Nährstoffmangel oder doch (nur) Schneckenfraß?

MarkXII

Member
Hallo zusammen,

Meine hygrophila polysperma hat lauter kleine Löcher in den Blättern und teilweise auch an den Rändern.

Die Ränder der Löcher scheinen braun zu sein und gehen dann in gelb über.

Hab mir die Hinweise zum Nährstoffmangel schon durchgelesen, bin mir aber unsicher.

Deuten die Symptome eher auf Nährstoffmangel hin oder haben die Blasenschnecken eine neue Lieblingsspeise entdeckt?

Bild dazu:



Vielleicht kann jemand von euch mehr dazu sagen.

Vielen Dank!

Grüße, Markus
 

Anhänge

  • DSC03990.JPG
    DSC03990.JPG
    611 KB · Aufrufe: 541

Beetroot

Active Member
Hallo Markus,

für mich sieht das nach Fraßstellen aus. Evtl. doch von den Blasenschnecken obwohl die es vermutlich sehr selten tun sollten, eigentlich kenne ich soetwas von denen nicht, aber wenn die hungern könnt ich mir das schon vorstellen. Momentan kann ich es bei mir in einem Becken an der Staugoryne beobachten wo sonst nur Blasenschnecken, Posthornartige und sonstige Mikrolebewesen hausen. Da dort nicht gefüttert wird vermute ich die Schnecken, gibt aber auch Tierchen zu beobachten die sich deutlich an abgestorbenen Pflanzenteilen zu schaffen machen sowie hunderte andere winzige "Flitzer". Beobachten konnte ich das bei den Schnecken noch nicht, ist ne Vermutung.

Gruß
Torsten
 

Jan S.

Member
Moin Markus.
Ich tippe auf Schneckenfraß, gerade diese Hyg. scheint äußerst delikat zu sein...Blasenschnecken hatte ich noch nicht.
Apfelschnecken aber schon :
Gruß Jan
 

Anhänge

  • Apfelschnecke u  H polysperma.jpg
    Apfelschnecke u H polysperma.jpg
    487,1 KB · Aufrufe: 469

MarkXII

Member
Hallo Leute,

Danke für eure Einschätzungen! Ich denke auch, dass sich die Blasenschnecken da an den Pflanzen "vergriffen" haben. Inzwischen nehmen die Dinger überhand. :evil: :rocket:

Hab gerade für meine Garnelen zwei Zuchini-Scheiben überbrüht und ins Becken gebracht. Der Effekt war, dass nun die Blasenschnecken in einer Traube dranhängen.

Naja, hat auch sein gutes, dann kann man sie bequemer absammeln. :D

Grüße, Markus
 

MarkXII

Member
Hallo Torsten,

Beetroot":304fogb6 schrieb:
Hallo Markus,

gönn den Schnecken doch mal was wenn sie hunger haben!

Gruß
Torsten

Sicher, solange sie sich "nur" an 2 Stängeln der Pflanze vergreifen .... :D

Außerdem liefern sie sich immer eine heiße Schlacht mit den Garnelen um die Futterkügelchen. Da kennen die Schnecken keine Gnade und arbeiten mit ganzem Körpereinsatz. *grins*

Grüße, Markus
 

MarkXII

Member
Hoi,

bischt us dr Schwiiz? :wink: :winke:

unkraut":tsdhuyog schrieb:
hoi,
normal räumen die Schnecken (Apfelschnecken ausgenommen) eh nur das auf was beginnt zu verrotten.
Wie schauts sonst so aus in deinem Becken?

Schaut im Prinzip ganz gut aus, keine absterbenden Pflanzen, wenn du das meinst. Meinetwegen sollen sie die beiden Stängel fressen. Beim Rückschnitt fallen ohnehin immer wieder genug Stecklinge an, sodass das nicht ins Gewicht fällt.

Wollte im Prinzip nur sichergehen keinen Nährstoffmangel zu haben.

Grüße, Markus
 

Greenko

Member
Hi,
also Blasenschnecken gehen nicht an Pflanzen. Gib mal bei Google "Blasenschnecke" ein, gibts berichte das diese nur Algenvertilgen und nichts anderes. Kann ich selber nur bestätigen, habe haufenweise von denen im Becken.
Wenn du sonst weiter keine anderen Schnecken im Becken hast, dann tipp ich dann doch auf irgendeinen Mangel.
 

MarkXII

Member
unkraut":u7ujlk6x schrieb:
Tach auch,

nö nähe München.

ah, ok, dachte nur, weil "Hoi" in der Schweiz ein gängiger Gruß ist, den ich von meinen (beruflichen) Schweiz-Aufenthalten kenne.

Nach München verschlägt`s mich aber auch demnächst mal wieder ... :bier:

Grüße, Markus
 

MarkXII

Member
Hi,

Greenko":1lr5zpsk schrieb:
Hi,
also Blasenschnecken gehen nicht an Pflanzen. Gib mal bei Google "Blasenschnecke" ein, gibts berichte das diese nur Algenvertilgen und nichts anderes. Kann ich selber nur bestätigen, habe haufenweise von denen im Becken.
Wenn du sonst weiter keine anderen Schnecken im Becken hast, dann tipp ich dann doch auf irgendeinen Mangel.

Neben den (gefühlten) 10.000-enden Blasenschnecken wohnt m. W. nur eine TDS im Becken. Ansonsten noch 5 Amanos und ca. 20 crystal red Garnelen.

Die Garnelen gehen jedenfalls nicht an die Blätter. Und die TDS ist zu groß und zu schwer, um an den Stängeln emporzukriechen denke ich.

Doch (Kalium-) Mangel? Hm, hab leider keinen Kaliumtest um den Konzentration bestimmen zu können.
Bei der aktuellen KH von 10 schließe ich Magnesiummangel/Kalziummangel mal aus.

Sonstige Ideen gerne willkommen. :D

Grüße, Markus
 

Ähnliche Themen

Oben