Low Budget Amanobecken 240l

Hungry

Member
Hallo Fischfreunde!

Kurze Vorstellung:

Ich bin 23Jahre alt und bin eigentlich schon seit früher Kindheit mit Aquaristik in Berührung. Schon viel belesen und viel ausprobiert. Gesellschaftsbecken, Malawi, Tanganjika, Garnelen usw.... der typische Lebenslauf ;0)

----------------------------------------------------------------------------------------------

Verwendet wird eine schöne alte, damals hochwertige Aquariumkombination komplett von Eheim (auch die Beleuchtung!), möchte nicht wissen was die mal gekostet hat...

120x40x50

Nachdem ich mein Malawibecken aufgelöst habe möchte ich mich nun endlich an ein puristisches Amanobecken heranwagen. Ich weiß, es wurde alles schon 100mal behandelt, aber trotz vieler, vieler nächtlicher Stunden hier und in anderen Foren bin ich mir immernoch nicht sicher was ideal ist und ob mein Becken so umgestezt werden kann... . Ich möchte mich gern richtig vorbeireiten und Euren Rat einholen, schließlich möchte man ja Freude am becken ahben.
Im Becken sollen nur Hemianthus callitrichoides 'Cuba' wachsen. Ich muss sagen die Aussagen zu dieser Pflanze wiedersprechen sich sehr.

-------------------------------------------------------------------

Rätsel Nr. 1 - Beleuchtung
Low Budget bezieht sich v.a. auf die Beleuchtung. T5 ist einfach nicht drin zur Zeit. Und zum umrüsten bin ich auch nicht versiert genung bzw. fehlt die Technik.

Zur Verfügung stehen (im Moment) die üblichen 60W (Tropical Colour Plus und sone Art Sunglo). ich habe noch eine 20W Floraglow übrig die zusätzlich instaliert wird.
Das Becken hat mittleren bis hohen Tageslichteinfall.
Reicht das dem HCC vorerst, oder doch nicht?

gibt es denn nun eigentlich DIE ideale Lampenkombination oder nicht????
840, 865 und 965 zusammen oder?!

Natürlich will ich mir auch noch reflektoren kaufen. Die besten scheinen ja M-Reflektoren von JBL zu sein. Aber passen die denn?! Zwischen Lampe und Deckel kann ich gerade mal den zollstock für breit reinschieben - also 1cm.... Aber ohne Reflektor kann ich die Sache ja gelich abhaken. Zwischen Fassung und Deckel geht gar nichts! Also muss der Reflekor fast kürzer sein als die Lampe...

---------------------------------------------------------------------------------------------
Rätsel Nr. 2 - Bodengrund
Ich schau mich wirklich ausführlich um zu diesem Thema aber auch hier - keine klare Sache.
Braucht HCC unbedingt ein spezielles Pflanzensubstrat? ich ahbe noch welches von Sera welches ich nehmen würde. Der gute Herr Deters rät eher zu einfachem Sand ohne Zusätze...

.............................................................................................................

Nr. 3 - "der heilige Krahl" - die Düngnung

Da bin ich ganz ehrlich. ich bin nicht der Typ, der jeden Tag die einzelnen Milliliter zählt.
Natürlich ist düngen wichtig. Ich habe noch je eine Flasche Plantamin von Tetra und eine Sera Florena. Aber auch hier - Null Plan wie die nun zu verabreichen sind ( wenn man von einem Teppich HCC ausgeht)

Bodendünger - würde ich ebenfalls nicht nutzen. Mir schein auch Oliver knott steckt nur an stengelpflanzen ein paar Kapseln.

------------------------------------------------------------------------------------------------

CO2- Anlage wird installiert. Da muss ich mich erst reinfitzen, aber denke alle 2sec eine Blase ist ok.

UV- Klärer lasse ich ausgeschlatet (ja das weiß ich schon^^)bzw. weiß ich noch nicht ob ich ihn vllt. doch provisorisch dran lassen und nur anschalte wenn eine Krankheit auftreten sollte.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nicht zu vergessen - Der Besatz

Natürlich Redfire und Crystal reds, Ancistrus und ein paar Ottos, am liebsten in Kombination mit nem schönen großen Schwarm Neonsalmler (also die kleinere Variante). Wobei ich auch hier noch nicht sicher bin ob der geplante HCC-Rasen dem Garnelennachwucht genug schutz bietet.

--------------------------------
So, dann äußert euch mal. bitte nicht gelich hauen ich weiß T8 60W, Wassertiefe usw...

VG und großes Danke im Voraus!!
 

senf

Member
Hi!
Also ein Antennenwels und Hc-Rasen ist keine gute Kombination, weil der Wels das Hc wieder aus dem Boden zieht.
Beim Thema Bodengrund würd ich dir von Sand abraten und einen feinkörnigen Kies empfehlen, Weil im Sand schnell unschöne Stellen entstehen.
Es geht natürlich auch ohne Bodengrunddünung, Aber irgendwo müssen die Nährstoffe her kommen. Also sollte man eine vernünftige Dünung über das Wasser betrieben werden.

