Ichthyo-Behandlung über Salz und erhöhte Temperatur

Rexarius

Member
Hallo .... :nosmile:

Verfluchte Seuche!!! 2 Schmetterlingsbuntbarsche tot! :down:
Beim ersten Blick ins Becken ahnte ich schon das etwas nicht stimmte, die Neon schwammen frei und unbekümmert überall im Becken rum,...kein Hirtenhund in Sicht.

Und dann hab ich sie gefunden. Ich könnte kotzen!...Sorry!

Fang gleich mit Salz an, vorsichtig...da ich Corrys drin hab.

Morgen gehts dann in den Laden Seemandelbaumblätter besorgen. Wünscht mir Glück.

Grüße

Rene´
 

Rexarius

Member
Hallo zusammen,

so! Ich will ja nicht nur immer "dumm" Fragen sondern auch etwas weiter geben; deshalb hier jetzt meine Erfahrung mit der Temperatur/Salz Methode.

It works! :D :D :D Alle Fische sind Parasitenfrei!

Ich habe zuerst die Temperatur über 2 Tage lang langsam von 27 auf 31 Grad erhöht und belüftet, aber alleine dadurch keine Verbesserung festgestellt. Bei dem Salz war ich zuerst etwas skeptisch, muss aber sagen das es glaube ich den meisten meiner Bewohner sogar gefallen hat und bei den Fischen denen man eine "salzunvertäglichkeit" nachsagt konnte ich keine Auffälligkeit bemerken. Unterstützend habe ich Schleimhautschutz und Seemandelblätter zugegeben.
Nach weitern 3 Tagen lies sich immer noch keine optische Besserung feststellen, also habe ich mich getraut die hälfte der empfohlenen Salzmenge noch mal nachzudosieren.
Von nun an konnte ich einen täglichen Rückgang der Pünktchen beobachten. Wie gesagt, ich konnte heute keine Parasiten mehr entdecken.

Ich werde jetzt das Aquarium noch mind. eine Woche so weiter laufen lassen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken die hier ihre Erfahrung teilen: :tnx:

Liebe Grüße

Rene
 

Atreju

Active Member
Hallo Rene,


Die Pünktchen sind nach 3 Tagen nicht wegen der erneuten Salzzugabe verschwunden sondern weil Ichthyo eine gewisse Inkubationszeit hat. Nach dieser Zeit ''platzen'' die weißen Pünktchen auf und es bilden sich Schwärmer.

Und NUR diese Schwärmer kann man durch die Temperatur vernichten. Das Salz ist für die Fische angenehm, weil es die Schleimhautproduktion anregt. Wodurch sich die Fische natürlich wohl fühlen.


(Darum sollte man die Behandlung auch nicht vorschnell abbrechen, wenn die Pünktchen verschwinden, da gerade dann die Schwärmer im Wasser sind)


LG

Bruno
 

Rexarius

Member
Hallo Bruno,

Atreju":t71gz130 schrieb:
Die Pünktchen sind nach 3 Tagen nicht wegen der erneuten Salzzugabe verschwunden sondern weil Ichthyo eine gewisse Inkubationszeit hat.

Das mit der Inkubationszeit leuchtet mir ein. Ich erinner mich aber auch gelesen zu haben, das die Schwärmer die osmotische Veränderung die durch die Salzugabe erreicht wird nicht so gut ab können.

Naja, ich bin erst mal froh das ich die Viecher von den Fischen runter habe und da ich das ja noch so weiter laufen lasse bin ich guter Dinge den Schwärmern auch noch den Rest zu geben :keule:

Falls sich noch mal was tut, was ich nicht hoffe werde ich aber auch berichten.

Liebe Grüße

Rene
 

Yviblue

New Member
Hallo zusammen,

ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich über diesen Thread und eure Erfahrungen freue :thumbs: ! Ich hab die "Seuche" jetzt auch :( Vermutlich durch ein neues Paar Apistigramma Borelli, von denen das Weibchen leider bereits in der ersten Nacht spurlos verschwunden ist. Einige Tage später hatten alle meine blauen Neons kleine weiße Pünktchen...

