Nährstoffe für Aufsitzerpflanzen - Neues Becken 230x60x40 -

Afra

New Member
Guten Abend Zusammen,

Ich bin zwar ein erfahrener Fischhalter, hab aber mit Pflanzen so gut wie keine Ahnung...

Nun ab ich spontan ein neues Becken eingerichtet mit vielen Aufsitzerpflanzen (Microsorum trident, Anubias petite & nana, Vesicularia) und möchte gerne von Euch wissen ob ich in irgend einer Form düngen soll. Fast vergessen: Froschbiss gibts auch noch (der hässliche grüne Ring verschwindet gleich, hatte nix anderes rumliegen)

Gefiltert wird über Hmf (welcher langfristig Nährstoffe dem Wasser entziehen soll glaub ich Mal gelesen zu haben) 2x 30x40 mit je 600 l/h und einen Schnellfilter.

Beleuchtung besteht aus 4 Eco-Ledleisten von Led-Aquaristik mit insgesamt 108 Watts und ca. 10000 Lumen (Herstellerangaben) jedoch momentan auf ca. 60% gedimmt.

Wassertemperatur liegt bei 26-27°C

Ich hab sehr weiches Wasser im Becken, um 100 µs/cm
KH um 1
GH um 2
pH um 6.0 herum
NO3 liegt im Frischwasser um 3-4 mg/l

Becken wird nicht stark besetzt werden, jedoch wird mehrmals täglich mit Frostfutter gefüttert und es kommt noch viel Laub rein, was sich am Boden zersetzen darf.

Muss ich Eurer Meinung nach den Pflanzen langfristig was besonderes anbieten ? Eisen für die Anubias oder Kalium für die Microsorum ?

Anschliessend noch ein kleines Video vom Becken nach der Bepflanzung:

[BBvideo 425,350:s9piri6q]https://www.youtube.com/watch?v=sGAHS40NlD0[/BBvideo]

Vielen Dank für Eure Hilfe
Liebe Grüsse
Luc
 

Plantamaniac

Active Member
Re: Nährstoffe für Aufsitzerpflanzen - Neues Becken 230x60x4

Hei, nimm Dir einen guten Micro und einen guten Macrodünger, die Du im Wechsel einsetzt. Deine Pflanzen kommen gut mit Stoßdüngung klar, also einen gut stabilisierten Micro. Weniger Tagesdünger..das muß nicht sein.
Dazu einen NPK und einen Nitratdünger, da der NPK etwas wenig Nitrat hat und es sonst evt. zuviel P+K wird.
Nitrat sollte sich so um die 10mg/Liter bewegen. Mußt mal schauen, wieviel durchs Futter reinkommt.
Schätze anhand der Düngerempfehlung (Aquarebell ist da Vorbildlich :thumbs: ) auf der Flasche Deinen Verbrauch und starte mit der halben Dosierung und schaue, was passiert. Im Mom würde ich Deine Pflanzenmasse als Mittel bezeichnen.
HMF fressen gerne Nährstoffe, besonders, wenn sie schon ziemlich voll sind.
Besonders Moose hassen das und wachsen rückwärts. langsamwachsende Cryptos, Javafarne und Anubias kommen normal gut damit klar. Schnelle oder schwierigere Stängelpflanzen, die ich jetzt im Video nicht gesehen habe, ehr nicht.
Eigentlich ist man geneigt, sie nie sauber zu machen. Aber wenn die Pflanzen garnichtmehr wachsen wollen, trotz WW und regelmäßig düngen, sind sie dochmal fällig.
Gestern habe ich 3 HMF aus Aufzuchtbecken sauber gemacht, die ich so etwa alle halbe Jahre reinige, bevor sie neu besetzt werden. Die Pflanzen sind wie oben beschrieben stagniert. Die Wasserwerte "Top" :thumbs:
Erfahrungsgemäß wachsen die Pflanzen jetzt innerhalb weniger Tage los und sind etwa für ein halbes Jahr nichtmehr zu bremsen.

Froschbiss ist eigentlich ein sehr guter Düngerindikator. Wenn der gut aussieht, sattgrün, mit wüchsigen Herzblättern, dann ist alles richtig. Javafarne mögen gerne eine extra Portion Kalium. Wenn die Blätter ebenfalls Sattgrün sind, die Triebspitzen hell und glasig Wachstum anzeigen und keine Flecken an älteren Blättern zu sehen sind, sollte das normal reichen. Bei Staubalgen an der Scheibe war es zuviel. Dann den Micro oder Kaliumdünger reduzieren.
VG Monika
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben