Pflanzen Nehmen keine Nährstoffe auf + leichter Bartalgenbefall

problembeschreibung
Moin,
Meine Pflanzen nehmen leider keine Nährstoffe auf, und das obwohl das Aquarium dicht bepflanzt ist und auch eigentlich alle Nährstoffe zur Verfügung stehen.
Und bevor ich es vergesse, ich habe auch ein kleines Bartalgen Problem, und das obwohl ich kein Eisen dünge.

Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Nein

Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums: 30.12.2021
Maße des Aquariums LxBxH: 151x51x66
Bruttoliter: 450
~Nettoliter: ca. 370
Bodengrund, evtl. -aufbau: Sand mit Körnung 0,1-0,9 mm
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc. 2 große Wurzeln und nen Paar Schifersteine.

Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED. WRGB LED Beleuchtung
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l keine Ahnung, da die Lampe prozentual dimmbar ist, und die einzelnen Farben auch.
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin) WRGB
Beleuchtungsdauer 11.30-20.30 Volle Beleuchtung 11.00-11.30 langsamer Sonnenaufgang 20.30-21.30 langsamer Sonnenuntergang
mit Dimmphasen? Wie lange?

Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? JBL Cristalprofi 1902 Greenline
Filtermaterialien? 1,9 Liter JBL Micromec, 1,5 l Sera Siporax, 0,4 l JBL Cermec, 6,2 Liter Blaue Filtermatten von JBL
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv? 1900 l/h Durchsatz laut Hersteller, tatsächlich aber ca. 1100-1200 l/h

CO2-Versorgung
Bio-CO2. Nein
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt? Druckgas mit Magnetventil
Art der CO2 Zugabe? Inlinediffusor
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung? 20 mg/l Lösung
Farbe des Dauertests? Kleeblattgrün

Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
UV-C Klärer

Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH 13
GH °dH 13
Ca in mg/l 80
Mg in mg/l 2
K in mg/l 1,2
NO3 9

Wenn angegeben:
PO4 in mg/l 0,04
Kieselsäure/Silikat in mg/l 3
Hydrogencarbonat in mg/l. /

Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Osmosewasser, Wasser wird anschließend mit Dennerle ReMineral und Magnesiumsulfat aufgesalzen

Wasserwechsel, Menge/Intervall
Alle 2 Wochen 100 Liter

Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
Lässt sich Pauschal nicht sagen, Am Ende jeder Woche und nach jedem WW wird gemessen und dann auf folgende Werte aufgedüngt, sofern die Werte nicht mehr im Rahmen sind, da aber Nitrat, Kalium, Magnesium und Kalzium nicht verbraucht werden wird bis auf das Osmosewasser mit Kalzium und Magnesium eigentlich nicht so viel aufgedüngt.

Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein
Wassertests, welche Tropfentests von JBL und Macherey und Nagel.
pH 6,7
GH 12
KH 7
Fe 0,0
NO3 25-30
PO4 0,6

wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K 14
Mg 20
Ca 60
NO2 0,0

Liste Pflanzen
  • u.a.
  • Nymphaea rubra
  • Echinodorus grisebachii
  • Vesicularia dubyana
  • Mayaca Fluviatilis
  • Hydrocotyle leucocephala
  • Alternathera lilacina
  • Echinodorus cordifolius Harbich rot
  • Cryptocoryne beckettii
  • Anubias barteri
  • Echinodorus bleheri
  • Aponogeton madagascariensis
  • Cryptocoryne wendtii
  • Riesenvallisnerien
  • Sumpfschrauben
  • und co.
  • Natürlich habe ich jede Pflanze bis auf Aponogeton Madagascariensis mehrmals.

"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
Nein

Besatz
3x Elliots Buntbarsch
10x Phenacogrammus aurantiacus
20x Corydoras Paleatus
1x L204

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bedanke mich schonmal für die Hilfe und wünsche noch einen schönen Tag!
Viele Grüße
Fynn
 
Hier sind natürlich noch die Fotos vom Becken.
 

Anhänge

  • 5A523294-9F1D-428C-B643-AA548F0EDA53.jpeg
    5A523294-9F1D-428C-B643-AA548F0EDA53.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 66
  • 9CB159FB-7E6B-4DF0-854D-D2E13DBC6810.jpeg
    9CB159FB-7E6B-4DF0-854D-D2E13DBC6810.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 66
  • 6325101B-501F-4AE2-90B6-2AADAC4B93BB.jpeg
    6325101B-501F-4AE2-90B6-2AADAC4B93BB.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 65

Kejoro

Active Member
Hi Fynn,

du nennst selbst bereits einen Ansatzpunkt, den ich unbedingt angehen würde
ich habe auch ein kleines Bartalgen Problem, und das obwohl ich kein Eisen dünge.
Dünge am besten nicht nur Eisen, sondern direkt einen Volldünger. Es braucht ein wenig mehr außer Fe, um den Stoffwechsel der Pflanzen zu versorgen.

