Maximum Fe Gehalt für Moose ?

Hallo, im Netz bin ich Leider nicht fündig geworden.
Ich wollte wissen was der Maximum Gehalt an Eisen Fe in mg/l für Moos ist ?

Bei zu viel Eisen soll es schaden nehmen und braun werden.
Wie hoch kann man den Eisengehalt hochfahren bei Moosen, das es kein Schaden nimmt ?

MfG Emrah
 

chrisu

Active Member
Hallo Emrah,

ich kann dir zwar nichts zur Obergrenze an Fe sagen aber Moose sind eigentlich sehr tolerant.
Am besten wachsen meine Moose, wie auch alle anderen Pflanzen allerdings bei sehr geringen Eisengehalten!
Der oft angegebene Optimalwert von 0,1mg/l ist meiner Meinung nach bereits viel zu viel.
Warum möchtest du Eisen so hochfahren?
 

DJNoob

Active Member
Moin, kann Christian voll zustimmen. 0,1mg/l und mehr bringen nur Bartalgen. Dünge mittlerweile nur noch im 40l nano 2ml pro Woche das reicht völlig aus.
 

chrisu

Active Member
Hallo,

ich glaube das Problem ist oft das Mangelerscheinungen häufig falsch gedeutet werden.
Sobald eine Pflanze etwas blass wird, wird sofort Eisenmangel vermutet.
Aber es gibt leider auch viele andere Ursachen für Chlorosen.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, seh ich genauso.
Was mir schon oft aufgefallen ist, ist, das Moose in Becken mit "Schlammbildung" plötzlich braun werden und absterben. Entfernt man den Schlamm (EisenIIIPhosphat), wächst das noch lebende Moos plötzlich mit hellgrünen Spitzen weiter :grow:
Besonders auffällig ist das mit Weeping, X-mass, Erekt und Creeping
Ich hab die in Aufzuchtbecken mit HMF, die alle halbe Jahre Grundgereinigt und neu besetzt werden.
Ob es jetzt an Phosphatentzug durch das Eisen, Eisen als Moosvernichter wie im Rasendünger, Phosphat als Calciumzehrer oder Bakteriendichte (Sauerstoffzehrung?) liegt, kann ich nicht sagen :? . Die Becken habe ich jetzt 3 Jahre und es fällt parallel zu den Gehäuseschäden der Schnecken immerwieder sehr deutlich auf, das sie sich in "sauberen" Becken bedeutend wohler fühlen.
Chiao Moni
 
Hallo vielen Dank für Euro Antworten :smile: . Möchte den Eisengehalt nicht hochfahren, da ich auch keine Mangelerscheinungen habe. Ich fahre selber genauso wie Ihr mit wenig Eisen ganz gut. Ist nicht auf mein Aquarium bezogen die Frage.

Mir geht es nur um das Prinzip sich da mit Zahlen mg/ l heranzutasten um zu vermeiden das Moos erst überhaupt keinen Schaden nimmt und der Eisengehalt auch für andere Pflanzen ausreicht.
Fe mg/ l Minimum bis Maximum für Moos wie bei der Temperatur, wahr meine Vorstellung, da Moos heikel auf viel Eisen reagiert.

Beispiel ist ja gegeben wie oben beschrieben mit Moos Vernichtern für Rasen mit Eisen, was die Moose killt aber den Rasen nicht. Das Prinzip kann auch bei einen Aquarium der Fall sein, bei einer Überdüngung mit Eisen, das dass Moos Schaden nimmt aber andere Pflanzen nicht.
Weniger als 0,1 mg/ l ist dabei Herausgekommen von Usern als Erfahrung, für Moos und höhere Pflanzen.
Geht nicht mehr für Moose ?

Hat jemand gute Erfahrung mit Moosen bei höheren Werten mit 0,1 mg/l und über 0,1mg/l ?


MfG Emrah
 

chrisu

Active Member
Hallo Emrah,

schöne, gesunde Moose hatte ich auch schon bei Eisengehalten von ~0,2mg/l. Einige andere Pflanzen fanden das nicht so toll.
 

Ähnliche Themen

Oben