Neues Becken für Unterschrank (Kommode)

Raphy

New Member
Hallo,

ich habe ein kleines Problemchen und hoffe das mir jemand helfen kann.

Kurze Hintergrundinfo:
Ich habe ein 80x30x35 Becken und würde gerne auf Weißglas / Floatglas umsteigen.
Derzeit steht das Becken auf einem Standard-Unterschrank und muss von seinem jetzigen Standort verschwinden.
Den Unterschrank kann ich dank Platzmangel nicht mehr verwenden sondern muss das neue / alte Becken auf eine Kommode stellen.

Hier zwei Bilder der Kommode:
- Kommode zu
- Kommode offen

Der innere Abstand der beiden mittleren Trennwände, wo auch die Schubläden sind, beträgt 62cm :-/
Würde ich ein 60er Becken hinstellen würde es sozusagen genau dazwischen und nicht darauf liegen, da mir ja jeweils 1cm li/re fehlt.
Die Breite der Kommode betägt knapp 50cm an der längsten Stelle (wie auf den Bildern zu sehen ist, ist der Deckel gebogen), also kommt hier nur ein Becken mit einer maximalen Breite von 45cm in Frage... oder auch kleiner.

Jetzt weiß ich zum einen nicht ob es von der Stabilität halten würde und zum anderen bin ich ratlos welches Becken ich mir holen kann ohne die komplette Kommode auseinander zu nehmen :?

Einen kleinen Belastungstest mit ca. 120kg hat die Kommode ohne zu meckern überstanden.
Da die Rückwand nur aus einer dünnen Platte besteht würde ich von innen mit einer 19er MDF verstärken.
Den Boden bzw. Decke wo das Becken stehen soll kann ich wieder durch Platzmangel, dank den Schubläden, nicht anfassen.

Hoffe jemand hat Rat.

Gruß
Raphael
 

pog_65

New Member
hi,

rückwand ist ein guter ansatz - oft sind solche ja nur angetackert oder mit kleinen nägeln geheftet. im idealfall tauscht du diese gegen eine span- oder mdf-platte aus, muss nicht 19mm sein, 12mm sind auch schon ok und verschraubst diese mit den vertikalen platten - es geht ja nur um die aussteifende wirkung. ansetzen müsstest du meiner ansicht nach beim "deckel" - der sollte durchgehend dicker ausfallen. kannst du die bestehende gegen eine ebenfalls buchenfärbige (?) 28mm dicke austauschen? oder eine zweite 19er kraftschlüssig (verklebt und verschraubt) darauf setzen?
 

Raphy

New Member
Hi pog_65...

Danke für die Antwort !

Jetzt sind überall 19er MDF hinten da mein Baumarkt zu der Zeit nur diese da hatte, passt aber perfekt,
müssen nur noch mit Winkeln verschraubt werden.

Danke für den Tip mit dem Deckel, habe mal prompt nachgemessen und der ist bereits 28mm Dick :bier:

Mein jetziger Plan sieht ein 90*45*45 Becken vor.
Bedenken habe ich immer noch wegen der mittleren Stabilität,
da das Becken li / re jeweils ca. 12,5cm "rausragen" würde...
oder dürfte mir das keine Schwierigkeiten bereiten ?

Gruß Raphael
 

Chryorn

Member
Hallo Raphael,

das ist unproblematisch. Die Deckplatte verteilt das. Zwischen den beiden mittleren Trennwänden hängen ja sogar 30 cm in der Luft. :wink:
Wenn dir die Stabilität trotzdem schlaflose Nächte bereitet, solltest du die mittleren Trennwände verstärken - auf den Außenseiten noch eine MDF-Platte dazu und natürlich entsprechend die Regalböden kürzen. Aber so lange sich diese Zwischenwände nicht wölben, wenn das volle Becken darauf steht, wird das halten. Die verstärkte Rückwand sollte mehr als genug Stabilität bieten.

Viele Grüße
Christoph
 

Raphy

New Member
Hallo Christoph,

na das hört sich doch schonmal gut an :thumbs:
Skeptisch wie ich bin habe ich nochmal den Deckel persönlich ausgemessen, die erste Messung war nicht von mir, und musste leider feststellen, das es 23mm und nicht 28mm Dick ist.... :-/

Darf ich fragen wie du auf die 30cm kommst ?
Der Abstand der beiden mittleren Trennwände beträgt 62cm.

Die Idee die Trennwände zu verstärken ist auch gut, werd ich mir mal genauer anschauen.
Die Regalböden würde ich ungern kürzen, aber da kann ich mir auch einfach Ersatz aus MDF holen ;)

Vielen Dank nochmal für die Ratschläge

Gruß
Raphael
 

M.Darko

Member
Hallo
Welche Material Stärke haben die Aufrechten Bretter16-19mm.
MDF ist für Aq Schränke ungeeignet es zieht Wasser und schimmelt gerne .
Span V100 ist Wasserfest und Quillt nicht gleich wen´s naß wird genau so OSB Sperrholz oder Multiplex.
Für die Rückwand reichen 4-5-6-mm Sperrholz,die Rückwand soll nur die Querkräfte aufnähmen mehr eigentlich nicht.
Zu den Aufrechten Brettern die sollten Kraftschlüssig zum Boden sein einfache Stopfen als Abstandhalter reichen nicht .
Ansonsten was zuschneiden lassen am besten Multiplex in 10x10-1,8-2,0cm und darunter Platziren oder das ganze auf dem Boden stellen .
Zum Becken die Beleuchtung ist so nicht als Standard zu Bekommen also selbst Bauen.
Oder eine Aufsatz Leuchte für Offene Becken.
Oder halt zu einem 100 cm Becken Greifen da gibt es genügen Geschlossene Fertige Beleuchtungen.
Kommt darauf an was Gefragt ist.

Grüße
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
B Neues Becken für Amanogarnelen einrichten Pflanzen Allgemein 2
B neues Licht für 200l Becken Beleuchtung 5
R Suche Pflanzen für neues Becken (160L) Suche Wasserpflanzen 1
A Nährstoffe für Aufsitzerpflanzen - Neues Becken 230x60x40 - Nährstoffe 1
H Erfahrung mit Daytime ECO und Planung für neues Becken Beleuchtung 0
jelu Düngung für neues 2m Becken Nährstoffe 7
R Düngung für neues Becken Nährstoffe 5
W Bitte um Hilfe: Anfangs-Düngeplan für neues 200 Liter Becken Nährstoffe 1
Neuling T5 Beleuchtung für neues Becken Beleuchtung 1
I Innenfilter für Neues Becken gesucht Technik 2
M Aufsatz-LED für neues Becken - Aquasky Alternative Beleuchtung 2
F benötige Planungshilfe für neues Becken mit erstmalig LED Beleuchtung 39
S Düngeempfehlung für neues Becken Nährstoffe 1
A LED Beleuchtung für ein neues Becken, jede Menge fragen Beleuchtung 3
S Beleuchtung für neues Becken Beleuchtung 4
O T5 Auswahl für neues Becken mit 60er Höhe Beleuchtung 2
M suche was einfaches für neues Becken Pflanzen Allgemein 4
B Neues Becken - Erstes Aquascape - Tips für die Einrichtung Pflanzen Allgemein 0
Boiled_Frog Düngeranpassung für meine neues Becken Nährstoffe 0
Arami Gurami Planung für neues Becken 128-160l Aquascaping - "Aquariengestaltung" 17

Ähnliche Themen

Oben