Welche Leuchte verwendest Du denn? Man bräuchte eine Angabe wie "Lumen (lm)". Ich frage deshalb, weil ich mein 200l zeitweise wegen einer Trübung mit 15lm/l betrieben hatte und die Pflanzen zeigten ähnliche Ausfallerscheinungen wie deine: Auflösen mancher Blätter und Hygrophilias haben die Blätter untenherum abgeworfen.

Ansonsten kann man den Filter noch betrachten. UVC ebenso. Aber erstmal muss es wachsen.

Schreibst Du noch etwas zu deinen Zielwerten, wenn du uns die Düngung nicht verraten magst :D?

Schöne Grüße
Kevin
 
Moin Kevin,

Das mit den Nährstoffen geht auch schon seit mehreren Wochen so, anfangs hatte ich noch 0,1 mg/l Eisen wöchentlich gedüngt und dann nach und nach über Wochen weniger, da die anderen Nährstoffe nicht verbraucht werden und mir so der Eisengehalt etwas hoch erschein. Seit ungefähr 2 Wochen habe ich leichte Bartalgen und da kamen sie anfangs eher nach dem ich Tags zuvor auf 0,025 mg/l Eisen gedüngt hatte. Nun habe ich zuletzt vor neun Tagen auf 0,025 mg/l Eisen gedüngt und trotzdem wachsen täglich Bartalgen, zwar noch in einem überscha Maße welches sich in täglich 5 Minuten entfernen lässt.

Als Leuchte wird eine Juwel Helialux Spectrum 1500 WRGB verwendet und da ist es garnicht so einfach sich die Lumenanzahl auszurechnen, da diese nur für die weißem LEDs bei 100% angegeben wird und es ja auch noch die LEDs in den drei anderen Farben gibt, welche da bei der Rechnung nicht berücksichtigt werden. Ich denke aber mal das das von der Lumenzahl ausreichen wird, da die HeliaLux Spectrum in vielen Millionen Aquarien ist und dort die Pflanzen auch keine Probleme bereiten.

Aufdüngen tue ich nur wenn die Wasserwerte auf oder unter folgend Werte fallen: (getestet wird jedes wochenende)

Kalium 10 mg/l
Nitrat 20 mg/l
Phosphat. 0.5 mg/l
und Kalzium und Magnesium wenn es mehr als 3,5:1 auseinanderliegt oder Magnesium kleiner ist als Kalium.

Aufgedüngt wird dann auf:
Kalium 12-15 mg/l
Nitrat 25-30 mg/l
Phosphat 0.9 mg/l
Kalzium und Magnesium auf ein Verhältnis von 2,75:1 - 3:1 und Magnesium zu Kalium liegt in den letzten Wochen bei 1:0,75 da werde ich noch runtergehen, momentan bekomme ich mein Kalium aber noch nicht gesenkt.

Vor 9 Tagen wurde auf folgende Werte aufgedüngt/wurden folgende Werte ermittel:

Kalium 14 mg/l
Nitrat. 28,5 mg/l
Phosphat. 0,9 mg/l
Magnesium 20 mg/l
Kalzium. 60 mg/l
Eisen. 0,025 mg/l


Vor 2 Tagen wurden dann folgende Wasserwerte ermittelt ohne vorher gedüngt oder wasser gewechselt zu haben:

Kalium 14 mg/l
Nitrat. 25-30 mg/l
phosphat. 0,6 mg/l
Magnesium. 20 mg/l
Kalzium. 60 mg/l
Eisen. 0,0 mg/l

Gedüngt wird mit:
AquaRebell Nitrat N
AquaRebell. Phosphat
AquaRebell. Kalium
AquaRebell. Mikro Basic Eisen
und die Echinodorus und Cryptocorynen bekommen Tropica Düngekapseln.

In wie fern könnten der Filter oder der UV-C Klärer dafür verantwortlich sein?


Danke sehr und viele Grüße ;-)
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Als Leuchte wird eine Juwel Helialux Spectrum 1500 WRGB verwendet und da ist es garnicht so einfach sich die Lumenanzahl auszurechnen, da diese nur für die weißem LEDs bei 100% angegeben wird und es ja auch noch die LEDs in den drei anderen Farben gibt, welche da bei der Rechnung nicht berücksichtigt werden.
na ja, bei 18 weißen LEDs auf 1 rote, zwei grüne und zwei blaue, also 18 zu 5, kann man die bunten LEDs gerne untern Tisch fallen lassen. Mit 60W bei 140lm/W auf 450l kommst Du gerade mal auf 19lm/l. Bei so wenig Licht würde ich gar kein NPK düngen und einen Eisenvolldünger nur bei Bedarf, und den dann auch erstmal nur zu 1/4 der empfohlenen Dosis.

Wie schnell (cm pro Tag) wächst denn bei Dir Limnophila heterophylla?

Grüße, Markus
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Ich sehe in den Fotos vor allem Symptome für Lichtmangel.

Wird bei Lichtmangel zu viel NPK gefüngt, können schnell Bartalgen kommen. Das hat nichts mit Eisen zu tun. Wenn du Phosphat auf fast nicht nachweisbar reduziert, sollten sie verschwinden.

