Mein zweiter Versuch im 50er Würfel

Hallo Liebe Flowgrow-Gemeinschaft,


Ich bin aktuell an der Planung und Umsetzung meines neuen Aquariums und dachte ich werde dies dokumentieren.

Das Aquarium hat die Maße 50x50x50. Eigentlich hätte ich gerne ein noch größeres gewollt aber da ich wohl noch dieses Jahr umziehen werde hatte ich mich nun für diese Größe entschieden. Das Becken ist eine Sonderanfertigung von Meduza6 in Weißglas und transparent verklebt. Die Rückwand wurde mit einer Milchglasfolie versehen.

Bei der Beleuchtung habe ich mich kurzerhand für den Selbstbau entschieden. Zum Einsatz kommt der Controller von Bluetwiled. In einem anderen Forum habe ich eine interessante Anleitung für den Selbstbau einer schicken Leuchte gefunden. An dieser habe ich mich orientiert und sie entsprechend an die Hardware angepasst. Die Konstruktion ist sehr einfach und fast vollständig aus Plexiglas realisierbar. Noch ist sie nicht ganz fertig wird aber später gezeigt.

Ich benutze den JBL e701 zusammen mit Glaswaren aus dem Foren eigenen Shop.

Die CO2-Anlage ist von US-Aquaristik. Der Eintrag erfolgt bei dem verwendeten Modell über einen Inlinediffusor von JBL.

Der Unterbau für das Aquarium wurde aus Vierkanthölzern realisiert. Diese gibt es im Baummarkt und sie lassen sich vor Ort auf die richtigen Maße ablängen und mit Dübeln und Leim verbinden. Ich habe ein einfaches Design entworfen, welches beliebig erweiterbar ist in dem die Konstruktion angepasst wird oder zweimal nebeneinander gestellt auch ein größeres Becken tragen kann. Eine solche Konstruktion steht felsenfest.

Ich habe mich für Soil und den Nährboden von Cal Aqua entschieden. Des Weiteren sollten Sand und natürlicher Kies Verwendung finden.

Das Hardscape soll aus Flusskieseln und Flussholz bestehen. Beides habe ich an der Argen einem kleinen Fluss im Allgäu gesammelt. Leider bleibt das Holz noch nicht in Form und strebt richtig Wasseroberfläche. Der kürzere Dicke Stamm soll eigentlich auf einem Stein aufliegen. Auch habe ich Lava benutzt, dieses soll aber optisch durch den Pflanzenwuchs verschwinden

Pflanzen:
Pogostemon helferi
Hemianthus callitrichoides
Bolbitis heudelotii
Cryptocoryne wendtii
Ranalisma rostratum
Lagenandra meeboldii 'Red'
Utricularia graminifolia
Anubias barteri var. nana "Mini"
Anubias barteri var. Nana
Christmas Moos
Hydrocotyle cf. Tripartita
Javafarn
Alternanthera reineckii sp. Mini
Eleocharis sp. Mini

Ich denke ich werde später die Pflanzen aussortieren, welche mir nicht gefallen.

Besatz:
RedBees
Amano
Perlhühner
Ottos
PHS

Der Besatz musste sofort mit umgesetzt werden. Ich füge deshalb jeden Tag Nite Out 2 zu. Da es wenige Tiere sind und der Filter übernommen wurde bin ich aber zuversichtlich.


Beste Grüße
Florian
 

Anhänge

  • Untitled-1.jpg
    Untitled-1.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 1.087
  • Untitled-2.jpg
    Untitled-2.jpg
    897,5 KB · Aufrufe: 1.086

sebi921

Member
Ich Grüße !

Cooles Teil !
Bin mal gespannt wie es aussieht wenn die Pflanzen gewachsen sind und das Wasser klar ist.

Du könntest Teile der Wurzel noch etwas mit Moos besetzen. Dann bekommt es noch mehr den Wald/Wurzel Charakter.
 
Guten Abend,


Vielen Dank für dein Feedback!!

Das Moos habe ich vollständig entfernt und auch die Steine. Im Moos hat sich Cladophora ausgebreitet (auf den alten Bildern kann man es glaube ich sehen). Mit den Steinen war ich nicht zufrieden und habe sie vorerst gegen Lava getauscht. Irgendwie kann ich mich noch nicht entscheiden, welche Steine mir am besten gefallen und werde so lange Lava als Platzhalter verwenden. Auch das Holz habe ich etwas abgeändert um mehr Platz für die Pflanzen zu erhalten.
Ich denke ich werde das Scape über die Zeit noch verändern aber die nächsten Wochen erst einmal die Pflanzen wachsen lassen... Für Veränderungsvorschläge bin ich aber schon absolut offen!

Beleuchtet wird das ganze aktuell für 6h. Die LED Lampe ist noch nicht fertig, bzw. musste ich die Platine einschicken weil die Lüfter nicht angesprochen wurden (evtl. kennt jemand das Problem: Bluetwiled, richtige Lüfter, richtige Ergebnisse mit dem Multimetertests aber keine Spannung bei den Lüfterports, keine (offensichtlichen) kalten Lötstellen oder sonstige Auffälligkeiten, alles andere läuft normal)
Aktuell gibt es ein paar Algen (auf den eher schlechten Bildern vielleicht zu sehen). Vermutlich Kieselalgen?
Ich denke diese werden in einiger Zeit verschwinden.