Da ich generell kein Freund chemischer Keulen bin, hab ich nach alternativen gegoogled und bin schließlich auch bei Temperaturerhöhung und Salzzugabe gelandet. Mein Besatz: 20 Amano-Garnelen, 25 blaue Neons und 1 Paar (neues Männchen und "altes" Weibchen) Apistogramma Borelli. Nachdem ich gecheckt hab das alle diese Prozedur zumindest einigermaßen vertragen hab ich die Temperatur schrittweise von 25 auf 29/30 °C erhöht. Auch meine Heizung scheint nicht mehr zu schaffen. Da bei ca. 28° C die Neons hektisch wurden und die Garnelen nur noch apathisch rumhockten, hab ich eine Luftpumpe (JBL) mit Ausströmer besorgt. Seitdem verhalten sich die Neons wieder normal, den Garnelen und Zwergbuntbarschen scheint es so gut zu gehen, dass sie sogar Paarungsverhalten zeigen.

Nach der Temperaturerhöhung von Mittwoch auf Donnerstag habe ich seit heute morgen Salz schrittweise zugegeben, so das ich jetzt auf ca. 1g/Liter komme... bisher scheint es allen gut zu gehen. Meint ihr das reicht? Ich lese, dass ich bei 14°dGh 3g/Liter zugeben soll... also das würde ich mich jetzt nicht trauen. Ab 2g/L sollen die Pflanzen ja schaden nehmen - hmmm. Kann mir jemand erklären warum man bei höherer Wasserhärte mehr Salz zugeben soll?

Außerdem muss ich irgendwie das Algenwachstum eindämmen.... vielleicht mach den Luftsprudler nur nachts an.. und tagsüber wieder das CO2 und nehme die normale Düngung wieder auf...? Bisher hab ich CO2 ausgelassen und die Düngung eingestellt und nur den Luftsprudler dran - bei voller Beleuchtung, aber wenn ich das 10 Tage lang mache, hab ich nur noch Algen - glaub ich :shock: Wie habt ihr das gemacht?

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich, mein Becken steht ja erst seit August. Danke!
LG Yvonne
 

Anhänge

  • aqua_faceb.jpg
    aqua_faceb.jpg
    232,9 KB · Aufrufe: 6.575
  • IMG_5952.jpg
    IMG_5952.jpg
    510,4 KB · Aufrufe: 6.575

Atreju

Active Member
Moin,

also die Temperatur sollte schon gute 30 Grad haben, eventuell einen zweiten Heizstab montieren. (aber bitte nicht das Becken kochen :lol: ) Gerade den neons darf die Temperatur gar nichts ausmachen, die habe ich immer mit Diskus gemeinsam bei hohen temperaturen gehalten. Ich habe allerdings schon beobachtet dass Fische die von Ichthyo massiv befallen sind nach Luft schnappen....das sollte sich aber bald geben. Wenn ein paar dabei sterben, so hart das klingt, werden die verbliebenen gerettet. Garantie geben kann Dir aber keiner, ich weiß auch nicht wie weit die Krankheit fortgeschritten ist.

Die Algen kommen , zumindest nach meinen Erfahrungen nicht von der Temp. Erhöhung, ich würde den Fe Dünger weglassen und die Beleuchtungsdauer reduzieren. Den Sauerstoffstein mußt Du ja auch nicht auf Vollgas laufen lassen. Die Tiere dabei gut beobachten !


LG

Bruno
 

Yviblue

New Member
Hallo,

danke dir, Bruno. Den Sauerstoffstein habe ich gestern schon runtergestellt (blubbert aber immernoch ordentlich) und die Beleuchtung hab ich seit heute auf 5 Stunden limitiert. Nachdem sich die Punkte bei den Neons über Nacht verdoppelt haben bin ich jetzt bei 30,5 Grad (hab nur die Heizung nachjustieren müssen) und 1,8 Gramm Salz pro Liter... Ich denke, noch mehr wäre nicht gut. Eine Garnele hab ich schon rausfischen müssen... die hats nicht gepackt. Alle anderen sehen soweit recht fit aus. Jetzt warte ich also ab, was weiter passiert... an sich sind wir ja schon bei Tag 4 und so langsam müssten sich die Dinger ja jetzt mal von den Fischen lösen *hoff*

Lieben Gruß,
Yvonne
 

Atreju

Active Member
Hi Yvonne,

oje wie vermutet ist die Krankheit schon recht fortgeschritten.....ich halt Dir die Daumen.