Viele Grüße
Alicia
 
Moin,

wie kann ich das Licht erhöhen ohne mir eine eine neue Lampe kaufen zu müssen? Könnte ich auch einen doppelten Klappensatz kaufen und die Multilux und die HeliaLux laufen lassen?
 
Moin,
gerade den Fehler erkannt, die weißen LEDs liefen den ganzen Tag auf zwischen 45-75% und davon eher auf 45% und nur mal kurz zwei Stunden auf 75%. Ich habe sie jetzt auf die ganze Zeit 100% gestell, damit dürfte es ja auch schonmal deut besser werden, da dies ja teilweise bis zu 10 lumen pro Liter mehr sind.

jetzt mal meine Frage, geht so eine Lampe schneller kaputt wenn sie auf 100% läuft?


Viele Grüße
 

Kejoro

Active Member
Hi Fynn,
jetzt mal meine Frage, geht so eine Lampe schneller kaputt wenn sie auf 100% läuft?
meinst Du nicht, dass das bei "Millionen von Aquarien mit dieser Leuchte" nicht schon aufgefallen wäre?^^

In wie fern könnten der Filter oder der UV-C Klärer dafür verantwortlich sein?
Beides wirkt auf das Mikrobiom deines Beckens und das wirkt wiederum massiv auf das Pflanzenwachstum und bildet die Konkurrenz gegen Algen.

Ob die 10lm/l mehr reichen werden, musst du ausprobieren. Hier sind die 19lm/l immerhin schon 11klux. Bei kleineren Becken finde ich das ausreichend. Hier stellt sich die Frage, wie viel unten noch ankommt. Martin hat hier mal eine Messung gemacht.

Beim Düngen kannst Du dich an das Halten, was Markus sagt. Nur der Vollständigkeit halber noch mein Senf: Ich dünge jedes Becken voll auf. NO3 : PO4 : K : Fe ist etwa 10 : 1 : 5 : 0,1. Verträgt es das nicht, ist der Mikrobiom/Biofilm nicht reif genug. Endet dann in den Nährstoffvermeidungsstrategien, die hier jeden Tag gebetet werden.

Schöne Grüße
Kevin
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Die L. Sessiflora wird dir deutlich zeigen ob das Licht reicht. Auf den ersten Fotos sieht man deutlich die Unterschiede zwischen unten und Wasseroberfläche.

Der größte Feind von Led sind Überhitzung und eindringendes Wasser. Wer beides vermeidet, wird eine lange Lebensdauer haben.

Viele Grüße
Alicia
 
Moin,

Ich hoffe das geht hier jetzt nicht unter,

Die Beleuchtung habe ich jetzt seit mehreren Wochen erhöht, die Pflanzen wachsen jetzt auch viel besser und die Nährstoffe werden schneller verbraucht, allerdings ist jetzt das Problem das jetzt gerade extrem Pelz und Bartalgen wachsen. im Internet habe ich schon gelesen das weniger Licht gegen Bartalgen hilft, jedoch habe ich nur 19 lumen/l was ja noch wenig licht ist. co2 ist bei ca. 25 mg/l daran wird es also nicht liegen.
Habt ihr einen Tipp wie ich die Algen noch bekämpfen kann?

Ich bedanke mich schonmal und wünsche ein schönes Wochenende!
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
bocap Nehmen Pflanzen nachts Nährstoffe auf? Nährstoffe 4
J Was ist das? Schwarze Punkte auf Pflanzen Holz und Steinen Erste Hilfe 2
zoVk Soil und kein co2, geht das mit diesen Pflanzen? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
J Düngung nach Darkstart bei Soil und InVitro Pflanzen Nährstoffe 6
Blubb 2.5 Tabletts voll Pflanzen Biete Wasserpflanzen 0
K Düngung bei Soil, Co2, “easy” Pflanzen und unterer bis mittlerer Lichtstärke Nährstoffe 0
L Pflanzen aus Aquarium mit Algenbefall umsetzen Algen 3
zpm3atlantis Durcheinander gebrachte Pflanzen Artenbestimmung 1
GreenEcoSpace Rettung der folgenden Pflanzen in unserem Hobby Neue und besondere Wasserpflanzen 0
P Wurzelbildung von Pflanzen Pflanzen Allgemein 0
K Pflanzen in Quarantänebecken Pflanzen Allgemein 4
lina.zsn Pflanzen schneiden oder wachsen lassen Pflanzen Allgemein 5
L Uninspiriertes Pflanzen-Setup Pflanzen Allgemein 4
M Aquarium Pflanzen Würmer? Pflanzen Allgemein 7
S Probleme mit Algen und Düngung von Pflanzen Erste Hilfe 6
I Pflanzen wachsen mit Mangelerscheinungen Pflanzen Allgemein 3
Z Was fehlt meinen Pflanzen? Erste Hilfe 3
S Wie heißen diese Pflanzen? Artenbestimmung 7
V Erstes Aquarium, wie geht es meinen Pflanzen? Pflanzen Allgemein 1
A 180L "Naturescape" mit Pflanzen-Sammelsucht Aquarienvorstellungen 0

Ähnliche Themen

Oben