PH-Wert steigt in der Nacht stark an

ScorpionTHS

New Member
Hallo,

nachdem ich meine roten Moorkienwurzeln vor einer Woche in meine Aquarium gestellt habe, habe ich ein seltsames ph-Wert verhalten bzw. stark schwankenden CO2 Gehalt. Einen Tag nachdem die Wurzeln drin waren, hatte ich morgens einen ph-Wert von 6,9 und einen CO2-Gehalt von 7 mg/l. Durch die CO2-Zufuhr erreichte ich abends einen ph-Wert von 6,4 mit 23 mg/l CO2. Am nächsten morgen hatte ich wieder einen ph-Wert von 6,9 bzw. 7 mg/l CO2. Inzwischen habe ich den ph-Wert auf morgens 6,8 und abends auf 6,6 eingepegelt. Dazu muss ich aber in der Nacht nochmal CO2 zuführen (aller 4 Stunden für 30 min).
Ich kann mir aber nicht erklären was mir nachts das CO2 raustreibt. Oberflächenbewegung ist nur sehr sehr leicht vorhanden. Das Aquarium wird auch nicht durchlüftet.
Sollte es nicht eher so sein, dass in der Nacht der CO2-Gehalt steigen kann, da die Pflanzen dann Sauerstoff verbrauchen und CO2 ausstoßen?
 

ghostfish

Member
hi

Die Wurzeln können den pH etwas nach unten treiben, du schreibst aber irgendwie das Gegenteil. Wie misst du denn den CO2 Wert so genau?
 

ScorpionTHS

New Member
Hallo ghostfish,

das ist ja das was mich verwundert. Ich bin mir auch sicher, dass es nichts mit der Wurzel zutun hat. Nur das war eben das letzte was ich am Becken gemacht habe. Zusätzlich habe ich zu diesem Zeitpunkt noch ein paar neue Pflanzen reingesetzt. Aber die treiben mir den ph-Wert in der Nacht nicht hoch.

Ermittelt wurden die ph-Werte mit einem Tröpfchentest und der CO2 Gehalt wird errechnet bzw. über Dauertest überprüft. Wobei das Grün abends etwas intensiver ist als morgens. Ich weiß, dass es nur Richtwerte sind, mehr soll sie auch gar nicht sein. Habe auch schon geschaut ob evtl. irgendwas mit meiner KH nicht stimmt, aber die ist stabil bei 2°dH.

Ich messe inzwischen 3mal am Tag, morgens, mittags und abends. Morgens ist der ph-Wert wie schon gesagt höher als mittags bzw. abends. Wobei ich mittags und abends identische Werte habe. Ich kann mir nicht erklären was mir in der Nacht das CO2 raustreibt.
 

Erwin

Active Member
Hallo Enrico,
ScorpionTHS":21komb7p schrieb:
Ich kann mir nicht erklären was mir in der Nacht das CO2 raustreibt.
Diese CO2-Verluste hast du nicht nur nachts, sondern 24 Stunden am Tag.
Du fügst also wesentlich mehr CO2 zu, als deine Pflanzen verbrauchen.
In Becken mit wenig Fischbesatz/Futtereintrag ist der ph-Anstieg bei nächtlicher CO2-Abschaltung nichts ungewöhnliches.
Je höher man die CO2-Konzentration tagsüber fährt, umso deutlicher wird die ph-Änderung ausfallen.

MfG
Erwin
 

ScorpionTHS

New Member
Hallo Erwin,

Das CO2 permanent verbraucht wird ist klar. Mir war nur nicht bewusst, dass dieser des Nachts noch so "enorm" ist, dass ich zusätzlich nochmal CO2 zuführen muss um meinen ph-Wert zu halten. Bei Leitungswasser muss ich ja relativ viel CO2 zuführen damit ich auf die empfohlenen 15-20 mg/l komme, also auf einen ph-Wert von ca. 6,5 - 6,6 (LW KH = 2°dH, ph = 7,5)

Also könnte sich der CO2-Gehalt in der Nacht "stabilisieren" durch einen höhern Besatz, der eh geplant ist?

Danke Dir!
 

ghostfish

Member
Bei KH2 sind die pH Schwankungen natürlich grundsätzlich hoch. Hast du denn Luftheber drin das das Nachts so stark austreibt? Starke Oberflächenbewegung?
Denn eigentlich sollten die Pflanzen nachts ja CO2 abgeben, auch wenns gering ist.
Ausser du führst tagsüber wirklich extrem viel CO2 zu, also so das der pH weit unter Leitungswasser ist. Dann ist es nicht so unnormal das es nachts stark austreibt.

Die rechnerische Ermittelung des CO2 ist leider sehr ungenau, vor allem wenn die KH sehr niedrig ist. Denn diese Tabellen sind auch auf mittelhartes Wasser ausgelegt.
Man kann den Wert noch genauer ermitteln wenn man in die Wasserprobe 1min. lang reinpustet und dann den pH Wert ermittelt. Mittels diesem Wert kann man den CO2 genauer ausrechnen.
 

Erwin

Active Member
Hallo Enrico,
ScorpionTHS":3ui1iw36 schrieb:
Also könnte sich der CO2-Gehalt in der Nacht "stabilisieren" durch einen höhern Besatz, der eh geplant ist?
ja.
MfG
Erwin
 

ScorpionTHS

New Member
Hallo,

ghostfish":zodz2rf8 schrieb:
Hast du denn Luftheber drin das das Nachts so stark austreibt? Starke Oberflächenbewegung?

Der HMF wird mittels Pumpe durchflutet. Der Auslauf wird durch ein varibales Auslaufrohr so gesteuert, das nur eine sehr sehr leicht Oberflächenbewegung entsteht.
Meine Luftpumpe ist nicht an. Diese habe ich nur mit verbaut, falls es in der Nacht zu einem Sauerstoffmangel kommt. Dies ist aber bis dato nie der Fall gewesen.

Aber der Grund für den ph-Anstieg scheint schon gefunden. :D

Danke euch beiden für eure Hilfe. :bier:
 
Oben