Kaliummangel?

Mörzel

Member
Hallo,
ist das Kaliummangel?
Das kann eigentlich nicht sein,da ich mit easylife auf 25mg/l dünge,demnach müssten ca.15mg/l Kalium
im Becken sein.

Mfg. Markus
 

Anhänge

  • PICT0001.JPG
    PICT0001.JPG
    135,9 KB · Aufrufe: 1.115

Öhrchen

Well-Known Member
Ich glaube, bei Javafarn ist das "normal" mit den dunklen Stellen, aber mal sehen, was die anderes sagen.
 

java97

Active Member
Hi,
Die älteren Blätter meiner Microsorum p. zeigen bei einem Kaliumgehalt von 10 mg/l auch zahlreiche, winzig kleine, braune Flecken, die teilweise zu kleinen Löchern werden. Kürzlich habe ich K auf ca. 20 mg/l aufgedüngt und beobachte, ob´s besser wird...
 

Mörzel

Member
Hallo,

ich habe mal ein wenig recherchiert. Microsorum zeigt an älteren Blättern oft schwarze verfärbungen.
Besonders wenn das Blatt voll Ableger ist.Genau das ist bei mir der Fall! Ist wohl kein Mangel in dem sinne.
Soll angeblich ganz normal sein.Ich habe die alten Blätter und alle Ablegerpflanzen entfernt.
Das raubt der Pflanze Energie,die sie dann lieber an neuen Blattzuwachs verschwenden soll.
Es sieht auch einfach besser aus wenn die Blätter keine Ablegerpflanzen haben.
Zumal ich ja eh das Problem mit den Fadenalgen habe,die sich dann schön in den Ablegerwurzeln
einnisten.

Mfg. Markus
 

Nemo

New Member
Hallo Markus,

für mich sieht das auf dem Bild eher wie Algenbefall aus. Pinselalgen oder so was.

Gruß
Markus
 

Mörzel

Member
Hallo Markus,

das ist nicht der Fall! Du kannst dir das Bild zoomen dann siehste das.
Es sind verfärbungen "im" Blatt,zuerst kleine,dann grösser werdende Punkte
die irgendwann zusammenwachsen und fast das ganze Blatt schwarz färben.

Mfg. Markus
 

Öhrchen

Well-Known Member
Mörzel":1bp2o58q schrieb:
Hallo,

ich habe mal ein wenig recherchiert. Microsorum zeigt an älteren Blättern oft schwarze verfärbungen.
Besonders wenn das Blatt voll Ableger ist.Genau das ist bei mir der Fall! Ist wohl kein Mangel in dem sinne.
Soll angeblich ganz normal sein.Ich habe die alten Blätter und alle Ablegerpflanzen entfernt.
Das raubt der Pflanze Energie,die sie dann lieber an neuen Blattzuwachs verschwenden soll.
Es sieht auch einfach besser aus wenn die Blätter keine Ablegerpflanzen haben.
Zumal ich ja eh das Problem mit den Fadenalgen habe,die sich dann schön in den Ablegerwurzeln
einnisten.

Mfg. Markus

Hi,
genau das habe ich auch gefunden.
Und mein Microsorum verhält sich auch genau so, ich entferne auch gelegentlich die alten Blätter, wenn sie zu viele schwarze Stellen haben, oben treibt er schön frisch-grüne aus.
 

Mörzel

Member
Hi Stefanie,
thats it... Die alten Blätter sind wohl einfach fertig mit der Schicht.
Dann lutschen auch noch die Kindel an ihnen...
Das scheint mir sehr plausibel...
Wenn Microsorum wächst,dann bekommt es glasige Blattspitzen!
Darüber musste ich ich mich auch erstmal schlau machen.
Ist schon ne eigenartige Pflanze.
Also erstmal entwarnung und wieder hinlegen.
Vieleicht gibt es ja jemand der dazu noch etwas beitragen kann!?

