Mal ganz was anderes: Kein-Pflanzen-Aquarium! Hilfe!

Kora

Member
Hallo liebe Leute :)
Long time no see, wie die Plattdeutschen so sagen.

Also, da komm ich mit einem Anliegen und ich hoffe, ihr könnt mir da ein wenig Hilfestellung leisten, auch wenn es so gar nicht um Pflanzen geht! Und um Natur irgendwie auch nicht...

Mir wurde angetragen bei Planung bzw. Einrichtung eines kleinen Schauaquariums (max. 250l) in einem Firmenfoyer zu helfen.

Vorgabe: alles in WEISS, passend zur Einrichtung. Evt. mit roten Akzenten.
--> Aber kein Meerwasser. Verwendung von (mittelhartem) Leitungswasser ohne aufwendige Aufbereitung und Aufwand.

Da kam mir zuerst eine Lochgesteinswüste in den Kopf - nicht soooo ansprechend.

So dachte ich einfach einen Meerwasser-Fake zu machen: Kunstoffkorallen (da gibt es sehr schöne, sofern Google zu glauben ist)! Auch etwa Lochgestein als Unterbau, aber eben nicht dominant. Weißer Sand.

Fische --- kleine Afrikaner, z.B. Tanganjikabuntbarsche. Schön bunt (ja, DIE dürfen Farbe haben. Weiße Fische sind natürlich auch hübsch ;-) Feenbuntbarsche! )

Problem, u.a. : wie hält man das Becken "weiß"? Ist es da angebracht, möglich, machbar, angeraten da "ständig" Algenvernichter im Wasser zu haben? Ich habe mich mit dem Zeug nie beschäftigt, die Hersteller sind ja immer gut im Versichern, das ihre Mittelchen Fischen nicht schaden. Habt ihr da konkrete Erfahrungen mit sowas in Daueranwendung (oder gar hochdosiert?)?

Was gebraucht wird, ist eine starke Filterung, soviel habe ich bei Ostafrikanerbescken schon mitbekommen (hatte noch nie welche) - große Freßferkel und keine "Biologie" im Becken, so ohne Mulm. Heißt das nicht eigentlich, dass man zwei Filtersysteme haben müßte, einmal schnell zum Dreckrausfiltern und einmal langsam als biologisches Klärwerk?

Habt ihr zu diesem Projekt vielleicht Anmerkungen, Ideen oder auch Schreikrämpfe, wenn angebracht?

Vielen Dank im Voraus!
Eure Kora
 

4WSTSee

Member
Hoi Kora
Als Idee:
Schau mal bei Oli knott, habe auf seiner Fotogalerie Bilder von xxxl Aqua gesehen mit ganz grossen weissen Felsblöcken.
Ich hätte zwar Angst, dass wenn ein Stein so mal umkippt, dass die Glaswand das nicht so nett findet.
Ev aus Kunstgestein? Stichwort "rockzolid"

Gruss
Ingrida
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, ein Bachbecken Chinesischen Flossensaugern und Red Bees :D
Weißer Sand, weiße Granitkiesel, moderate Strömung, Unbeheizt.
Ein Hauch Montmorillonit (glasklares Wasser) und sehr wenig Bakter AE von Glasgarten (bildet einen Biofilm, der Ansiedelung von Staubalgen verhindert) zum Wasserwechsel hat sich bei mir (zu meinem Leidwesen, da Futter :sceptic: ) als Belagkiller erwiesen, trotzdem, ganz ohne geht es nicht. Vor Allem in der Einlaufphase, wenn die Kieselalgen toben :eek:
Gänzlich ohne Belag können sie sich aus dem Kopf schlagen.
Da sollen sie sich lieber Plastikfische in einer Sprudelröhre hinstellen.
Chiao Moni
 

Kora

Member
Hi Leuts!

Danke für die Anregungen!

Von diesen Dingen, die Du, Moni, aufzähst, habe ich noch nie was gehört. Ich werde mich bilden!

Ja, wie man da alles ganz ohne Algenbelag hinbekommen soll...ich habe mir schon gedacht, dass das nichts wird.

