Oase BioMaster Thermo 350

elmoso

New Member
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und weiß deshalb nicht so genau, ob das Thema hier in der Rubrik richtig ist. Ich habe als nächstes Projekt ein 120P vor mit mit maßgefertigtem Unterschrank vom Tischler. Da dieser recht tief ist habe ich in den Fächern lediglich eine lichte Höhe von 48cm zur verfügung.

Nun habe ich den Oase BioMaster Thermo 350 gefunden. Dieser hat ja eine angegebene Höhe von 42,5cm. Somit hätte ich noch ca. 5cm um die Schläuche anzuschließen. Das sollte ja denke ich gerade so passen. Nächste alternative wäre der 250. Das passt dann auf jeden Fall.

Nun weiß ich eben nicht genau, ob die Filterleistung der beiden für die 240l ausreicht. Andere Filder, die flacher sind und gleichzeitig leistungsstärker gibt es kaum. Außerdem fand ich es super, dass der Heizstab integriert ist, was der Optik entgegen kommt. Ich wollte schon ein ansprechendes Scape umsetzen.

Vielleicht habt Ihr ja noch eine Idee bzw. könnt aus erfahrung sagen, dass die Leistung ausreichen wird. Aktiell bin ich aus meinem Scaperstank halt gewohnt eher überdimensionierte Filter zu haben. Habe bei den 60l hier einen BL Cristal Profi e401 installiert. Dadurch habe ich auch bei hoher Pflanzen und Besatzdichte noch nie Probleme oder Einschränkungen erlebt.

Vielleicht könnt Ihr mir ja eure Einschätzung und Ideen dazu sagen. Gerne auch zu dem Rest der geplanten Komponenten. Schonmal Danke im Voraus...

Beste Grüße Steffen.

Gesamtes geplantes Setup:

Becken: 120P - 120x45x45cm
Filter: Oase BioMaster Thermo 350 mit Aquasabi Filter Ein-/Auslauf Stainless Steel Set
CO2: Komplettanlage von JBL mit Aquasabi CO2 Diffusor Edelstahl Flat
Beleuchtung: Chihiros LED System Serie A oder Chihiros LED System Serie RGB A Plus
Unterschrank: Maßanfertigung 120x53x45cm aus Multiplex beschichtet
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

ich hab an einem 80x40x40cm³ Becken einen Thermomaster 250, mit Jetpipes. Das klappt super und für mich fühlt es sich richtig an. Mein Filter ist voll mit losem Filtermedium, was einiges an Leistung schluckt.
Auf 120cm Länge würde ich aber schon bald mit 2 Oase 250 arbeiten und Kreiselströmung erzeugen, denn der 350 ist nicht so viel stärker als der 250 - nur mehr Platz für Medien hat er.

Auch wenn du dich schon für eine Lampe entschieden hast, schau dir mal die Chihiros WRGB an. Die ist deutlich besser als eine RGB A Plus oder gar die A-Series.
 

elmoso

New Member
Die WRGB hatte ich auch schon gesehen, aber die gibt es glaube ich nur bis 90cm länge und nicht in 120cm. Ich wollte die Leuchte gerne direkt auf den Beckenrand aufsetzen, da das Becken unter einer Treppe steht und hier keine Möglichkeit zur Aufhängung besteht.

An die Möglichkeit mit zwei Außenfiltern hatte ich auch schon gedacht, allerdings ist mir noch nicht ganz klar, wie man hier sinnvoll die Ein- und Auslässe positioniert... Meine Idee wäre hierbei jeweils einen Ein- und Auslauf auf den kurzen Beckenseiten und dann immer ein Einlauf gegenüber von einem Auslauf... Oder habe ich da einen Denkfehler?

Gruß Steffen.
 

Cugen

New Member
Hi.
Ich habe mir einen Biomaster 350 gekauft. Habe ihn an einem 100x40x45 Becken. Mein Unterschrank ist nur 45cm hoch. Beim ersten Mal war es etwas fummelig den Ein- und Auslass auf dem Filter auf zu setzen, da die Schläuche recht steif waren. Wenn er ein paar Tage gelaufen ist, geht es wesentlich besser. Die Leistung ist sehr gut. Ich habe eine sehr starke Strömung im gesamten Becken. Der 350 hat 300L mehr Durfluss als der 250. Das ist immerhin 1/3 mehr. Ich bin super zufrieden, und ich glaube 1 350 reicht vollkommen aus.
Gruß Cugen
 

elmoso

New Member
Sehr gut zu hören, dass der 350er doch so ordentlich Leistung hat. Wie sieht es denn mit dem Vorfilter aus? Habe hier oft gelesen u. gehört, dass dieser doch sehr schnell dicht sein soll und so den Durchfluss extrem verringern soll. Ist das denn so? :?
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

elmoso":2dsnc79r schrieb:
Habe hier oft gelesen u. gehört, dass dieser doch sehr schnell dicht sein soll und so den Durchfluss extrem verringern soll. Ist das denn so? :?
Ich habe die 30ppi Schwämme drin und komme damit gut klar. Alle 4 Wochen drücke ich die aus, das reicht.
Weniger Leistung vor der Reinigung bzw. mehr Leistung nach der Reinigung kann ich nicht feststellen, schätze unter 5% macht das aus.
Zeitweise hatte ich mal die 60ppi Schwämme drin, die drosseln aber den Filter sehr schnell auch ohne sich zuzusetzen.
 

Bernd.G

Member
Thumper":35hi99qy schrieb:
Moin,

elmoso":35hi99qy schrieb:
Habe hier oft gelesen u. gehört, dass dieser doch sehr schnell dicht sein soll und so den Durchfluss extrem verringern soll. Ist das denn so? :?
Ich habe die 30ppi Schwämme drin und komme damit gut klar. Alle 4 Wochen drücke ich die aus, das reicht.
Weniger Leistung vor der Reinigung bzw. mehr Leistung nach der Reinigung kann ich nicht feststellen, schätze unter 5% macht das aus.
Zeitweise hatte ich mal die 60ppi Schwämme drin, die drosseln aber den Filter sehr schnell auch ohne sich zuzusetzen.
Hallo

Ich habe den auch ,aber noch nicht benutzt. Was ich aber sofort gemacht habe ist noch einmal soviel Löcher in das Rohr gebohrt wo die Schwämme des Vorfilters draufstecken. Denn das sind zuwenig Löcher aus meiner Sicht. Das Rohr hat von Hause aus zwei Reihen Löcher aber noch zwei Reihen zusätzlich sollten sich auch nicht so schnell zusetzen.

Gruß
Bernd
 

p'stone

Member
Hallo,

die originalen Vorfilterschwämme setzen sich ziemlich schnell zu. Die Reinigung ist nach 2 Wochen erforderlich.
Mit den bestellbaren gröberen ist es besser aber spätestens nach 4 Wochen muss man sie reinigen.
Ansonsten ist das aber ein super Filter.

Gruß Thomas
 

Ähnliche Themen

Oben