Kleine Punkte in den Blättern/Wachstumsstop

Pixy

New Member
Hallo zusammen,

Ich habe vor ca. 2 Monaten in meinem grösseren Aquarium von 100% Leitungswasser auf 80% - 90% Osmosewasser umgestellt. Einige Wochen später haben die Pflanzen aufgehört zu wachsen bzw. wachsen sehr sehr langsam. Zudem bilden sich kleine durchsichtige Punkte und einige Blätter werden durchsichtig als wäre ein Eisenmangel vorhanden, was nicht sein sollte.

Aktuelle Wasserwerte:
Nitrit: 0
Nitrat: 15
Phosphat: 0.5
Eisen: 0.1
KH: 4
GH: 5

Düngung:
Wöchentlich Easy Life Profito
NPK wird nicht hinzugefügt.

Besatz:
Neons und Panda Panzerwelse

Wasserwechsel:
Wöchentlich 30% - 40%

Die Punkte sind vor allem auf der Hygrophila Corymbosa "thailand" und Hygrophila Difformis zu sehen.

Ich habe gelesen das diese Punkte auf ein Kaliummangel hindeuten, also habe ich mir von Easy Life diesen Kaliumdünger gekauft. Aber irgendwie hat sich nach 2 Wochen noch nichts geändert. Weiss jemand was ich dagegen tun kann? Bevor ich auf Osmosewasser umgestiegen bin sind die Pflanzen prächtig gewachsen. Ich vermute das nun einige Nährstoffe fehlen aber welche...?

Irgendwo hab ich noch gelesen das es der "berühmte 1 Jahresknick ist". Das Becken ist genau 1 Jahr alt.



Ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann und wünsch euch einen schönen Abend. =)

L.G. Maja
 

Anhänge

  • foto160213213052.jpg
    foto160213213052.jpg
    249,7 KB · Aufrufe: 365

-serok-

Active Member
Tach auch!

NPK wird nicht gedüngt, wie kommst du dann auf 15mg/l NO3 und 0,5mg/l PO4? Ist dein Leitungswasser schon recht nährstoffreich? Wie hast du die Werte gemessen? Ich traue diesen Werten nicht, sie sind für mich nicht plausibel.

Die Nekrosen sehen nach Kaliummangel aus, richtig. Doch diese werden nach zwei Wochen Kaliumdüngung nicht einfach verschwinden. Die entstandenen Löcher werden bleiben, die Blätter die jetzt nachwachsen werden dafür keine Nekrosen mehr erleiden. Jedoch würde ich dir auch die Düngung von NO3 und PO4 empfehlen sowie die Zugabe von Ca und Mg. Da du fast komplett mit Osmosewasser arbeitest werden diese Nährstoffe wahrscheinlich auch zu wenig vorhanden sein.

Wie groß ist eigentlich dein Becken? Wie stark ist der Besatz?
 

Pixy

New Member
Hallo Andy,

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich kenn mich da nicht super aus aber ich dachte immer dass das Nitrat von den Ausscheidungen der Fische und Pflanzenresten etc. kommt? Der Wert ist immer konstant bei 15mg nie weniger oder mehr. Ich denke das er sich irgendwie eingependelt hat, wenn das überhaupt möglich ist. Phosphat ist immer zwischen 0.3mg - 0.5mg. Gemessen wird mit JBL und Tetra Tröpfchen.

Beckengrösse ist 70l:
10 Blaue Neons
5 Corydoras Panda

Nekrosen heisst das also. :)
Deshalb verschwinden die Löcher also nicht. Ich habe noch den Aqua Rebell NPK Makro Basic den ich für meinen Cube benutze, sonst könnte ich ja mal mit dem versuchen zu düngen? Habe nur ein wenig Angst das der Phosphatwert dann zu hoch wird. Oder ich kaufe mir mal die Einzeldünger wäre sowieso mal Zeit. Den Wachstumsstop wird der Kaliumdünger alleine wohl nicht regeln, wie es aussieht muss ich in diesem Becken wirklich mit der NPK Düngung anfangen was da durch Futter etc. reinkommt ist jetzt anscheinend zu wenig mit Osmosewasser.

Würde der Makro Spezial - Nitrat Dünger reichen um Magnesium, Kalium und Calcium hinzuzufügen?

Gute Nacht

L.G. Maja
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Pixy":5by7z73a schrieb:
Würde der Makro Spezial - Nitrat Dünger reichen um Magnesium, Kalium und Calcium hinzuzufügen?
Ich schätze mal eher "nein". Um mit wirklicher Gewissheit sagen zu können, was dein Becken an Nährstoffen benötigt, brauchst du erstmal die Wasserwerte deines Wasserversorgers. Sollten im www recht leicht aufzustöbern sein. Ca und Mg wirst du mit entsprechenden Salzmischungen anheben müssen, die Konzentrationen in den Flüssigdüngern sind da nicht ausreichend. Alternativ, und deswegen sollte man seine Wasserwerte kennen, kannst du in einem anderen Verhältnis Leitungswasser und Osmosewasser miteinander verschneiden.

Pixy":5by7z73a schrieb:
Beckengrösse ist 70l:
10 Blaue Neons
5 Corydoras Panda
Also, nach meiner Erfahrung können die paar Fische in einem ausreichend bepflanzten Aquarium nur sehr schwer bis gar nicht 15mg/l NO3 kacken. Oder du fütterst wie eine Wahnsinnige. Ach ja... wie stark ist dein Becken eigentlich bepflanzt? Eine Foto des ganzen Aquariums wäre hilfreich.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
kapnobatai Hilfe: weisse schnell bewegende kleine Punkte/Flöhe Erste Hilfe 11
A kleine grüne glibber Punkte an Wurzel Algen 1
Jaro Kleine rote Punkte an der Wurzel sind das Eier ?!?! Fische 3
moskal Mid-tech CO2 für kleine Behälter Nährstoffe 5
M Kleine Tierchen im Becken Erste Hilfe 3
M Suche kleine Menge an Feenmoos Suche Wasserpflanzen 0
Marco B. Lifehacks, Tools und kleine Helfer im Aquarium Alltag Bastelanleitungen 4
K Kleine Tiere im Garnelenbecken Erste Hilfe 2
F alternative Methode das kleine Fettblatt zu pflanzen? Pflanzen Allgemein 5
D Kleine weiße/durchsichtige Flöhe (?) Pflanzen Allgemein 3
O Mein kleine Welt beginnt.... 5 Liter Nano Aquarien 2
jacmic Kleine schwarze Stachel überall am Holz Kein Thema - wenig Regeln 2
Tuduhi Kleine Probe - wird selbsttätig wieder gelöscht Kein Thema - wenig Regeln 6
Lukander Kleine Schwimmpflanze Artenbestimmung 3
cmon [Hilfe] Die kleine Schwester will jetzt auch anfangen. Nano Aquarien 5
Tecio02 Kleine weiße Würmchen entdeckt Kein Thema - wenig Regeln 3
V Suche kleine Zimmerbrunnenpumpe oder ähnliches Technik 10
L weisse, kleine Würmer im Becken Nano Aquarien 2
T Viele kleine weiße Schwebeteilchen Erste Hilfe 13
Thumper Kleine Kugel, Reichlich Pflanzen - wie beleuchten? Nano Aquarien 2

Ähnliche Themen

Oben