Neuseelandgras Lilaeopsis Novaezelandiae: Lichtanspruch

robat1

Member
Guten Morgen,

Ich dachte vor einer Woche, ich sehe gut voll gepackte Töpfchen mit Cryptocoryne Parva in einem Laden hier um die Ecke und nahm 3 Töpfchen mit nach Hause (die inzwischen nötige Lesebrille lag Zuhause ;-).

Erst Daheim sehe ich daß da Lilaeopsis Novaezelandiae drauf steht (also das echte Neuseelandgras).
Das sollten im Hintergrund meiner neuen Einrichtung im 540L Becken mein Cryptocorynenrasen werden und der Bereich ist an vielen Stellen etwas abgeschattet.
Nun suchte ich nach Beschreibungen des Neuseelandgrases und bin auf den nachfolgenden Link hier gestoßen.
Hoher Licht und Nährstoffbedarf!

http://www.interaquaristik.de/aquaristi ... 433-1.html

Hatte das Lilaeopsis Novaezelandiae schon jemand hier im mäßig hellen Becken und kann mir sagen wie ernst es mit dem Lichthunger des Neuseelandgrases ist?
Mein Becken wird nach dem Umbau zukünftig mit 4 x 36W belichtet, also 144W mit breiten Reflektoren auf 540L was magere 0,27W/L ergibt.

Kann das eventuell gutgehen, oder ist das völlig Chancenlos?
Dann kann ich mit den Aufwand des Steckens gleich ersparen

Robert
 

Roger

Active Member
Hallo Robert,

ist schon eine Weile her das ich die Pflanze hatte, aber soweit ich mich erinnere ist die bei mir auch mit etwa 0,3W/L ganz gut gewachsen. Nährstoffmässig stellt sie wohl höhere Ansprüche auf eine ausgeglichene Versorgung, aber das sollte für Dich ja kein Problem sein. :D
 

robat1

Member
Hallo Roger,

ist schon eine Weile her das ich die Pflanze hatte, aber soweit ich mich erinnere ist die bei mir auch mit etwa 0,3W/L ganz gut gewachsen.
Danke für die gute Nachricht, genau das hatte ich gehofft (wollte ich hören ;-)))
Ja die Nährstoffversorgung ist kein Problem.

Hier mal ein Bild vom neu bestückten Becken in dem sie wachsen soll.
am linken Baumstamm sind die 3 Töpfchen im Moment noch zu sehen und sollen in der hinteren Beckenhälfte verteilt werden.
Das Becken ist real erhblich heller ais auf dem Bild, aber nur unterbelichtet kommen die Farben der Realität nahe.
Daher etwas abgeblendet des Bild.
 

Anhänge

  • Becken-Umbau 06.04.10.jpg
    Becken-Umbau 06.04.10.jpg
    122 KB · Aufrufe: 7.233

NiklasN

Member
Hi Robert,

ich kann Roger da nur zustimmen. Hab das Lilaeopsis im 54 Liter Becken mit 15 Watt drüber also 0,277 W/L und nach einer kurzer Eingewöhnungsphase wächst es durchs ganze Becken, selbst an schattigen Plätzen.

Ich dünge mit NPK und Fe mehr oder minder viel, scheint dem Neuseelandgras ganz gut zutun.

Achja und es wächst allemal schneller als die Parva, bei der Parva muss man ja mehr als geduldig sein ;)

Liebe Grüße,
Niklas
 

robat1

Member
Hallo Niklas,

Hab das Lilaeopsis im 54 Liter Becken mit 15 Watt drüber also 0,277 W/L und nach einer kurzer Eingewöhnungsphase wächst es durchs ganze Becken, selbst an schattigen Plätzen.
Danke für die Info, also ihr macht mir wirklich Hoffnung.
Bin gespannt ob wer mit der L.n. auch Schwachlichterfahrung in einem hohen Becken (60cm) wie meinem hat.
Wie gesagt das Becken ist trotz der sparsamen 144W Lichtfarbe 965 Vollspektrum mit breiten Reflektoren ziemlich hell.
Aber Eure Antworten reichen eigentlich schon daß ich zumindest mal versuchen möchte.

