Ph Wert senken.Den Fischen gehts schlecht

[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Die Fische verstecken sich und verharren an einem Platz.Nach einem Wasserwechsel sind alle Fische Putzmunter.
Am zweiten Tag schwimmen Sie schon fast nicht mehr und stehen in der Ecke, andere verstecken sich.
Wasserwerte stimmen und es wird wöchentlich ww gemacht.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Vor zwei Monaten komplett Umgestaltet.Anderes Licht, andere Pflanzen.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca.8 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 80x35x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Nährboden Tetra Langzeit Bodengrund.Normaler Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Eine Wurzel am Boden,Deko Elemente.

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2x35 Watt Dennerle Trocal Day und Spezial Plant.Mit Reflektoren.

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim 2324 T.


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Blaue Filtermatte mit Biomech und einmal Filtermatte.

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 700 l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Aussenreaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 60 Blasen

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle Co2

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 23.02.2013

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Testkoffer


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 6

GH-Wert: 9

Fe-Wert (Eisen): 0,02

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): 0,01

NO3-Wert (Nitrat): 5-10

PO4-Wert (Phosphat): 0,2

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Morgens 1,5 ml AR Mikro Spezial Flowgrow.
Abends 5ml AR NPK.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchentlich Sonntags

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Ja mit Bittersalz beim ww 1 teeloefffel

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Blixa Japonica
Cabomba Aquatica
Cabomba Furcata
Didiplis Diandra
Eichhornia Azurea
Eusteralis stellata
Helanthium bolivianum
Helanthium tenellum
Heteranthera zosterifolia
Hygrophila pinnatifida
limnophila aromaticoides
limnophila hippuridoides grün
limnophila hippuridoides rot
limnophila indica
limnophila sessiliflora
ludwiga brevipes
ludwigia ovalis
ludwigia repens
myriophyllum mattogrossense rot
myriophyllum mattogrossense
najas guadalupensis
nesaea triflora
polygonum pak chong
rotala hippuris
rotala macrandra green narrow leaf
staurogyne repens
vesicularia dubyana


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 60%

[h3]Besatz:[/h3] 10 Sumatra Barben
1 Labeo Bicolor
1 Sumatra Rüsselbarbe
3 Schachbrett Schmerlen
2 Rotkopfsalmler
5 Saugwelse
2 Fächerkrebse
1 Dornenauge


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,9

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 51,7

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 9,7

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 4,1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0.0 nicht Feststellb

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo

Also ich Denke das sich Irgend ein Stoff, den ich nicht messen kann, anreichert.Es ist komisch, das nach dem WW die Fische Putzmunter sind.Das hält sich auch bis zum Abend.
Aber schon am Nächsten Tag sind die meißten Fische wieder versteckt und schwimmen nur raus, wenns Futter gibt.Sie Atmen ganz Normal.Nur stehen Sie im Schwarm zusammen vor der Rechten Glasscheibe und schwimmen drauf zu.Im Stand Natürlich.

Entweder liegt es an der Wasserqualität, oder die Fische vertragen es nicht gut, wenn der Ph Wert zu schnell über meinen Aussenreaktor gesenkt wird.
Könnte ja sein, das das Co2 zu viel ist in zu kurzer Zeit.
Ich versuche jetzt den Ph Wert, langsam über den ganzen Tag verteilt mal zu senken.Dann läuft warscheinlich das Co2 den ganzen Tag über, aber für die Fische ist es vielleicht Angenehmer.

Das ganze hat Angefangen, als ich das Becken Umgestellt habe und die Beleuchtung geändert und andere Pflanzen reingekommen sind.

Wer hat da einen Tipp?

Grüßle Marc
 

Anhänge

  • 17.02.2014.jpg
    17.02.2014.jpg
    466,9 KB · Aufrufe: 2.115

miker_150

New Member
Hallo, zu Deiner vermutung mit dem pH Wert kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es damit warscheinlich nichts zu tun hat. Ich habe ähnliche Wasserwerte und einen hohen ph-Wert über 7,5 und meine Fische sind putzmunter, würde sie sogar als hyperaktiv bezeichnen :shock:

Habe aber die Erfahrung gemacht, je mehr Pflanzen in einem Becken sind, desto schreckhafter werden die Fische. Sie nehmen das Verhalten in der Natur an, wo sie auch nicht den ganzen Tag im Freiwasser herumschwimmen, sondern die Deckung aufsuchen zum Schutz vor Räubern etc.