Die Strömungspumpe saugt die Oberfläche durch einen Filterguard ab um Kamhaut zu verhindern.


Heute habe ich das Wasser mal gemessen:
KH: 0-1
GH: 8-9
pH: ca. 5,5-6
NH3+NH4: 0,8
NO3: >30
NO2: ca. 0 (es schimmert leicht gelblich)

Was haltet ihr von diesen Werten?
Bei NH3+NH4 hatte ich noch nie einen so deutlich gefärbten Test...
Ich gebe weiterhin Nite-Out täglich hinzu und hoffe, dass Nitrit durchweg ausbleiben wird. Bisher erscheinen alle Lebewesen in bester Verfassung.


Beste Grüße
Florian
 

Anhänge

  • 20160216_212228-1600x900.jpg
    20160216_212228-1600x900.jpg
    377,6 KB · Aufrufe: 895
  • 20160216_212234-1600x900.jpg
    20160216_212234-1600x900.jpg
    367,1 KB · Aufrufe: 895
Guten Abend,


ich habe wieder etwas verändert. Es wurde mir in der hinteren Ecke einfach etwas zu eng. Ich habe nun etwas Platz geschaffen für Hygrophila pinnatifida welche hoffentlich zügig in die Höhe wachsen wird.

Die Wasserwerte scheinen in Ordnung. Ich hab nur noch NH3+NH4 gemessen. Dieses ist kaum noch nachweisbar.

Inzwischen ist auch meine LED Beleuchtung fertig geworden. Insgesamt hat sie 160W und wenn diese gleichzeitig benutzt werden erhält man eine Meerwasserlampe (4 Royalblau, 4 6000K, 4 20.000K, 4 RGB). Da ich die Leistung für Süßwasser nicht benötige mische ich mir gerade das Licht so, dass es mir am besten Gefällt. Besonders schön finde ich, dass die Pflanzen wieder ordentlich perlen und der Sonnenuntergang dafür sorgt, dass keine Perlhuhnbärblinge beim Lichtaus aus dem Wasser springen (so hab ich schon 2 verloren).

Da ich die Strömungspumpe nicht mehr sehen wollte hatte ich diese entfernt. Daraufhin gab es eine eisartige Oberfläche und diese wollte ich auch nicht sehen. :smile:
Von daher habe ich den neuen Skimmer von Aquasabi bestellt. Ich war echt begeistert, als nach ca. 3 min. die Oberfläche absolut sauber war (evtl. kommt er später in die Ecke aber aktuell sehe ich mir gerne die Glaskunst an).

Nur die Steine gefallen mir noch immer nicht. Ich denke ich werde die Kiesel entfernen und an selbige Stelle eine weitere Stufe einbauen sowie den Sand auf ein paar Milimeter reduzieren. Aber hierfür muss ich mich erst für einen Stein entscheiden. Mein aktueller Favorit ist Schwarze Pagode. Was haltet ihr von dieser Idee?


Beste Grüße
Florian
 

Anhänge

  • Seite.jpg
    Seite.jpg
    893,9 KB · Aufrufe: 809
  • Seite1.jpg
    Seite1.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 810
Abend


Ich bin schon die ganze Zeit dabei ins Becken zu starren und am überlegen was ich mit den Steinen machen soll.

Kann mir jemand bei den Steinen helfen?
Schwarze Pagode, Minilandschaft, Seegebirge etc. ...
Hier habe ich echt keine Erfahrung, lediglich so wie es aktuell ist, sieht die Sache nicht rund aus.
Über Vorschläge währe ich echt dankbar :bier:
am liebsten währen mir Steine die es hier im Shop gibt, dann kann ich mir die vielleicht passend aussuchen lassen (so mein Kalkül :lol: )


Beste Grüße
Florian
 
Hallo zusammen,



nächste Woche steht ein Umzug an und ich dachte ich mach noch mal ein Update.
Es hat sich einiges verändert. Bis auf ein paar Staubalgen bin ich sehr zufrieden. Im Moment schwimmen ganz viele Perlhuhnbabys im Becken. Es scheint denen gut zu gehen, die ersten haben die 1cm Marke geschaft.

Leider hatte ich erst daran gedacht Bilder zu machen nach dem ich die Rotala schon geschnitten hatte.

Ich hoffe es gefällt :smile:

Vielleicht kann mir jemand eine Einschätzung geben ob es das Becken aushält wenn es ohne Wasser auf eine Palette mit Styroporunterlage gestellt wird. Ich denke etwa 20kg Inhalt.


Beste Grüße
Florian
 

Anhänge

  • 20160704_012657.jpg
    20160704_012657.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 576
  • 20160924_140942.jpg
    20160924_140942.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 576

Ähnliche Themen

Oben