LG Hauke
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo,
soll es denn unbedingt HCC werden? Ich denke da wirst unter den bisherigen Umständen (Antennenwelse, schwache Beleuchtung + Wassertiefe) sehr wenig Freude dran haben.
 

Hungry

Member
Ah cool, echt schnelle Antworten hier bei euch ;)
Ja, musses unbeding HCC sein - macht mirn Gegenvorschlag. Im prinziep gibts doch keine andere Pflanze der Art die weniger Ansprüche hat. Kelchartige usw werden alle zu hoch bzw. bilden nicht wirklich nen Rasen sondern nur ne art "Steppe". Es sieht nur auf Fotos in 2D wien rasen aus.

Danke
 

Hungry

Member
Tam Tam Tam.... kennt ihr das? Das Becken steht da - LEER! und man ist hin und her gerissen ob man ruhig und mit Bedacht handeln soll oder gleich jetzt und hier, sofort alles fertig machen!!

Die Situation hab ich grade (mal wieder) :roll:

Ich hab mich ja wirklich schon umgesehen , hier, in "Deutschlands besten Aquascapingforum" aber eine pflegeleichtere, optisch verwandte Alternative zu HCC hab ich wirklich nicht gefunden.

Hat keiner einen Vorschlag?

Viele Grüße
 
Tja, was hättste denn gern gelesen?

Du hast halt (leider) zu wenig Beleuchtungsstärke, um mit dem Cuba-Perlkraut wirklich erfolgreich zu sein. Probier's entweder aus (und scheitere vielleicht), oder lass es einfach bleiben ;)

Es gibt noch unzählige andere Varianten, was man als Bodendecker nehmen könnte. Glosso beispielsweise. Braucht nicht GANZ soviel Licht, neigt aber bei unzureichender Beleuchtung schnell zum Höhenwachstum.

Oder Du nimmst diverse Moosplatten zur Begrünung. Beispielsweise Flame-Moos, das wächst auch nett rasenartig nach oben. Oder Du bindest das flutende Teichlebermoos auf Steine auf, und drappierst diese zu Hügelchen... Das braucht auch nicht unbedingt enorm viel Licht.

Aber ansonsten... Der einzige Bodendecker, der bei richtig wenig Licht gut wachsen soll, ist die Staurogyne sp. Davon gibt's allerdings einige Arten im Handel, es gibt auch eine, die statt kriechendem Wuchs lieber in die Höhe wächst.

Ich begrüne gerade ein Becken mit der Staurogyne (kriechend), das funktioniert wunderbar, allerdings habe ich auch - meiner Meinung nach - ausreichend Licht drüber. Die Staurogyne dürfte aber wohl eher nicht dem entsprechen, was Du Dir optisch erhofft hast, denke ich.

Beste Grüße,
Muffin
 

Hungry

Member
Boar, das ist wirklich ein heißer Tipp! Ich hab von Staurogyne sp. noch nie was gehört. Die Berichte sind ja super.

ich werde also HCC und Staurogyne sp. sowie Lilaeopsis mauritiana mal "gegeneinander ausspielen" ... ich hab so das Gefühl, wenn alle drei überhaupt nur n bissl wachsen ergibt sich am Ende vllt. das perfekte Bild^^
Das schreit nach Beckenvorstellung.
Man wird sehen.

Danke, Danke :beten:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
G Dehner 160L low budget Glas Aquarienvorstellungen 1
MarkusG Low Budget LED - ein Test Beleuchtung 1
Fisch-Maxe Low budget Aquarium - Blutiger Anfänger Aquarienvorstellungen 8
N Bodenfluter und Beleuchtung für Low-Budget-Idee Technik 6
Pan Low budget - Pflanzenschale Emers 4
Ronja-Raeubertochter Wieviel Low Budget ist für euch vertretbar? Kein Thema - wenig Regeln 3
M Extrem Low Budget Innenreaktor Bastelanleitungen 11
bastifantasti Low budget & low light Aquarienvorstellungen 54
T Hilfe Neocaridina Zuchtansatz Low Tech Vorgehen Garnelen 18
S Low-level Kalium Nährstoffe 36
nik Low Carb für Wasserpflanzen oder ... Nährstoffe 21
L GlasGarten 45P Low-tech Aquascape Aquarienvorstellungen 0
nik "Plants on Pillar" - Dauerläufer, Altwasser, low maintenance Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
E Schwierigkeit "Low energy" scape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
M High-tech oder Low-tech Aquarium? Pflanzen Allgemein 15
Erich Zann Überlegungen eines Anfängers über ein "Low-Tech"-Iwagumi Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
N 350 l Naturaquarium - Entwicklung über 3 Jahre / Low-Tech !! Aquarienvorstellungen 10
Chris83 Low Cost profi Düngedosieranlage Technik 12
BlackyLuke LED RGB - Das Low-Bugdet-Kit Beleuchtung 2
Gottfried Ratschläge für "Low Tech" 30l Nano Cube Nano Aquarien 29

Ähnliche Themen

Oben