Kein PO4 und kein NO3 vorhanden trotz tägl. D.

Brot

Member
Hi ho,

ich habe gerade eben in meinem 250l B. die Wasserwerte gemessen. Kein Nirtrat, Phospat und ganz wenig Eisen sind vorhanden.
Obwohl ich in den letzten drei Tagen, täglich Tobis NPK 20ml, Seachmen Flourish 10ml und Seachmen Iron 3ml gedüngt habe.
Heute morgen hab ich sogar 25ml NPK gedüngt.

Ich dünge immer um halb 7 morgens. Um 11 Uhr geht das Licht an und bleibt bis 20 Uhr on.
Gh 11
KH 10
Ph 7
Co2 min. 4 Blasen pro sec.

Ganz leicht bilden sich Blaualgen, Fadenalgen.

Vor einer Woche habe ich ein Filtermedien Wechsel gemacht und komplett auf Filterwatte umgestiegen.
Kann es vielleciht sein das die Filterwatte die ganzen Nährstoffe aus dem Wasser filtert?

Bitte um schnelle Antwort, sonst machen sich die Algis breit.

Grüße

Kris
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also ehrlich gesagt, kann der Makrobedarf durch den Flourish schon stark ansteigen. So viel NPK ist das nun auch wieder nicht in Betracht auf die absoluten zugeführten Mengen an NPK.

Die Watte fällt da ganz sicher nichts aus.
 

Karin

Member
Hallo Kris,

benutze selbst das S.Flourish + Iron. Bei mir hat sich ebenfalls der NO³ und PO4 Bedarf stark gesteigert zu vorher genutzten Düngern.

LG Karin
 

Karin

Member
Hallo Kris,

diese Frage müssten Dir hier die Spezialisten beantworten.

Ich selbst teste immer noch wöchentlich den NO3- und PO4-Wert. Bei meinem Becken habe ich auch noch nicht die optimale Düngung für PO4 ermittelt.
Musste halt ausprobieren wieviel ml dann langen. Aber so viel wie Du benötigt mein Becken nicht. Habe aber auch nur 200 L und gehe von 170 L netto aus.

LG Karin
 

Roger

Active Member
Hallo Kris,

ich würde jetzt erstmal die Werte per Stoßdüngung in einen gut nachweisbaren Bereich bringen und mit 30ml NPK täglich weiter machen. Wenn die Werte dann wieder absinken mußt Du die Dosis ggf. weiter erhöhen!

Wie viel Flourish düngst Du z. Zt.? Das Eisen nicht oder nur gering nachweisbar ist, ist nicht schlimm so lange die Pflanzen keinen Eisenmangel zeigen.
 

Brot

Member
Hoi,

Also zur Zeit 10ml Flourish und 3ml Iron.
Fische hab ich keine drin nur 9 Amanos G.

Also ich hab gestern die Scheibe geputzt und heute sind wieder 5 cm Fadenalgen zu sehen.

Hab fast nur schnellwachsende Pflanzen drin. sind das wohl die Nährstofffresser?

Gruß

Kris
 

Brot

Member
Hier meine Bilder
 

Anhänge

  • S3500700.JPG
    S3500700.JPG
    203 KB · Aufrufe: 948
  • S3500701.JPG
    S3500701.JPG
    205 KB · Aufrufe: 950
  • S3500702.JPG
    S3500702.JPG
    201,5 KB · Aufrufe: 944

Brot

Member
Hi nochmal,

woran kann ich den erkennen ob meine Mikros zu wenig oder zu viel sind?

Gruß

Kris
 

chrisu

Active Member
Hallo,
Tobi":1uwk2yog schrieb:
Hi,

also ehrlich gesagt, kann der Makrobedarf durch den Flourish schon stark ansteigen.
Wie kommt das eigentlich? Kurbelt der Flourish den Pflanzenwuchs um so viel mehr an als andere Volldünger, oder fällt Phosphat mit Eisen aus?

Mfg Christian
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also die Nährstoffe bei den organisch stabilisierten Düngern sind beinahe sofort verfügbar. Die Pflanzen kommen dementsprechend sehr viel besser an die Nährstoffe. Bei gut stabilisierten Volldüngern, können die Pflanzen leider immer nur an einen Bruchteil der zugeführten Nährstoffe ran. Dies resultiert dann in einer recht langsamen Aufnahme und auch verzögerten Reaktion auf die Dünger.

Citrat oder auch Gluconat stabilisiert, kann man schon sehr schnell Veränderungen bewirken/feststellen.

Natürlich fällt auch viel Eisen mit PO4 aus....aus diesem Grund wird auch wirklich viel Eisen zugeführt, so dass die Pflanzen immer genug abbekommen. Die anderen Nährstoffe sind ggf. mit Citrat stabilisiert oder eben gar nicht. Die SE außer Fe können nicht im Aquarium ausfallen und sind daher auch schnell verfügbar. Da natürlich die SE in höheren Konzentrationen giftig sein könnten, sind sie den organisch stabilisierten Düngern nur in geringer Menge zugegeben. Höhere Mengen könnten schnell kritisch werden, da man mit den organisch stabilsiierten Düngern nicht gerade zimperlich dosiert ;).
 

Roger

Active Member
Hi!

@Kris
woran kann ich den erkennen ob meine Mikros zu wenig oder zu viel sind?
Wenn es von dem Flourish zu wenig ist bekommst Du sehr schnell glasige Blätter, besonders an den schnellwachsenden Pflanzen ==> Eisenmangel.
Zuviel kann man von dem Dünger kaum geben. Der Anteil an Spurenelementen ist im Vergleich zu anderen Produkten übermäßig gering und das Eisen ist sowieso gleich weg. :shock:

@Christian
Wie kommt das eigentlich? Kurbelt der Flourish den Pflanzenwuchs um so viel mehr an als andere Volldünger, oder fällt Phosphat mit Eisen aus?
Der Dünger, bzw. das Eisengluconat in dem ist ein echter Turbo für den Pflanzenwuchs. :shock: Daran das viel Eisen ausfällt mag ich in meinem gering gefiltertem Becken mit Sandboden kaum glauben, aber wenn ich mir die Wuchsgeschwindigkeit anschaue dann weiß ich wo das Zeug bleibt. :shock: :D Habe bei mir schon das Licht etwas abgedimmt, sonst häng ich nur noch über dem Becken und bin am gärtnern. :bonk:
 
Oben