Solange die Fische zum fressen hervorkommen, und keine äußerlichen Symthome an Ihnen zu sehen sind, würde ich mir keine Sorgen machen. Die Moßbarben die bei Dir in der Ecke stehen, hat ein Bekannter von mir auch und diese haben auch bei Ihm Ihre lieblingsecke wo sie sich aufhalten. Als Jungfische sind sie aktiver und schwimmen den ganzen Tag umher, je älter sie werden, umso ruiger werden sie.

Hatte diese auch einmal, bei mir haben Sie den Skalaren immer die Schwanzflossen angeknappert, deshalb habe ich sie wieder abgegeben.

Kleiner Tip: Geb Ihnen in der mitte im Becken etwas mehr schwimmraum, Barben benötigen auch freie Bereiche um sich wohlzufühlen...

Grüße
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, wie sieht es mit Strömung aus im Becken?
Meine Fische sind nichtnur von Wasserwechsel hocherfreut, sondern auch von Filterputzen.
Wenn der wieder so richtig pustet, kommt leben in die Bude. Die Fische surfenbegeistert im Fiterstrom, balgen sich und toben rum wie eine ganzer Kindergarten. Vielleicht würde eine Strömungspumpe helfen?
Chiao Moni
 
Hallo Flowgrower

Ok. Also dann liegt es am Natürlichen Verhalten der Fische.

Meine Strömung ist in Ordnung.Fressen tun Sie ja auch und wenn ich am Gärtnern bin, dann knabbern Sie meine Hände an.

Es sieht halt nur Unnatürlich aus, wenn Sie unter den Blättern im Schatten stehen. Vorher ohne viel Pflanzen, schwammen Sie munter hin und her.

Gut bei meinem Nächsten Becken werde ich dann keine Barben mehr nehmen.


Grüßle Marc
 

Grobi

Member
Hi.....

würde jetzt mal denke das der Besatz ansich ungünstig ist :smile:
Unteranderem schon zuviel Fisch!?

Rüsselbarbe ist auch ein Schwarmfisch....

Lg
 
Hallo Grobi

Ja das liegt aber daran, das im laufe der letzten drei vier Jahre einige Fische gestorben sind.

Von den Rotkopfsalmlern waren es auch mal 10 und von der Rüßelbarbe hatte ich 4 Stück.

Dann kam noch dazu, das meine Frau Ihr Küchenaquarium mit den Welsen und Barben aufgegeben hat und ich nicht wusste wohin mit den Fischen.
Die sind jetzt etwa ein Jahr in dem Becken.

In den Anfangsjahren hab ich viele Fehler gemacht und der Besatz ist nun leider das was Übrig geblieben ist.Die Fische bekommen jetzt sozusagen Ihr Gnadenbrot.

In Zukunft wird sorgsamer Ausgewählt und nicht einfach nach gefallen gekauft. :eek:ps:


Grüßle Marc
 

miker_150

New Member
..das meinte ich ( vorher ohne viel Pflanzen schwammen sie munter hin und her)

einfach in der Mitte des Beckens einen Freiraum schaffen, den kannst Du ja mit Unterwassergras bepflanzen oder welche, die nur den Bodengrund begrünen. Sieht auch toll aus - fürs Auge.

Ansich sind die Mosbarben richtig schöne Fische, besonders die blaugrüne Schimmerung der Schuppen, bloß keine Fische mit Schleierschwanz-Flossen dazu tun, da werden die friedlichen Barben zu waren Monstern :)

ansonsten passt der Besatz meines erachtens aber gut. (kein Überbesatz oder so)

Mit dem krassen pH absenken über das CO² kann es natürlich auch etwas zu tun haben, ich würde die Co² Zufuhr etwas einschränken und vorallem Nachts abstellen. Deine Pflanzen wachsen ja sehr gut und ich Denke mit weniger Co², jetzt wo sie alle schöne Wurzeln haben, wirst Du da keine Probleme bekommen.

ps. Rüsselbarbe ist ein Schwarmfisch stimmt, Rotkopfsalmer haben auch nicht das ewige Leben, die werden glaub ich 2 - 3 Jahre alt, maximal

Grüße
 

Grobi

Member
Hi...

war und ist auch nicht böse gemeint.
Aber dann war es ja schon vorher bissle unglücklich besetzt, und zuviel!?! Salmler und Barben zb.!?
Besser nur Salmler zb....mit den Welsen zusammen.
Wie wäre es Du holst Dir einfach "noch" ein Becken :D
Also Rüsselbarben,denke ich so ab 1.20m Aq.,eher aufwärts. Aus Fehlern lernt man. Die hat und macht wohl jeder mal :smile:

Also wenn zum Beispiel alles in Ordnung ist....schwimmt ein Schwarmfisch evtl in der Gruppe...aber ansich nicht
immer im Schwarm. Klingt korios jetzt :cool:

Lg
 
Hallo Grobi

Ja ein Neues Größeres Becken ist in Planung. Nur möchte ich jetzt noch nicht Anfangen, weil erstens noch keine Kohle da ist und zweitens wenn es zum Frühling und Sommer geht, hab ich wenig Zeit.

Mein zweites Hobby ist Motorrad und sobald es wärmer wird, nimmt mich das wieder in Anspruch.Zudem ist am Haus und Garten noch einiges zu tun.

Mein Plan war jetzt zum Oktober ein Neues 240 liter Becken aufzubauen. Deshalb bin ich jetzt auch am Trainieren und Erfahrung Sammeln, mit dem kleinen 112 liter.

Und Miker_150 ich hatte vorher immer in der Nacht das Co2 abgeschaltet.Dabei ist aber zum morgen der Ph Wert immer auf 7,2 gestiegen.
Über Nacht wird nicht viel eingeleitet.

Ich hab jetzt die Blasenzahl verringert und lasse den Ph Wert langsamer absinken.


Grüßle Marc
 

Öhrchen

Active Member
Hallo,

ich würde es auch mit weniger CO2 versuchen/den pH etwas höher halten. Das Verhalten, das du beschreibst, kenne ich von meinen Fischen bei zu viel CO2 (mein Druckminderer war defekt und so kam zu viel CO2 ins AQ). Was da sehr schnell Abhilfe geschaffen hat, war ein Sprudelstein an einer Membranpumpe. Wohl nicht so sehr durch die O2 Zufuhr (davon war bei dem GAU genug im Wasser, Pflanzen assimilierten), sondern durch das rasche Austreiben des CO2. Könntest du als Ausschlußversuch ja auch mal testen, oder eben einfach mal einen Tag ganz ohne CO2, und schauen, ob die Tiere sich dann anders verhalten.
 
Hallo und Guten Morgen Stefanie

Heute morgen konnte ich schon eine änderung am Verhalten feststellen.Das Licht geht bei mir um 8,00 Uhr an und die Fische schwimmen heute schonmal wesentlich mehr und sind Aktiver.

Alleine die Reduzierung der Blasenzahl, also das langsamere Ansteigen des Co2 Gehaltes, bewirkt jetzt schon eine veränderung des Verhaltens.

Auch die Rotkopfsalmler schwimmen aus ihrer Ecke.Was Sie bisher nur beim Füttern taten.Die Fische sind alle wesentlich munterer und schwimmen normal umher. :thumbs:

Das hat auf jedenfall erstmal was gebracht.


Grüßle Marc
 
Hallo

Gerade weil du auf (relativ) wenig Platz sehr viele Tiere hälst, würde ich auf zu wenig Sauerstoff tippen.
Die Fische atmen ja auch einiges weg und zusätzlich wird noch der CO2-Wert angehoben.

Würde dir auch dazu raten einmal einen Sprudelstein, zum Test, anzubringen.

Gruß
 

Öhrchen

Active Member
Hallo,

das freut mich, daß die Fische jetzt wieder besser dran sind. CO2 für die Pflanzen ist schön und gut, aber der Besatz geht vor, denke ich.
 

Ähnliche Themen

Oben