch schonmal Terrdrakon (von Drak) untendrunter und war vom Wachstum her sehr zufrieden.
Allerdings hat man dabei immer starke, rosafarbene Trübungen, wenn man umgepflanzt hat.
Früher oder später muss man aber bei fast jedem Nährboden NPK übers Wasser düngen oder Düngekugeln nachschieben, weil der Boden ausgelaugt ist.

- Gedüngt wird mit Drak Ferrdrakon. Reicht das oder benötige ich dringend noch weitere "Mittelchen"?

Auf Dauer reicht das nicht aus. Du brauchst auf alle Fälle noch einen Makrodünger. Guck mal bei Tobi im Shop - er bietet fertige Makro-Düngelösungen an oder du düngst einzelne Komponenten. Die hat Tobi auch :wink: oder du guckst u.a. bei Drak - da gibts auch Nitrat und Phosphat zur Komponentendüngung

- Gefiltert wird über einen HMF-Eckfilter. Ich habe von den angeblichen nachteilen von HMF-filtern in pflanzenbecken gelesen bin aber dennoch überzeugt von ihm. nicht zuletzt weil es auch einige aquarianer gibt, die HMFs erfolgreich in Pflanzenbecken einsetzen.

das musst du wissen. Ich würde es nicht tun :wink:

- CO2 wird wie gesagt über eine Bio-CO2 anlage, wie sie hier im forum zu finden sind, realisiert. dazu habe ich gleich mal eine frage: kann ich das C02 einfach über einen schlauch direkt in meine eheim compact pumpe im HMF leiten? Geht das oder gibt es bessere Methoden das C02 im Becken zu verteilen?

Bei Bio-Co2 bin ich ein Fan der Paffrath-Rinne/Schale. Da die Gährung bei Bio-Co2 recht ungleichmäßig abläuft, kann man mit der Größe der Rinne verhindern, daß am Anfang zuviel Co2 gelöst wird. Die Versorgung ist mit Rinne auch gleichmäßiger als wenn man Co2 direkt in die Pumpe einleitet.

Shops gibt es einige mit guten Pflanzen - so auf Anhieb fallen mir aquarium-planten.com und aquamoos ein.

Das wärs erstmal von meiner Seite.
 

Boiled_Frog

Member
Hi,

danke für deine Antwort.

Den Einsteigerleitfaden werde ich mir mal zu gemüte führen, danke.

Nein, ich meine schon 16 Watt Röhren. Ich weiß nicht warum, aber sie scheinen kaum mehr in Umlauf zu sein. Dabei haben sie ein, für 80cm Becken, sehr passendes Maß von 72cm. Damit wird die Ausleuchtung besser sein als mit 18 Watt Röhren.
Du meinst also, dass 2 Röhren reichen sollten. Ich möchte alles richtig machen und später keine Probleme mit zu wenig Licht haben. Also meint ihr das sollte reichen?

Meint ihr, dass es auch ganz ohne Nährboden geht. Also nur Sand und Düngung über das Wasser? Ich lasse mich sehr gerne belehren bzw Tips geben, darum frage ich ja.
Ähm, blöde Frage, aber wer ist Tobi :) Ich würde sehr gerne seinen Shop besuchen. Kanst mir die Adresse geben?

Ich habe jetzt schon folgende Testreagenzen. pH, Fe, KH, NO2 und NO3. Welche brauche ich denn noch unbedingt?
CO2 kommt auf jeden Fall.

Hm...vielleicht Überlege ich mir das doch noch einmal mit dem HMF. Ich finde den halt so praktisch ;-)
Aber wenn er wirklich so doof in einem Pflanzenbecken ist, dann werde ich mich mal nach etwas anderem umsehen. Evtl komme ich an einen JBL Außenfilter ran.
Wie filtert ihr denn so? Im Pflanzenbecken braucht man ja anscheinend nicht wirklich viel Filterung wenn man viele Pflannzen drin hat.

Über die Paffrath-Rinne werde ich mich mal informieren. Habe ich noch nie gehört. klingt interessant.

Ist noch in weiter Ferne aber wie viele Fische (Rotkopfsalmler) kann ich denn einsetzen?

vielen Dank
flo
 

Sabine68

Active Member
Hallo Flo,

Du meinst also, dass 2 Röhren reichen sollten. Ich möchte alles richtig machen und später keine Probleme mit zu wenig Licht haben. Also meint ihr das sollte reichen?
Ich würde mir die Abdeckung mit 2 x18 W T8 und mit Option auf 1 Röhre zusätzlich, falls es dir doch zuwenig sein sollte, bauen.
Wobei T5 sicherlich eine besser Wahl wäre - aber da gibt es ja auch schon einen Thread von dir

Meint ihr, dass es auch ganz ohne Nährboden geht. Also nur Sand und Düngung über das Wasser?

Ich meine das nicht nur, ich weiß es sogar :wink: (Fotos von meinen Becken sind in meiner Galerie) Es ist aber nur eine Möglichkeit von vielen. Welche Methode einem am besten liegt sollte/muss jeder für sich selbst entscheiden. Du kannst auch partiell Düngekugeln unterschieben. Düngekugeln kann man sehr günstig selbst herstellen - da musst du mal im Forum suchen.

Ich habe jetzt schon folgende Testreagenzen. pH, Fe, KH, NO2 und NO3. Welche brauche ich denn noch unbedingt?
CO2 kommt auf jeden Fall.

Po4 würde ich noch nehmen

Wie filtert ihr denn so? Im Pflanzenbecken braucht man ja anscheinend nicht wirklich viel Filterung wenn man viele Pflannzen drin hat.

