Pflanzen treiben eigenartige Wurzeln aus

Dortje

Member
Hallo,

meine Pflanzen treiben eigenartige horizontale "Schwimmwurzeln" aus, ich weiss nicht ob das normal ist. Vllt kann da jemand was dazu sagen. Becken ist 50l klein und mit 22 W Beleuchtet. Gedüngt wird Profito Eisenvolldünger und Bloom&Grow als Tagesdünger.

Gruß,

Dortje
 

Anhänge

  • IMG_0460.JPG
    IMG_0460.JPG
    337,2 KB · Aufrufe: 1.763

Ebs

Active Member
Hallo Dortje,

das ist bei Stängelpflanzen etwas völlig normales. Manche machens, manche nicht.

Einige behaupten, dass diese Wasserwurzeln ein Merkmal für unzureichende Düngung sind, was aber nicht zutrifft, da sie bei gutem und schlechtem Düngezustand auftreten können, aber nicht müssen.

Gruß Ebs
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Dortje,

scheint soweit okay. - Obwohl ich der Ansicht bin, Wasserwurzeln können ein Indiz für einen Mangel in der Nährstoffversorgung sein. Es gilt aber zu unterscheiden! Bei dir sind die Wasserwurzeln das Resultat von Verzweigungen und das ist völlig normal. Das verwendete ML/BC fördert nach meiner Beobachtung die Verzweigung.

Ich habe in einem Becken zwei Formen der R. rotundifolia stehen. Nur mit ML/BC verzweigt die eine sehr stark und bildet an den austreibenden Sprossachseln Wasserwurzeln, die andere verzweigt weiterhin nicht und hat keinerlei Wasserwurzeln. Bekäme letztere Wasserwurzeln, wäre das ein klares Mangelindiz.

Gruß, Nik
 

Cyril

New Member
Hallo Nik,

eine Anfänger Frage, was ist ML/BC ????
Meine Rotalas treiben auch viele Wasserwurzeln und ich möchte wirklich wissen wieso .....
Wie düngst du deine Rotala die keine Wasserwurzeln zieht?

Danke.

Grüße
 

Dortje

Member
Super, vielen Dank. Das mit dem Nährstoffmangel hatte ich auch im Kopf, und war deshalb verwundert, da ich ja eigentlich zudünge. Ihr habt mir sehr geholfen, danke.

Gruß,

Dortje
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, im Erwerbsgartenbau wird Phosphat zur Wurzelbildung bei Gemüse und Zierpflanzen eingesetzt.
Kann Wurzelbildung im Aquarium auch mit ausreichendem, bzw. übermäßigen Phosphatlevel zusammenhängen?
Die Pflanzen sehen ja sehr gut aus. Nicht gerade, als ob es ihnen an irgendetwas fehlt.

Andererseits werden Jungpflanzen/Sämlinge erst mager gehalten um die Wurzelbildung zu fördern, da bei üppiger Düngung kein ausreichendes Wurzelsystem ausgebildet wird, was später zu Problemen führen kann. Sobald die Pflanzen ausreichende Wurzeln gebildet haben, kommen sie in nährstoffreiches Substrat.
Chiao Moni
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Moni,

Plantamaniac":3dq5lqzk schrieb:
Hallo, im Erwerbsgartenbau wird Phosphat zur Wurzelbildung bei Gemüse und Zierpflanzen eingesetzt.
Kann Wurzelbildung im Aquarium auch mit ausreichendem, bzw. übermäßigen Phosphatlevel zusammenhängen?
stimmt, könnte eine Rolle spielen. Stellt sich aber die Frage, macht eine ausreichende bzw. übermäßige Phosphatversorgung einen Unterschied in der Wurzelbildung?
Bei mir ist das ja mit dem ungedüngten Sand schon mal übersichtlich und PO4 dünge ich nur auf Stoß und warte dann auf Mangelerscheinungen. Praktisch kommt das wegen des höheren PO4-Gehalts des Leitungswassers nur selten so weit. Trotzdem ist in der Wassersäule PO4 meist nicht nachweisbar, die Pflanzen aber nicht unterversorgt. Sonst wird ja gerne ständig für sogar reichlich nachweisbares Phosphat gesorgt.

Ansonsten weiß ich, dass sich über eine komplette, reichliche Wasserdüngung - PO4 mit den obigen Einschränkungen - durchaus deutlich Einfluss auf die Bildung, sprich Vermeidung von Wasserwurzeln nehmen lässt. Auch wieder mit der Einschränkung der Unterschiede verschiedener Pflanzen. Bei fett gedüngten Soils vermute ich das - auch deshalb, weil ...

... das ließ sich auch im Garten beobachten. Meine hat früher nur ungenügend gedüngt. Sie hat irgendwie statisch - zu wenig - gedüngt und das nicht erkannt. Der Prozess die Düngung am Verhalten der Pflanzen zu orientieren, war eine ziemlich schwierige Geschichte. An den Oleandern ließ sich bei dem permanenten Nährstoffmangel beobachten, wie die Äste über dem Boden lang wuchsen incl. (Luft-)Wurzelbildung. Mit einer reichlichen Düngung wuchsen die neuen Triebe strack himmelwärts.

Gruß, Nik
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
a propos Verzweigung: auch wenn eine Stängelpflanze lang geworden und der untere Stängelteil schon ziemlich oll ist, bilden sich verstärkt "Luftwurzeln". So wie auch an frei treibenden Stängeln. In der Natur können losgerissene Wasserpflanzentriebe dadurch wieder Wurzeln in den Boden treiben, wenn sie irgendwo hängenbleiben.

Gruß
Heiko
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Valiantly Unzufrieden mit der/m Vitalität/Wuchs der Pflanzen Pflanzen Allgemein 19
N Probleme mit Pflanzen Erste Hilfe 9
n7mob Düngesythem für Pflanzen mit geringem Bedarf. Nährstoffe 4
LarsMLR.de Welche Pflanzen für Kaltwasser Strömungs-Biotop Pflanzen Allgemein 3
A Suche: Pflanzen am Filterauslass Pflanzen Allgemein 0
Lucky71 Neueinrichtung 600 l Becken -Welche Pflanzen? Pflanzen Allgemein 3
F Namen der Pflanzen in diesem Diskusaqurium Artenbestimmung 2
P Wer kennt diese Pflanzen? Artenbestimmung 2
M alternanthera in feinen Sand pflanzen? Substrate 8
F Löcher in Pflanzen trotz ausreichend Kalium Erste Hilfe 6
F Zu viel Licht für Pflanzen Erste Hilfe 9
V Bolbitis sp. "Sekadau" und rote Pflanzen Suche Wasserpflanzen 0
Plantamaniac Pflanzen und Tiere für kalte Aquarien 15-22 Grad Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
A Welche Pflanzen sind diese? Artenbestimmung 4
M Dry Start -welche Pflanzen ? Pflanzen Allgemein 1
P Gibt es Pflanzen die sehr sehr wenig Eisen verbrauchen? Nährstoffe 2
D Pflanzen lösen sich scheinbar auf und verlieren Blätter Erste Hilfe 15
May85 Verzweifelt Pflanzen braun/gelb und Algen Erste Hilfe 20
R Algen und keine schöne Pflanzen Erste Hilfe 35
B Suche viele Pflanzen für Neueinrichtung Suche Wasserpflanzen 0

Ähnliche Themen

Oben