Es gibt ja immer so tolle Bilder im Net, die einen gezeigt werden, wo alles glänzt- klar, da wird vergessen, dass das zur Schau/Fotosession eingerichtet wurde, und so in ein paar Wochen nicht mehr aussehen wird. Erklär das mal Laien.

Mit blauem Licht kann man da vielleicht etwas dem "vergilben" optisch gegen arbeiten?

Über Plastikdeko werde ich mich auch noch mal schlau machen, das könnte man ja evt. dann zum Schrubben ab und an rausnehmen. Den wie schrubbt man große Felsblöcke ab?

Das gestaltet sich alles komplizierter als am Anfang gedacht.

Wer noch Anregungen hat, immer her damit. BITTE! :))

Liebe Grüße,
Kora
 

4WSTSee

Member
Hoi Kora
Weisse Steine bleiben nicht lange weiss aufgrund von aufwuchsbildung.
Allerdings Flossensauger und Garnelen ist richtig cooler vorschlag!

ABER: flossis sind aufwuchsfresser, sie brauchen den schwarz-Braun- Grünen Belag um sich zu ernähren. Wie Otos.

Übrigens , ich werde mein Warteraum Aqua am Samstag mit sewellia lineolata und pseudomugil furcatus besetzen. Mache dann Fotos.
Gruss
Ingrida
 

Biotoecus

Active Member
Hi
"Flossis" auch als Sewellia lineolata bezeichnet benötigen keinen Aufwuchs.
Gruß Martin
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo Ingrida, hast Du die Pseudomugil furcatus schon?
Wenn nicht, schau Dir mal Vietnamesische Kardinalsfische an.
Die passen von der Gegend und Temperatur besser zu den Flossis.
Habe beide da, möchte aber erst Junge von den Sewellia lineolata, bevor ich die dazu setze.
Dann weitersehen, ob es auch in Gesellschaft weiter funktioniert.
Chiao Moni
 

Biotoecus

Active Member
Hi,
meine S. lineolata haben sich in Gesellschaft mit Notropis chrosomus vermehrt.
Gruß Martin
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Klingt gut :thumbs:
Die Vietnamesichen Kardinäle werden dagegen gelost haben :sceptic:
Die Flossis sind sehr eifrig im Granulat einsammeln. Die lassen keinen Krümel übrig :?
Das wird dann mit den Eiern auch so sein. Macht aber nichts,
da ich die Vietnamesichen dann in 3 Becken habe :gdance:
Klasse Fische :paket:

Übrigens Kora, die sind Rotgrauweiß und sehen mit ihren knallroten Lippen aus wie Teenager bei den ersten Schminkversuchen :lol:
https://www.google.de/search?q=vietnamesischer+kardinalfisch&espv=2&biw=911&bih=451&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ei=i_PdVOWfBILbPMbwgbAJ&ved=0CAYQ_AUoATgK&dpr=1.5#tbm=isch&q=tanichthys+micagemmae&revid=1930580067

Ihre Schimmperformens
https://www.youtube.com/watch?v=-rz71XU9_Do
Chiao Moni
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, bis jetzt ist feiner Sand mit verschieden großen Kiesaufbauten im Becken.
Damit jeder Flossi ein abgegrenztes Revier hat.
Nix großflächige Kiesflächen :sceptic: . Das wollte ich eigentlich auch so halten.
Die Kardinäle schmeißen die Eier ja grad wahllos in die Pampas :irre: .
Wenn eines in eine Ritze fällt, ok, dann wird warscheinlich spätestens die Larve vor dem Aufschwimmen geholt.
Aber Du hast recht, vielleicht sollte ich dochmal ein paar mit reinsetzen :?
Chiao Moni
 

4WSTSee

Member
Hoi Moni
Ja, beide Arten sind bei Züchterin reserviert, werde heute holen. furcatus kann auch bei 22-23 Grad gepflegt werden, Quelle: http://www.blauaugen-welt.de/Blauaugen/Pseudomugil-furcatus
Die Vietnamesischen Kardinäle kannte ich bis jetzt nicht, danke für den Tipp! Die finde ich auch super, zwar bisschen zu klein für das Warteraum Aqua, ev fürs später. 60l Garnelen Becken meiner Tochter würde sich dazu eignen, wenn der Kafi eines Tages ablebt.

Aber hier geht es um das Pflanzenlosen Projekt mit weissen Steinen [emoji1]
Was Aufwuchs angeht, z.b. Drachensteine sind weniger anfällig. In meinem 60 l Garnelen Becken mit Clithon Schnecken sind diese komplett belagfrei. Hat aber viel Pflanzen.
@ Kora: könnte deine Kundschaft mit hellbeigem Sand und drachensteinen zufrieden werden? Die Steine sind bizarr, bei nicht aquarianer würden richtigen wow Effekt auslösen. Die Kanten sind nicht wirklich scharf, Flossensauger müssten gehen. Ev. Gibt es jemanden mit praktischer Erfahrung damit.
Lieber Gruss
Ingrida
 

Kora

Member
Hi Leute! :)

So. Nach "Briefing" mit dem Chefs und was sie sich so denken plus Unterhaltung mit dem, der das Aquarium dann pflegen soll, habe ich beschlossen, das so schnell wie möglich Abstand zu nehmen. Die haben alle keine Ahnung und Vorstellungen, da faßt man sich an den Kopf. Sprich, da ist niemand da, der ein Tanga oder Flossensauger oder sonstwas Becken in Ordnung halten könnte. Guppys in einem 60er, soweit gehen die Vorkenntnisse des "Pflegers".

Ich habe ihnen heute diesen Vorschlag eingereicht und hoffe sehr, er wird abgelehnt. Obwohl er alles hat, was sie wollten: Weiß, "stylisch", Form vor Funktion, bloß nichts natürliches wie echte Steine, die veralgen, igitt. Leicht zu pflegen. Leitungswasser.

Das ist gedacht als: 60x 60x 60, ein mittiger Spot drüber, Ränder schummrig. Keramik-Deko kann man rausnehmen und schrubben. Weißer Sand, den kann man umgraben, wenns vergilbt.

Und ich fürchte, den vorgeschlagenen weißen Schleiermollys würden das Design sogar nicht mal was ausmachen...

Was sagt ihr? ;-)))

Star-Designerin Kora

P:S: aber durch meine Recherchen bin ich echt auf den Geschmack gekommen mal ein pflanzenloses Steinbecken auszuprobieren...und Schneckenbubas wollte ich eigentlich immer schon mal haben. Ich plane also weiter...
 

Anhänge

  • Schaubecken1akl.jpg
    Schaubecken1akl.jpg
    182,5 KB · Aufrufe: 673
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Mr.Do Mal was ganz Kleines Aquarienvorstellungen 11
M Mal was für die ganz Ernsten Kein Thema - wenig Regeln 4
G Mal was ganz anderes... füttern statt maronährstoffe!!! Nährstoffe 2
Aniuk Mal ein GANZ anderes Problem... Schutz für die Hände? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 16
A bacopa monnieri mal ganz anders ;-) Pflanzen Allgemein 4
Matz Mal ein Lob und ein "Danke schön" von den Mods (die ja oft nur modsen :-D) Kein Thema - wenig Regeln 3
ADA Scaper Schmetterlingsbuntbarsche (Mikrogeophagus ramirezi) haben das erste Mal abgelaicht - Tipps? Fische 5
nik Hat jemand mal ein brummendes MV reparieren können? Technik 2
M ADA Soil zum ersten Mal Substrate 17
Matthes Hallo, bin mal wieder hier! Mitgliedervorstellungen 0
kurt Die immer gleichen Algenprobleme zum x-ten Mal. Algen 9
L Mal wieder Anfängerfrage zum Düngen Nährstoffe 8
DEUMB Mal wieder die bitte um die Bestimmung von zwei Pflanzen Artenbestimmung 4
R Mal was anderes aufbinden Pflanzen Allgemein 15
S Das erste mal - Unser Firmen-Aquascape Aquarienvorstellungen 3
S CO2 mal anders Technik 3
K Habe jetzt auch mal eine Düngerfrage Nährstoffe 5
K MMC bereits nach 3 Wochen das erste Mal stutzen? Pflanzen Allgemein 2
W Stell mich mal vor Mitgliedervorstellungen 6
angelsfire 35 Liter Scapers Tank - das erste mal mit Soil Aquarienvorstellungen 11

Ähnliche Themen

Oben