Ostafrika - gibt es Scapingmöglichkeiten?

jannibunny81

New Member
Hallo.

Ich habe mich mal gefragt, ob die Regeln für die künstlerische Gestaltung auch für Ostafrikaaquarien in Betracht gezogen werden können. Eigentlich ist die Problemstellung in sich schon ein Paradoxon. Wie einige auch sicher wissen - wenige bis keine Pflanzen, ganze Geröllhalden von Steinen und das Fehlen der Möglichkeit Wurzeln mit einzubauen, ersticken diese Wissenschaft im Keim.

So leicht möchte ich mich nicht geschlagen geben und möchte in diesem Faden einmal die Unterwasserarchitekten hier fragen, ob man nicht ein Paar Regeln auch für eine optisch ansprechende Gestaltung dieser besagten Geröllhalden anwenden kann.

In den Leitfäden hier habe ich zum Beispiel einiges entdeckt in Bezug auf Linienführung. Wie lässt sich am Besten eine gute Tiefenwirkung erzielen?

Ich fände es wirklich spitze, wenn ihr euch mal ein Paar Gedanken machen würdet. Gerne können wir das dann an einem meiner Aquarien in die Praxis umsetzen.

Anbei mal ein Bild von meinem 980l Becken.
 

Anhänge

  • p.jpg
    p.jpg
    31,4 KB · Aufrufe: 539

Simon

Active Member
Hey Jan,

genau, du kannst dich an dem Iwagumi Style orientieren oder ggf. mit dem goldenen Schnitt natürlich ebenfalls arbeiten. Welche Form dir gefällt und welche Steingrößen du zu verfügen hast, entscheidet natürlich über die mögliche Tiefenwirkung.

Die allgemeine und bekannteste Art für die Tiefenwirkung ist natürlich der Substratanstieg. Alles andere kannst du bei dir mit verschiedenen Steinanordnungen und größen erzielen.
 

jannibunny81

New Member
Hallo ihr beiden!

Hey wundert mich ja, dass es so schnell eine Resonanz gibt. Daumen hoch!

Ich werde mir das mal genau durchlesen und mich dann wieder melden. Mein Plan ist AUCH einen kleinen Wegweiser zu basteln, welcher dann bei - entsprechender Qualität - malawisee.net Einzug halten soll.

Und wer weiss, vielleicht hilft der Thread hier ja auch mal jemandem weiter.
 

jannibunny81

New Member
Hallo nochmal.

Habe mal etwas rumgestöbert. Iwagumi ist ja wirklich geeignet für Ostafrika. Das Tangibecken des Oliver Knott aus obigem Link ist ja wahrlich der Hammer. So etwas habe ich gesucht.

Steine werde ich wohl am besten selbst basteln.


Hat jemand eine Idee, wie man Quarzsand grau bekommt?
 
Steine werde ich wohl am besten selbst basteln.

Ich will ja deine gestalterischen Fähigkeiten nicht in Frage stellen, aber ich denke man bekommt einen selbstgebastelten Stein niemals so gut hin wie einen Echten.
Da würd ich lieber selber sammeln.

Gruß, Jo
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Gibt es Pflanzen die sehr sehr wenig Eisen verbrauchen? Nährstoffe 2
Y Gibt es Steine welche man meiden soll Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
G Gibt es zuviel Licht? Beleuchtung 4
Carter-Garnele Ewiger Bodengrund, der nicht gammelt - Gibt es den? Substrate 33
Jagahansi [Chlorosen]: Soil gibt Kalium ab und verschlingt No3/Po4? Nährstoffe 15
Katierchen Gibt es Aquariumpflanzen, denen Natrium als Nährstoff dient? Nährstoffe 7
A Aqua medic Reaktor +, oder gibt es was besseres? Technik 3
M Gibt es noch T5/ 39W Vollspektrum? Alternative?? Beleuchtung 3
M Gibt es zu viel Strömung? Technik 5
T Aquarium Computer auf dem europäischen Markt - Wa gibt es? Technik 9
phlnx Gibt es R. wallichii o.Ä. in grün? Pflanzen Allgemein 13
A Gibt es eine Lampe für Scapers Tank 35l mit wenig Licht? Beleuchtung 13
phenomenia Welche Welse gibt es aus Asien? Fische 0
L Gibt es einen Dünger Nitrat ohne Kalium? Nährstoffe 10
M Eheim Aquaristik-Pflegespray - oder was gibt´s sonst noch? Technik 10
Erwin Vorsicht!! Sicherheitssoftware gibt Alarm! Kein Thema - wenig Regeln 5
Kalle Steckdosenleiste mit sekundengenauer Schaltuhr: gibt's das? Technik 12
L Minilandschaft - was genau ist das? Gibt es Alternativen? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
S Gibt es Weißglas-Becken bei Zajac? Kein Thema - wenig Regeln 3
R Wieso gibt es bei LED-Lampen bei gleicher Kelvinzahl Algen Beleuchtung 2

Ähnliche Themen

Oben