Magnesium im Leitungswasser

Moin an alle,

ich habe mal eine Frage bezüglich des Magnesiumgehalts in meinem Leitungswasser. Der Erscheint mir nämlich sehr gering. Vor allem in Bezug auf das darin enthaltene Calcium.

Wasserwerte 2014

Unter dem Link findet man den "neusten" online gestellten Bericht zu meinem Wasser. Ich habe jetzt was von 3:1 bzw. 4:1 gelesen aber sogar wenn ich nur 5-15mg/l anstrebe komme ich mit der Brühe von alleine nicht hin. Deswegen wäre meine Frage, ob ich da mit Bittersalz zur Sache gehen sollte?

Wenn ja, dann kann ich mir die Methode dazu suchen, oder es hilft mir gleich hier nochmal jemand auf die Sprünge. Wieviel Bittersalz auf 1L Destiliertes Wasser bringt welche Magnesium/1ml auf 50L Wasser?

Ist alles so neu für mich. In meinem alten Fluval Edge hab ich immer mal wieder bei Gelegenheit Dünger reingemacht und alle paar Wochen bisschen Wasser gewechselt und die Sache Lief (von den Faden- und später Pinselalgen mal abgesehen). Diesmal will ich mit 60L-Cube mal alles richtig machen :). Dort fehlte es aber auch an allen Nährstoffen. Nach einer Stoßdüngung ist dort die Flora geradezu explodiert. Deswegen jetzt auch das Streben nach einem geregelten Düngesystem.

Ich wäre wirklich sehr froh, wenn mir an der Stelle nochmal jemand helfen könnte. Mit Eisen und NPK bin ich jetzt ausgestattet.
 

p'stone

Member
Hallo Jonas,

den Mg-Gehalt würde ich auf ca. 13mg/l anheben.
Dann hättest Du ein Ca-Mg-Verhältnis von ungefähr 3:1.
Pro 10 Liter müsstest Du dann ca. 1g Bittersalz dem Wechselwasser dazu geben.
Du solltest aber das Aquarienwasser einmalig um 10mg/l Mg anheben.
Damit Du auch im Becken das richtige Verhältnis hast.
Auch da gilt: ca. 1g Bittersalz pro 10 Liter hebt den Mg-Gehalt um ca. 10 mg/l.

Gruß
Thomas
 

chrisu

Active Member
Hallo Jonas,

ich beneide dich um dein Leitungswasser. Magnesium auf 10mg/l anheben und fertig.

Mein Leitungswasser hat KH 12, Mg 20mg/l und Ca 80 mg/l :(
 
Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Ich traue dem Wisch nicht so Recht. Ich werde mir wohl mal einen Ca+Mg-Test kaufen müssen. Auch um es zu kontrollieren. Die Kontrolle über den GH-Test hab ich nicht so recht kapiert. Wenn es mit dem Nährstoffrechner rangehe scheinen die Angaben allerdings plausibel. Vielleicht versuche ich es doch erst mit den GH-Test.

Also wenn ich jetzt GH 7 hab bei angenommenen 39,1 Ca müsste ich nach der Zugabe von Bittersalz GH 9 haben. Wenn das zutrifft, dann müsste ich bei ca. 15 Mg sein. Wobei ich vorher dann allerdings wahrscheinlich durch meinen Fe-Dünger schon bei 6,6 mg Mg war. Wenn ich bei GH 10 wäre, dann bin ich mit fast 20 Mg übers Ziel hinaus geschossen.

In Summe bleibt allerdings die Anwort: Ich brauche Bittersalz! ... und noch 1kg von irgend etwas rumstehen... :grow:
 

Wuestenrose

Active Member
Mahlzeit...

Du tust dem Rechner unrecht.

vbkredeemer":1br57dmj schrieb:
Bei den Mg und Ca - Werten müsstest du GH 16 haben laut dem Rechner.
Christian schreibt KH 12, nicht GH 12.

Viele Grüße
Robert
 

Wuestenrose

Active Member
Mahlzeit...

vbkredeemer":3dkhz6bb schrieb:
Wieviel Bittersalz auf 1L Destiliertes Wasser bringt welche Magnesium/1ml auf 50L Wasser?
Dafür haben wir hier im Forum einen schönen Nährstoff-Rechner :wink:

Ich traue dem Wisch nicht so Recht.
Warum nicht? Prinzipiell habe ich größeres Vertrauen in die Meßergebnisse eines akkreditierten Prüfinstituts (eurofins führt für einige Städte in Deutschland die vorgeschriebenen Trinkwasseranalysen durch, u. a. auch für meine) als in die aquaristischen Schätzeisen, die nicht selten mehr zur Verunsicherung als zur Erhellung des Benutzers führen.

Grüße
Robert
 
Hallo,

das schon. Es stört mich ja nur, dass die Analyse schon so alt ist. Ich finde wenigstens jedes Jahr könnte da mal etwas neues hochgeladen werden. Damit würde ich mich besser fühlen. Aber wie schon gesagt kommt das Verhältnis gut hin und lässt sich mit dem Rechner nachvollziehen.

Ich werde das mal so hinnehmen und einfach bei jedem Wasserwechsel 10mg Mg aufsalzen. Macht dann bei den 30l, die ich immer mache 3g. Hoffe dass das so passt.
 

Wuestenrose

Active Member
Servus…

vbkredeemer":317co941 schrieb:
das schon. Es stört mich ja nur, dass die Analyse schon so alt ist.
Guck Dir mal die in Anlage 4, Teil II der TVO festgelegten Untersuchungshäufigkeiten an. Ich bin sicher, daß eine aktuellere Analyse vorliegt, Deine Stadt hat sie halt nicht hochgeladen. Frag einfach nach, die Stadt ist verpflichtet, die Analyse rauszurücken.

Grüße
Robert
 
Oben