Mangelerscheinung bei Cryptocoryne?

Öhrchen

Well-Known Member
Huhu,

die Cryptocoryne parva in meinem Becken weist seit neustem Veränderungen auf. Teilweise sind die Blätter bräunlich/rötlich verfärbt, und die Blattadern werden gelblich/bräunlich. Etwas nach innen gerollt sind die Blätter auch. Zusätzlich werden alte Blätter im unteren Teil gelb, aber das könnten noch Reste der emersen Form sein? Die Pflanze wurde im März eingesetzt und hat seitdem fleissig neue Blätter gebildet, ein paar kleine Ableger konnte ich auch schon abteilen. Dass sie etwas in die Höhe wächst, liegt wahrscheinlich an der Beleuchtung, es sind nur 15W auf 50 Nettoliter.
Gedüngt wird über die Wassersäule mit Mikrodünger (Ferrdrakon) und AR Nitro als Makrodünger. Damit ist Fe immer 0,1mg/l bis leicht nachweisbar nach 24h, NO3 z Zt hoch (25mg/l), PO4 meist um die 0,5mg/l
Zusätzlich hatte ich vor dem Einpflanzen Düngekugeln in den Wurzelbereich gelegt (JBL 7 Kugeln), die auch noch aktiv sein müssten.
Bilder sind angefügt, vielen Dank schon mal.
 

Anhänge

  • cryptocor03.jpg
    cryptocor03.jpg
    118,1 KB · Aufrufe: 418
  • cryptocor04.jpg
    cryptocor04.jpg
    82 KB · Aufrufe: 418
  • cryptocor05.jpg
    cryptocor05.jpg
    82 KB · Aufrufe: 418

Puc

Member
Hallo Stefanie,
ich befürchte, dass du da keine C. parva hast.
Wenn doch, habe ich diese Wuchsform noch nie gesehen! C. parva bleibt in der Regel sehr klein und einheitlich grün.
Welche Art du da genau hast, können dir hier andere genauer sagen...ich kann nur vermuten...aber C. parva ist es meiner Meinung nach auf keinen Fall!

Ein schönes Wochenende!
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hmpf, ja, die Vermutung hat schon mal jemand geäußert.
Gekauft habe ich sie als C. parva.

Dann könnte die Blattfärbung normal sein? Ist halt neu aufgetreten, zumindest die Umfärbung der Blattadern. Die Blätter selbst gehen schon eine Weile leicht ins bräunlich/rötliche.
 

Puc

Member
Hallo nochmal!

Cryptocorynen können je nach Wasserbeschaffenheit, Licht- und Nährstoffangebot sehr verschieden aussehen, obwohl sie von der gleichen Art stammen.
Ich gehe davon aus, dass deine Cryptocoryne sich jetzt an deine Gegebenheiten anpasst bzw. angepasst hat...sie sind nicht gwirklich die schnellsten! :D
Es kann durchaus sein, dass sich das Pflänzchen noch weiter verändert!
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben