Pflanzen Bestimmung...

Cayenn

Member
Hey;
ich habe vor einiger Zeit die folgende Pflanze bekommen. Ich finde sie sehr schön und sie wächst auch super. In letzter Zeit produziert sie viele schwimmende Ableger. Ich würde mich über eine Bestimmung sehr freuen. Sie wächst wie ein Farn. Also die Blätter sind zuerst "eingerollt"


Medium 8440 anzeigen
Medium 8441 anzeigen
 

Tim Smdhf

Active Member
Hey,

schau mal in der Wasserpflanzendatenbank!

Ich denke es ist Hygrophila difformis. Kann mich aber auch irren...
 

Bibo

Member
Hey

es handelt sich um den Hornfarn (Ceratopteris cornuta).

Von Natur aus eine Schwimmpflanze, welche einen Durchmesser von -1m erreichen kann, und an den Blättern massenhaft Jungpflanzen bildet.

Gru? Tobi
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,

ich meine, Ceratopteris thalictroides, Filigran- od. Sumatrafarn. C. cornuta wird von Botanikern oft zur gleichen Art wie thalictroides gestellt, aber in der Aquaristik laufen gröber gelappte Formen als C. cornuta und feiner gefiederte als C. thalictroides. Siehe auch Pflanzendatenbank.

Gruß
Heiko
 

Bernd.G

Member
Sumpfheini":3cq7zj38 schrieb:
Hi,

ich meine, Ceratopteris thalictroides, Filigran- od. Sumatrafarn. C. cornuta wird von Botanikern oft zur gleichen Art wie thalictroides gestellt, aber in der Aquaristik laufen gröber gelappte Formen als C. cornuta und feiner gefiederte als C. thalictroides. Siehe auch Pflanzendatenbank.

Gruß
Heiko

Hallo

Und ich glaube es gibt kein Buch der letzten 40 jahre in denen Pflanzen abgebildet sind ,wo der "Sumatrafarn" nicht genannt wird!

"Das Süsswasseraquarium" Hans Frey Neumannverlag Radebeul 26. Auflage Schwarz-weiss-Zeichnung

Gruss Bernd
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Bernd,

so sieht's aus. Den Frey habe ich mir vor ein paar Jahren im Antiquariat gekrallt. Auch sehr interessant, heute eine Rarität (ich habe sie nicht), ist "Die Aquarienpflanzen in Wort und Bild" v. Albert Wendt, in den 50ern als Loseblattsammlung erschienen.

In H. Mühlberg, Das große Buch der Wasserpflanzen, Dausien Verl. 1980, S. 114, steht zu C. thalictroides: "Eine in der Aquaristik seit etwa 1935 bekannte Form mit mittelfeinen Fiederzipfeln wird als Sumatrafarn bezeichnet. Eine andere, wahrscheinlich von der Insel Ceylon (heute Sri Lanka, H.M.) stammende Form mit sehr feinen Fiederzipfeln, die erst in den letzten Jahren (also wahrscheinl. in den 70ern, H.M.) unter dem Namen Filigranfarn auftauchte, hat den Sumatrafarn in den Aquarien weitgehend verdrängt." - Ob den alten Sumatrafarn noch jemand hat?

Es gibt auch eine C.-thalictroides-Form mit eher "stromlinienförmig" ausgerichteten Fiedern. Anfang der 90er sah ich einen Diavortrag von Helmut Mühlberg über seine Vietnam-Reise - da war solch eine Filigranfarn-Form in einem Bach submers in schnell fließendem Wasser zu sehen.

Gruß
Heiko
 
Oben