Kieselalgen und Fadenalgen

zille

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Algen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

nein

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 31.07.14

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 130x50x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Poolfiltersand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Wurzeln, Drachenstein

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6 std. 100%, 6 Std. 40%

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Daytime LED 11800 Lumen

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Bioflow 3.0 Juwel


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> feine und grobe Filterschwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 600l

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Glas Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 40

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja, Aquasabi

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebell 20mg

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] 300W Heizstab

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13.08.14

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchentest


pH-Wert: 7

KH-Wert: 4,5

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): 0,02

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,2

NO3-Wert (Nitrat): 5

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aqua Rebell
Eisenvolldünger 3ml Tag
NPK 2ml Tag


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> alle 14 Tage 40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Limnophila hippuridoides, Ludwigia palustris, Eleocharis p., Echinodorus tenellus, Rotala indica, Microsorum pteropus trident, Vesicularia montagnai, Pogostemun helferi, Hydrocotyle tripartita, Anubias bateri nana Gold, Cryptocoryne wendtii tropica, Marsilea hirsutu, Staurogyne repens

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 60-70

[h3]Besatz:[/h3] 4 Guppys

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,81

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 5,4

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,5

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,2

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 9,3

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,26

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen,

mein Becken läuft jetzt seit 17 Tagen. Seit ca. 5 Tagen bilden sich vermehrt Algen. Fadenalgen hauptsächlich am Farn. Kieselalgen auf dem Sand, den Pflanzen und den Scheiben.

Was mache ich jetzt am besten, damit ich das in den Griff bekomme?

Alle Pflanzen, bis auf dem Christmas Moos und der Limnophila wachsen gut. Die beiden genannten sehen nicht so schön aus.

LG Zille
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    601,2 KB · Aufrufe: 1.615
  • 2.jpg
    2.jpg
    634,2 KB · Aufrufe: 1.615
  • 3.jpg
    3.jpg
    681,9 KB · Aufrufe: 1.615
  • 4.jpg
    4.jpg
    574,2 KB · Aufrufe: 1.615
  • 5.jpg
    5.jpg
    596,8 KB · Aufrufe: 1.615

zille

Member
Hallöchen zusammen,

nach meiner Recherche scheint es am Nitrat zu liegen. Liege ich da richtig?
Einige Blätter werden langsam gelb.

Habe mir gestern 30 Amano Garnelen und AR Makro Spezial N zugelegt. Werde gleich einen 50% WW machen, Scheiben reinigen und die Fadenalgen so weit es geht manuell entfernen.

Beleuchtung habe ich auf 6 std reduziert.

Ist es richtig, das Kieselalgen in der Einlaufphase normal sind?

Habe jetzt 20mg Co2 im Becken, sinnvoll, das AR mit 30mg zu besorgen, und die co2 Zugabe zu erhöhen?

Bis jetzt Dünge ich mit
Eisenvolldünger und NPK jeweils die hälfte der angegebenen Menge. Ist das in Ordnung, oder lieber die Dosierung erhöhen?

Gibt es noch irgendwas, um die Algen in den Griff zu bekommen?`

Liebe Grüße

Zille
 

zille

Member
So, gerade WW gemacht, von den 20 Stängeln Limnophila konnte ich alle bis auf 7 entsorgen. Bzw, die haben sich bei Berührung aufgelöst.

Bei einer Eleocharis montagnai das selbe.

Kann denn niemand helfen?

LG Zille
 

AQ Dave

Active Member
Hi Zille,

also gerade in der Anfangsphase sind deine Phänomene durchaus normal. Ich würde erstmal deine Beleuchtung auf 6 Stunden reduzieren. 12 Stunden von Anfang an ist schon krass. Ich würde die ersten 2-3 Wochen so belassen und wenn es sich bessert langsam schrittweiße erhöhen. Danach würde ich mal 1-2 Bund Hornkraut als Nährstoffzährer ins Becken tun. Nur treiben lassen nicht einpflanzen die kommen in eine paar Wochen wieder raus.

In den ersten Tagen/Wochen eines Becken sind große und regelmäßige WW von vorteil. Später mag alle 14 tage evtl klappen. Aber ich wechsel gerade alle 2 Tage ca 30-50%. Und trotzdem habe ich auch Fadenalgen. Das ist fast am Anfang normal. So gut es geht beim WW mit wegsaugen. Deswegen sind bei mir jetzt 30 Amanos und 10 Geweihschnecken drin um den ganzen einhalt zugebieten.

Ich würde deinen no3 Wert auf 15-20 mg/l erhöhen. Und po4 auf 0,5mg/l. Das ist ein gutes Verhältniss. Und lass den Becken dann einfach ein wenig Zeit. :wink:

gruß
dave
 
Nabend Zille,

wie schon Dave meinte sind wenige Algen in der Anfangsphase recht normal, vor allem bei Sandbecken!
Und bei großblättirgen Stängelpflanzen ist es normal dass sie die untern (oder fast alle) Blätter abwerfen, wenn sich die Wachstumsbedingungen gravierend ändern. Kein Grund zur Sorge, wenn die Bedingungen passen, erholen sie sich schon wieder.
Hast du zum Einfahren Starterbakterien verwendet oder Mulm von anderen Aquarien?
Eine gesunde Mikroflora ist unabdingbar, da kannst du noch so perfekt düngen :lol:

Habe jetzt 20mg Co2 im Becken, sinnvoll, das AR mit 30mg zu besorgen, und die co2 Zugabe zu erhöhen?
Würde ich nicht machen, damit versuchst du ein Glas zu füllen, was bereits voll ist :D
20mg CO2 reichen vollkommen.
Habe mir gestern 30 Amano Garnelen und AR Makro Spezial N zugelegt.
Mit dem Spezial N musst du am Anfang auch vorsichtig umgehen, weil Urea enthalten ist! Besser wäre da der Basic Nitrat gewesen.
Du kannst dir auch noch den Basic Phosphat zulegen. Somit kannst du gezielter düngen.
Zu den optimalen Wasserwerten gibts hier genug zu lesen :wink:


Warum hast du nach 2 Wochen schon Fische im Becken, obwohl noch recht viel Nitrit im Wasser ist? :?
Vor allem Sandbecken brauchen länger zum Einfahren, kann sein das du noch nen Nitritpeak bekommst und das wäre mit Besatz nicht so gut :pfeifen: Und jetzt packst du auch noch 30 Garnelen mit rein? :(
 

zille

Member
Hallo zusammen,

und danke für die Antworten...

@Dave:
Hornkraut erst danach oder jetzt schon?

@Mario:

Habe beim befüllen 20l meines 54l Beckens in das große mit rein gemacht.

Werde mir dann heute Basis Nitrat dazu holen. Das NPK dann weglassen?

Leider passiert das mit dem Besatz, wenn man auf andere hört. Bei mir in der Straße wohnt ein Hobbyaquarianer und Züchter. Der setzt alle Tiere immer sofort ein, und hatte noch nie einen Ausfall :(

Die Pflanzen waren komplett hinüber. Bei Berührung sind die sofort zerfallen.

Viele Grüße Zille
 
Mahlzeit,
Kurz weil vom smartphone

Besorg dir Starterbakterien. Kannst ja mitordern. Ja den npk komplett weglassen.
 

AQ Dave

Active Member
Hi Zille,

Würde Hornkraut auch gehen? Hätte ich noch da

Das geht auch. Hauptsache Pflanzenmasse die als Algenkonkurenz dienen.

Werde mir dann heute Basis Nitrat dazu holen. Das NPK dann weglassen?

Hol dir am besten einzeldünger

Makro Basic - Nitrat - Aqua Rebell
Makro Basic - phosphat - Aqua Rebell

Damit kannst du beide Werte super einzeln Einstellen.

gruß
dave
 

zille

Member
Morgen zusammen,

@Dave:

ich meine Wasserpest, nicht Hornkraut. Sorry.

Einzelkomponenten sind gekauft.

Meine die Kieselalgen auf den Blättern gehen langsam zurück....

Irgend ein Bakterienstarter zu empfehlen?

Danke für die Hilfe.

Gruß Zille
 
Hi Zille

Bakterienstarter gibt es genug auf dem Markt (JBL, Dennerle, Tetra,etc..) Ich persönlich kann dir zu MicrobeLift raten... Hab die Produkte hiervon für meinen Koiteich und die funktionieren bestens!
 

zille

Member
Guten Morgen zusammen,

muss hier nochmal anknüpfen.

Die Kiesel und Fadenalgen sind seit einigen Wochen verschwunden.

Bakterienstarter und Hornkraut scheint geholfen zu haben. Das Hornkraut habe ich seit 2 Wochen entfernt und die Beleuchtung langsam von 6 auf 7,5 Std. erhöht.

Seit ein Paar Tagen bilden sich im Moos auf der rechten Seite des Beckens wieder Fadenalgen. Und auf dem Farn, und nur auf dem Farn, Pinsel und Bartalgen.

Leider auch an einigen kleinen stellen Blaualgen, allerdings nur auf dem Sand. Diese entferne ich sofort, sobald ich welche sichte.

Was mache ich falsch?

Gedüngt wird momentan Wöchentlich

30 ml Basis Nitrat
25 ml Basis Phosphat
und 25 ml Eisenvolldünger

Viele Grüße Zille
 
Nabend zille

Seit ein Paar Tagen bilden sich im Moos auf der rechten Seite des Beckens wieder Fadenalgen. Und auf dem Farn, und nur auf dem Farn, Pinsel und Bartalgen.

Leider auch an einigen kleinen stellen Blaualgen, allerdings nur auf dem Sand.
Hmm schaut nicht gut aus... Wie sind deine Wasserwerte? Wichtig ist NO3.

Viele Grüße
 

Ähnliche Themen

Oben