Mikrogeophagus ramirezi Krank ? brauche mal euern Hilfe

*Liquid*

Member
Hallo, Ich habe heute in mein Becken geschaut und habe bei mein Mikrogeophagus ramirezi Männchen festgestellt das am After etwas sehr merkwürdiges raushängt sieht fast aus wie ein Geschwür.
Kann das eine Krankheit sein oder hat er sich mal wieder zu voll gefressen das er nun verstopfungen hat.
Ich hoffe das mir einer schnell helfen kann.
 

Anhänge

  • 20140910_200827.jpg
    20140910_200827.jpg
    848,5 KB · Aufrufe: 648
  • 20140910_200843.jpg
    20140910_200843.jpg
    853,9 KB · Aufrufe: 648

Botia

Member
Hm,

ist nicht gut zu erkennen.
Es kann ( kann!) sein, daß es unverdaute Mückenlarven sind.
Hattest Du weiße Mücken gefüttert?

Es kann aber auch ernsteres sein, bis hin zu einem beschädigtem Darm.

Insgesamt sieht der nicht so gut aus, sehr abgemagert, recht große Augen im Verhältnis zum Körper.

Zieht der auch dünne, weiße Fäden aus dem After mit sich rum?

Womit wird der gefüttert und wie lange hast du ihn schon?
Wenn du den schon länger hast und er sich öfter "vollstopft"...dann wäre ich mir sehr sicher, daß er etwas hat, denn dann würde er nicht so unterernährt aussehn.

Ich würde ihm Lebendfutter anbieten, weiße Mückenlarven, Wasserflöhe, schwarze Mückenlarven.
KEINE roten Mückenlarven.

Perfekt wären frische Artemia.

Wenn Lebend nicht zur Hand, dann eben Frost.
Keine Flocke oder so.

Wasserwerte im Auge behalten, auf sauberes Wasser achten und vor allem keinen zu stressigen Besatz.

Das wäre mein rumgerate, denn leider kann man sowas übers Inet nicht "diagnostizieren", nur Ideenimpulse geben.

LG Verena
 

*Liquid*

Member
Hallo, vor 2 Tage als ich das das erste mal bei Ihm gesehen habe war die Fütterung 2 oder 3 Tage her und das waren Rote Mückenlarven und da hat er noch gut gefressen eigentlich immer wenn ich gefüttert habe.
Ich gebe immer abwechslungsreich Futter mal Frost mal Lebendfutter und wenn mal nichts da ist Flockenfutter.
Ich habe Ihn nun so ca. 2bis 2 1/2 Jahre. Heute hab ich mal wieder gefüttert und jetzt frisst er nicht.
 

Botia

Member
Hi,

ich verfüttere keine roten Mücken mehr an Zwerbuntbarsche.

Wenn er nicht mehr frisst, sieht es gar nicht gut aus.
Ich würde folgendes machen:
lebende kleine Artemia, Wasserflöhe, weiße Mückenlarven würde ich anbieten, und ihn vorallem separieren, schön angetorftes Wasser, viel Ruhe.

LG Verena

PS: ist ja schon einige Tage her... :rot:
hat er es geschafft?
 

Ähnliche Themen

Oben