Nur rein theoretisch : wenn sich die Punkte über Nacht verdoppelt haben, kann es sein dass die (zu) niedrige Temperatur den Schwärmern nichts ausgemacht hat. Man müsste dann abermals die Inkubationszeit abwarten, und ja nicht zu früh aufhören.

Leider ist die Krankheit sehr typisch für Neons, vor allem nach dem Umsetzen oder bei Stress. Ich fahr die Temperatur schon profilaktisch hoch, wenn ich welche kaufe, seitdem hatte ich keine Ausfälle mehr.


LG

Bruno
 

Yviblue

New Member
Guten Abend,

bisher keine weiteren Verluste... Temperatur bei knapp 31 Grad und den Sprudler hab ich vorhin wieder stärker aufgedreht. Zudem filtere ich jetzt über Torf (Seemandelbaum- und Walnussblätter hatte ich schon drin). Bin gespannt auf morgen Früh.

Bruno, wie lange würdest du Salzgehalt und Temperatur noch beibehalten wenn die Punkte mal weg sind? Reichen 10 Tage wohl aus? Ich hab alles gelesen zwischen 7 und 25 Tage... wenn ich an die kommende Stromrechnung denke, wird mir anders :? Danke fürs Daumendrücken - ich kanns gebrauchen.

Danke und Gruß,
Yvonne
 

Atreju

Active Member
Moin Yvonne,

hm Inkubationszeit ist höchstens eine Woche. Ich glaube nicht dass Du es bei der Stromrechnung merken wirst....Unter 27Grad würde ich die neon sowieso nicht halten, da sonst die Chancen steigen, dass sie wieder krank werden.

Ich würde es mit dem Torf & Co nicht übertreiben. Vor allem wenn er frisch ist wird das Wasser sehr braun, kommt natürlich auf die Menge an.

LG

Bruno
 

Yviblue

New Member
Hallo zusammen,

sooo, die Punkte sind seit zwei Tagen komplett wech *jubel*. Keine Verluste bis auf die eine Garnele und leider hat einer meiner Neons ein Augenlicht eingebüßt, so wie es aussieht. Erst dachte ich, er hätte jetzt auch noch ein Glotzauge, dann hab ich aber gesehen das es Ichthyo-Befall auf dem Auge war. Das war am Sonntag - das war der schlimmste Tag. Bis dahin ist der Befall immer schlimmer und schlimmer geworden... die Neons waren über und über voll mit Ichthyo und Herr Borelli hat angefangen sich zu scheuern und Flossen zu klemmen... :nosmile: Montag hab ich dann total verzweifelt doch Punktol gekauft. Aber abends dachte ich dann - neee - jetzt mach ich erst mal einen Wasserwechsel mit aufgesalzenem Wechselwasser und dann warte ich mal wie es morgen aussieht...und Dienstag tataaaa - waren die Punkte schon zur Hälfte weg. Seit dem wird es jeden Tag besser. Seit zwei Tagen sind alle Punkte weg und das Auge des einen Neons ist zwar eingetrübt, aber er scheint da nicht weiter drunter zu leiden.

Ich wechsle nun jeden zweiten Tag 40 (von 160 Litern) Wasser und salze immer das Wechselwasser mit Alnatura Meersalz (dm) wieder auf 1,8 g/Liter auf. Temperatur ist nun konstant bei 31 Grad, der Luftsprudler ist durchgängig auf voller Power an, keine Düngung und Beleuchtung auf 5 Stunden täglich reduziert. Alle Fische und Garnelen sind total fit auch wenn die Frau beim Zoo&Co das nicht wirklich glauben wollte (zwei tragen sogar Eier) :pfeifen: .