Die schnelle Ausbreitung des Bodendeckers ist auch nicht schlecht, wobei das bei mir nicht so wichtig ist. Ich will bei diesem neuen Layout zum ersten mal einen größeren Teil des Bodens freihalten, weil es einfach natürlicher aussieht, wenn nicht alles gleichmäßig zuwuchert. Ich stell mit in der vorderen Hälfte des Becken nur einzelen solitäre Blyxa japonika zwischen den Steinen und Wurzelgabeln vor.

Robert
 

Tobee13

Member
Hallo Robert,

bei mir wächst das Neuseelandgras im 450L Becken bei 170W Licht einigermaßen gut. Im vorderen Bereich, also schon recht weit weg von den Röhren. Es wächst auch im Schatten des großen Lotus, wird jedoch nicht so richtig schön grün und auch nicht so richtig dicht! An Nährstoffen mangelt es nicht, also liegts wohl am Licht. Aber es wächst immerhin....langsam...aber stetig!

Gruß Tobi
 

robat1

Member
Hi Tobi,

danke für die Info.
Eigentlich alles positive Erfahrungen, wobei bei dir das Eis schon dünner wird, aber es geht noch.
Ich vermute meine 60cm Beckenhöhe und dabei nur 0,27W/L sind auf alle Fälle die absolute Grenze wo es eventuell noch funktionieren könnte.

Versuchen werde ich es nun nach Euren Erfahrungen auf jeden Fall.
Weitere Infos sind aber weiterhin willkommen.

Robert
 

Tobee13

Member
Hi Robert,

hast Du ne Terrasse im Becken? Ich hab das bei einigen Pflanzen getestet, indem ich etwas auf die erste Terrasse gepflanzt hab und den Rest dahin, wohin er sollte. Gibt es einen Wuchsunterschied, weisst Du bescheid! :shock:

Gruß
Tobi
 

robat1

Member
Hi Tobi,

hast Du ne Terrasse im Becken?
nein hab ich leider nicht, 6 Beiträge weiter oben ist ein Bild des aktuellen Beckens.

Ich würde nun für die Pflanze auch nicht mein Layout abändern, bin gerade erst mit der Hardware fertig geworden. Das war bei dem großen Becken nicht so einfach einen habwegs natürlichen Eindruck zu schaffen.
Wenn ich mit der L.N. beim jetzigen Beckenaufbau scheitere, dann suche ich eben eine andere Pflanze für meine Verhältnisse und werde nicht das Becken anpassen.
Das wäre mir echt zu viel.

Robert
 

Sabine68

Active Member
Hallo Robert,

die Wurzeln finde ich ja mal klasse. Hast du sie selbst gesammelt?
Ich finde, daß dein Becken unheimlich potential hat - würde mich hin und wieder über ein Update freuen
 

robat1

Member
Hallo Sabine,

ja die Baumstümpfe stammen alle aus bayrischen Flüssen und Bächen (bzw. von deren Ufern).
Nach dem die Schneeschmelze u. andere Hochwasser rum sind gibt es an solchen Wasserläufen immer wieder entwurzelte Bäume und Büsche zu finden.
Ich habe über 1 Jahr lang gesammelt und hatte bei jedem Spaziergang eine Säge im Rucksack gehabt.
Die 4 schönsten kamen nun vor gut 1 Woche ins Becken.
Das gleiche Spiel mit den Steinen, ich hatte mich auf ockerrote festgelegt und ebensolange jeden schöngeformten dieser Farbe nach Hause getragen. Insgesamt über 40kg.

Ich mach dann mal ein eigenes Thema zum Becken auf, wenn Interesse besteht, damit das Thema hier beim Neuseelandgras bleibt.

Robert
 

Ähnliche Themen

Oben