Hilfe! Fadenalgen und Pflanzensterben!

Marrycules

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Vermehrtes Auftreten von Fadenalgen.
Enormes Pflanzensterben.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Habe ab Freitag neben dem Micro Basic Eisenvolldünger und NPK erstmal PO4 von AR zugefügt, da ich mir erhofft habe so die Fadenalgen wegzubekommen.
Doch in den letzten zwei Tagen hat sich das Aquarium zum negativen entwickelt.
Siehe Vergleichsfotos in meiner Gallerie (Hab's nicht hinbekommen sie über das Handy in den Beitrag zu packen).


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:* 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50 - 200L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Aqua soil Amazonia

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Seiryuoh rocks

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:* 5h täglich

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4x 39W T5 Röhre auf zwei Leuchtbalken
Bei den Röhren handelt es sich um "Fluval Life Spectrum" (ehemalig Life Glo)
Ich meine es sind pro Röhre ca 2400 Lumen


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim professionel


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Tonröhrchen/grobe filterwatte/feine filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Ca. 600l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Keramikdiffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja. Hersteller: ANS Aqua nature system

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Hersteller: ANS

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:* Heute (26.06.2016)

Temperatur in °C:* 27

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pchentest JBL


pH-Wert: 7,3-7,4

KH-Wert: 5

GH-Wert: 10

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NO3-Wert (Nitrat): 6

PO4-Wert (Phosphat): 0,03

K-Wert (Kalium): 15

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aqua Rebell:
Eisenvolldünger (gemischt mit Mikro Spezial Eisen, da Eisen zu niedrig war bei empfohlener dosiermenge)
NPK
Phosphat

Genaue ml Angaben kann ich nicht geben aber habe mich ungefähr an die dosierempfehlung gehalten. Habe die Werte ein paar Stunden nach Düngung kontrolliert und wollte folgendes erreichen, da ich gelesen habe dass man sich in diesem Bereich Bewegen sollte um mögliche Algenfrei zu fahren:

* Nitrat NO3 10-20mg/l 10
* Phosphat 0,5-1,5mg/l 0,4
* Eisen Fe2 0,1-0,2mg/l 0,2
* Kalium K 5-10mg/l 12

Als ich am Freitag gedüngt habe lag ich auch ungefähr im Bereich (rechtsstehende Werte) doch seit diesem Tag ging es steil ber ab wie auf den Bildern zu erkennen ist. Bin wirklich am verzweifeln...


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich 35%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Eleocharis parvula
Eleocharis sp. Mini
Pogostemon errectus
Rotala indica


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60%

[h3]Besatz:[/h3] KZBB Pärchen

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:* -

Leitungswasser GH-Wert:* -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* -

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Die restlichen Werte meine Leitungswassers kann ich momentan leider nicht in Erfahrung bringen, aber das werde ich falls es von Nöten ist noch tun. Hoffe bloß dass mir jemand anhand der Informationen die ich geben könnte jmd sagen kann was ich falsch mache.
In den ersten drei Wochen lief eigentlich auch alles ganz in Ordnung, erst seitdem ich Freitag den wöchentlichen wasserreichstem von 35-40% gemacht habe und po4 bis auf 0,4 aufgedrängt habe haben die wirklich großen Beschwerden wie Pflanzensterben begonnen. Zuvor hatte ich bloß mit Fadenalgen zu tun jedoch haben die Pflanzen bis auf kleinste braune stellen keine Mangelerscheinungen gezeigt. Und nun innerhalb von 2 Nächten ist die Hälfte des Pogostemon verkümmert und wenn ich morgen aufwache bestimmt auch über 50% der Eleocharis sp Mini und der indica.

Ich hoffe wirklich sehr dass mir jemand helfen kann.
Vielen Dank.

Liebe Grüße

Marrycules
 
Hallo
Dein Becken steht gerade mal 3 Wochen. Erhöhe das Licht auf 6 Stunden und hör auf soviel Dünger da reinzukippen. Gib den kleinen erstmal etwas Zeit. Einmal die Woche 30 - 50 % Wasserwechsel versorgen die Pflanzen schon mit dem Nötigstem , NPK würde ich erst nach 6 Wochen zudüngen , wenn die Kiste einigermaßen läuft , bis dahin maximal einen Volldünger mit geringer Dosierung. Fische haben zu dieser Zeit überhaupt noch nichts in dem Becken zu suchen.
mfg. Heiko
 

Marrycules

New Member
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort, werde dem nachgehen.
Und auf den Algenwachstum einfach weiter mit absammeln reagieren und sonst keine Maßnahmen ergreifen?

Gruß
 

Ähnliche Themen

Oben