Interessant finde ich, wie unterschiedlich die Pflanzen darauf reagieren. Das HCC ist totaler Matsch - da hatte ich aber vorher schon nur Probleme mit bzw. es wuchs zwar, aber seeeehr schleppend. Das fliegt jetzt dann entgültig raus. Das Riccia ist leider auch arg mitgenommen. Die Moose hatten erst zu kämpfen, scheinen sich jetzt aber mit der Situation abgefunden zu haben ;) Indischer Wasserstern und Anubias nana lassen sich scheinbar durch nix beeindrucken, das (oder heißt es der?) Pogostemon erectum ist irgendwie ne coole Pflanze... erst ist sie gar nicht mehr gewachsen und total veralgt und jetzt plötzlich - grüne wunderschöne Spitzen. Scheint anpassungsfähig zu sein ;) Das Algenwachstum ist fast stagniert seit ich auf 5 Std. Beleuchtung reduziert hab. Das Pflanzenwachstum allerdings auch :) UND ich habe keine grünen Scheiben mehr - hat aber auch was für sich.

Das Wasser ist unter der Torffilterung natürlich ordentlich braun geworden, aber momentan stört mich das wenig - solang es nur den Tieren gut geht.

Also - ich bin guter Dinge und warte jetzt mal noch bis Mittwoch bevor ich laaaangsam auf Normalbetrieb zurückfahre.

Liebe Grüße,
Yvonne
 

Yviblue

New Member
Hallo Bruno,

ja, das werd ich wohl tun. Finde diese Braunfärbung auch echt unschön :stumm: Ichthyo scheint erst mal ausgestanden zu sein. Ich fahre seit Mittwoch die Temperatur runter und seit heute verwende ich ungesalzenes Wechselwasser. Der extra Sauerstoff kommt morgen weg, dann fange ich auch langsam wieder mit der Düngung an. Ich werd die Wassertemperatur wohl in Zukunft bei 26-27 Grad halten. 25 Grad waren viell. doch etwas wenig. :thumbs:

Danke nochmal für die Tipps!
LG Yvonne
 

java97

Active Member
Hallo Zusammen,
Sorry, dass ich diesen alten Thread auskrame aber ich habe leider aktuell Krankheitsfälle in meinem Aquarium und möchte die Temperatur-/ Salzmethode ausprobieren.
Der dabei entstehende O2-Mangel scheint ja das gravierendste Problem für die Fische darzustellen.
Wäre ein Söchting Oxidator (purer Sauerstoff) evtl. eine effizientere Maßnahme als eine Membranpumpe um dem O2-Mangel entgegenzuwirken?
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Kalle Ichthyo am Neon? Oder andere Pilze/ Bakterien? Fische 14
F Ichthyo??... Erste Hilfe 4
n7mob H2O2 Behandlung vor dem Einsetzen. *Dippen* Erste Hilfe 3
B H2O2 Behandlung irgendwie anders Algen 15
celenio Kieselalgen, Easy Carbo behandlung Algen 16
A Darmflagellaten und Behandlung Fische 2
armagedd0n Wurzelfund im Wald 115x50x50cm Lagerung/Behandlung? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
M Probleme bei der Bestimmung und behandlung :) Algen 16
Beetroot Kaliumpermanganat Behandlung bei Neueinrichtung Pflanzen Allgemein 10
Anja87 Sulawesi Blaufussgarnelen, Caridina caerulea über 200 Tiere Biete Wirbellose 0
R Leitungswasser mit über 4 mg/L PO4, alten Bodengrund tauschen und viele Anfängerfragen. Erste Hilfe 29
C Algen über Algen Algen 1
C Verrohrung - > Technikbecken läuft über Zulauf über Technik 7
F Innenfilter Biobox ( Aquatlantis Tower 120 ) ... Probleme über Probleme Technik 9
T Aquarium geht über die Kanten des Unterschrankes Technik 19
A Welche Lampe darf Petrus über meinem Dennerle 55 Becken zünden? Beleuchtung 9
Fader78 Tagesdüngung über Nachfüllautomatik ??? Technik 0
M Jbl Manado über Volcano Mineral? Substrate 13
ewolve PH über 8 auf Dauer schädlich? Kein Thema - wenig Regeln 3
Carter-Garnele Wasser über Kohleblockfilter ins Becken pumpen Technik 0

Ähnliche Themen

Oben