Mfg. Markus
 

Bob

Member
Hey Markus,

Du hast kein Kaliummangel. Es sind nur alte Blätter, sieht man an den Ablegern. Einfach die Ableger etwas auswachsen lassen und dann die alten Blätter abschneiden und die Ableger wieder befestigen.
Mein Becken ist voll von verschiedenen Microsorum-Arten. An den Pflanzen siehst du als letztes Kaliummangel.
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Markus,

oh doch, das ist ein Kaliummangel.
Auch wenn du ausreichend Kalium im Wasser hast, kann so ein Kaliummangel in der Pflanze entstehen.
Der Grund ist dann meist eine gestörte Kaliumaufnahme.
Ursache kann beispielsweise ein zu hoher Natriumgehalt im Wasser sein.
Diese Schädigung ist beim Javafarn in weichem Wasser viel seltener zu beobachten, als in härterem Wasser.
Auch bei/nach einer Salzanwendung (verschiedene Lebendgebärende) kommt es vermehrt zu den schwarzbraunen Flecken.
Betroffen sind eigentlich immer nur die älteren Blätter, weil das Kalium von dort in die Wachstumszonen wandert, aber wegen fehlendem Nachschub (mangelnde Konzentration im Wasser oder gestörte Kaliumaufnahme) dann dort eben fehlt. Kalium ist ein äusserst wichtiges Kation, welches u.a. die osmotische Regelung in der Pflanze beeinflusst.
Auch wenn solche Untersuchungen meist an Nutzpflanzen gemacht werden, und nicht 1:1 auf andere Pflanzen übernommen werden kann/darf, die Wahrscheinlichkeit eines(r) zumindest ähnlichen Vorgangs/Aufnahmeblockade, schätze ich doch noch hoch genug ein.

MfG
Erwin
 

java97

Active Member
Hi Erwin,

Danke für die Erläuterungen.
Ich härte mein VE-Wasser mit Duradrakon, PMS und CaSO4 auf KH 2-3 und GH 6-7 auf. Natrriumüberschuss schließe ich also aus. Habe aber auch keine größeren schwarzen Stellen, nur viele winzige braune, die irgendwann auch zu winzigen Löchern werden.
 

Mörzel

Member
Hallo Erwin,

Natrium liegt bei uns in Hamburg um die 20-25mg/l.KH liegt bei ca. 9.
Durch Ww. mit Osmose 50/50 habe ich KH 5 im Becken.
Natrium wird dementsprechend ca.bei ca. 11-14mg/l liegen.
Ist das deiner Einschätzung nach zuviel ?

Mfg. Markus
 

Mörzel

Member
Hallo,

ich nochmal. Könnte es auch evtl. daran liegen das die Pflanzen vorher,also
vor dem Kauf unterversorgt wurden. Somit also die älteren Blätter schon
vorgeschädigt wurden und diese Symptome jetzt,nach ca.4 Monaten erst zeigen?
Der Neuaustrieb ist unbeschadet aber heller. Was aber durchaus normal sein soll
bei 1.3 Watt pro Liter.

Mfg. Markus
 

knispel

Member
Moin,

Mörzel":1tytj4p6 schrieb:
Hallo,

ich nochmal. Könnte es auch evtl. daran liegen das die Pflanzen vorher,also
vor dem Kauf unterversorgt wurden. Somit also die älteren Blätter schon
vorgeschädigt wurden und diese Symptome jetzt,nach ca.4 Monaten erst zeigen?
Der Neuaustrieb ist unbeschadet aber heller. Was aber durchaus normal sein soll
bei 1.3 Watt pro Liter.

Mfg. Markus

In diesem Fall gehe ich davon aus, dass das eine emerse Pflanze war? Dann erklärte sich das von selbst.
Ich habe festgestellt, dass die Moicrosorum-Arten das Umsetzen schlecht verkraften (auch submerse aus Becken anderer User) sodass nach und nach die alten Blätter absterben. Die Neuaustriebe sind dann aber gesund und bekommen auch nach langer Zeit keine "Mangelerscheinungen". (Heikos Artikel zu Emers/Submers?)
Eigentlich kann man auch einfach alle Blätter abschneiden und nur das Rhizinom einsetzen, da die Blätter sowieso irgendwann schwarz werden...

mfg Jan :bier:
 

Mörzel

Member
Hallo Jan,
na klar,die Microsorum pteropus "Narrow"sind von tropica.
Die züchten ja so ziemlich alles emers.
Darauf währe ich garnicht gekommen! :bonk:

:tnx: ,für die Info!

Mfg. Markus
 

Ähnliche Themen

Oben