Mein Riff wurde gar nicht gefiltert sondern nur umgewälzt. Meine jetzigen Becken werden mit kleinen Innenfiltern betrieben.
Harald filtert nicht, Nik und Roger haben wohl nur Schwämmchen am Ansaugkorb der Pumpe. Tutti filtert wohl komplett, mit allem was dazu gehört und hat keinerlei Probleme.
Bei mir hat starke Filterung immer Probleme gemacht.
So unterschiedlich kanns sein :wink:

Ist noch in weiter Ferne aber wie viele Fische (Rotkopfsalmler) kann ich denn einsetzen?

Wenn nichts mehr dazukommt würde ich so um die 10-15 Stück einsetzen.
 

Hardy

Active Member
Boiled_Frog":u6o984xq schrieb:
... 16 Watt Röhren... kaum mehr in Umlauf zu sein. Dabei haben sie ein, für 80cm Becken, sehr passendes Maß von 72cm...
Moin flo
Aussterbendes Spezialmaß mit wenig Farbauswahl. Das Becken hat ein sehr unpassendes Maß für Standardröhren. 60, 90, 120 cm ist da viel passender.
 

Boiled_Frog

Member
Hi,

Hardy":3dp6ndb8 schrieb:
Das Becken hat ein sehr unpassendes Maß für Standardröhren. 60, 90, 120 cm ist da viel passender.

Aber 120cm ist auch wesentlich größer als 80cm :) da wäre ja meine ganze studentenbude voll mit aquarium ;-)
90cm sind aber auch kein standartmaß oder?
naja, ich werds jetzt mal probieren mit den röhren. wenns garnicht klappt, dann muss ich halt umdisponieren. aber so wirds jetzt mal gemacht.

DÜNGER: also ich check jetzt langsam garnichtmehr durch. es gibt 1000 verschiedene dünger von 1000 verschiedenen firmen.
kann mit jemand sagen was ich unbedingt bracuhe bzw was empfehlenwert wär? klar, muss da jeder selber rausfinden was für sein wasser das beste ist aber vielleicht kann mir ja doch jemand helfen.

vielen dank
gruß flo
 

Roger

Active Member
Hallo Flo,

DÜNGER: also ich check jetzt langsam garnichtmehr durch. es gibt 1000 verschiedene dünger von 1000 verschiedenen firmen.
kann mit jemand sagen was ich unbedingt bracuhe bzw was empfehlenwert wär? klar, muss da jeder selber rausfinden was für sein wasser das beste ist aber vielleicht kann mir ja doch jemand helfen.
du brauchst in jedem Fall einen Volldünger. Da kann ich Dir den Mikro-Basic aus Tobi´s Shop nur wärmstens empfehlen. :wink: Ferrdrakon oder ProFito wären weitere alternativen.
Je nach den Werten die im Leitungswasser vorhanden sind, bzw. sich im Becken einstellen, kann es sein das Du Nitrat, Phosphat und evtl. Kalium zuführen mußt. Am flexibelsten ist man da mit jeweiligen Komponentendüngern aber auch eine Standardmischung kann gehen.
Einzelkomponentendünger sind auch bei Tobi zu finden: Makro-Basic-Nitrat, Makro-Basic-Phosphat, Makro-Basic-Kalium. Der Mischdünger heißt Makro-Basic-NPK.

Makrodünger kannst Du auch selbst herstellen wenn Du die Chemikalien bekommen kannst. Rezepte findest Du hier im Forum unter "Nährstoffe=>PPS-Pro oder Estimative Index" usw.
 

Sabine68

Active Member
Hi Flo,


guuuuuut - du möchtest eine Anleitung :wink:
Dann schreibe ich dir mal eine "Beispielanleitung" auf.

Quarzsand - woher auch immer
Düngekugeln, die du partiell unterschieben kannst.
Makrobasic NPK ( http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... l::72.html)- nach Vorgabe düngen
Mico Basic Eisenvolldünger (http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... ::423.html) - Düngung nach Vorgabe

JBL Proflow maxi 500 - mit Schwämmchen am Ansaugkorb

Bio-Co2 mit Paffrath-Rinne - in der Nähe der Pumpe angebracht.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
DavidR Seid bei der Planung meines 40er Würfels dabei...... Aquarienvorstellungen 30
K Benötige Hilfe bei Planung meines Naturaquariums Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
A Planung meines Aquascapes und ein paar Fragen Pflanzen Allgemein 9
T Planung meines neuen Aquariums Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
FloM Planung meines neuen Layouts Aquarienvorstellungen 77
S Planung meines ersten Aquascape! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
beigelsdschungel Planung meines 250 Liter Naturaquarium Technik 18
Alexander H Erstes Aquascaping in Planung gestaltet sich als schwierig!! Bitte um eure Meinungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
LarsMLR.de Planung: Biotop-Aquarium „Bach im Pfälzerwald“ Kein Thema - wenig Regeln 42
T Planung eines holländischen Pflanzenaquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Carol 28 L Becken in Planung Frage des Filters Technik 0
N 1:1 Osmose in Planung - Alte Osmose in Reihe schalten? Technik 4
F Erster Becken in Planung..Fragen.. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
M Hardscape-Planung Emmel 60x35x40cm Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Renato Nano Riff in der Planung - Könnte etwas Hilfe gebrauchen. Meerwasser Allgemein 19
H Erfahrung mit Daytime ECO und Planung für neues Becken Beleuchtung 0
DarkAqua Planung Paludarium Paludarien 0
Blub Planung Neuanfang Cube Garden Aquascaping - "Aquariengestaltung" 65
P Scapers Tank, Planung und Aufbau Aquascaping - "Aquariengestaltung" 20
F Planung eines kleinen Paludariums + Fragen Paludarien 1

Ähnliche Themen

Oben