Hilfe bei meinem neuen Aquarium (Blaualgen?)

kdiggler

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Plötzlich starker Algenwuchs. Eventuell Blaualgen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Neueinrichtung

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6 Wochen (anfangs September 2013)

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 101x41x50 cm 180 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> ADA Aqua Soil Amazonia und PowerSand Special

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Minilandschaft und Wurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Juwel Standard-Leuchten
2x T5 45Watt 895mm High Lite Day inkl. Juwel Reflektoren


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Innenfilter Juwel BioFlow 3.0


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 2x grob 2x fein + 1x Nitrax

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 600 l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 150

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Profi-Line Langzeittest

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle C02 Indicator

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Juwel 200 Watt Heizstab. Ist aber momentan nicht in Betrieb (Wassertemperatur auch ohne Heizer zwischen 24-26° Grad)

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 20.10.2013

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> zwischen 24 und 26 Grad

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: ca 6.6

KH-Wert: 3

GH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): 0,05 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): nicht gemessen

NO2-Wert (Nitrit): nicht gemessen

NO3-Wert (Nitrat): 5 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,0 mg/l

K-Wert (Kalium): nicht gemessen

Mg-Wert (Magnesium): nicht gemessen

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Gedüngt wird täglich mit ADA Brighty K (7ml), Step1 (7ml) und ECA (6 Tropfen)


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 2x in der Woche (ca. 30%)

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Taxiphyllum barbieri / Rotala indica / Eleocharis sp. Mini / Ranunculus inundatus / Heteranthera zosterifolia

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 70%

[h3]Besatz:[/h3] 11 Amano Garnelen

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Angaben

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Angaben

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Angaben

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 4.7

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): gemessen 0,0

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Dies ist mein erster Post in diesem Forum und leider schon mit einem Hilferuf :smile:

Mein Aquarium läuft nun ca. 6 Wochen. Als Bodengrund habe ich mich für Aqua Soil mit Power Sand S entschieden. Als Dünger sezte ich auf die ADA Linie (also Brighty K / Step1 und ECA).
Anfänglich hatten sich Fadenalgen im Aquarium gebildet, welche nach ca. 2 Wochen wieder verschwunden sind. Ich denke die eingesezten Amano Garnelen (11 Stück) haben da gute Dienste geleistet.

Leider hat die Algenplage trotzdem nicht aufgehört sondern sich eher massiv verschlimmert. Wenn ich das Aquarium 2-3 Tage lang nicht reinige, sind die Scheiben ziemlich beschlagen und auch viele Pflanzen (vor allem Javamoos) sind mit einer Algenschicht überdeckt.
Ich bin mir nicht sicher aber glaube es handelt sich dabei um Blaualgen. Kann mir das jemand von euch anhand der Bilder bestätigen.

Wenn dies der Fall wäre, was kann ich dagegen tun. Ich habe bereits das Forum durchforstet und es ist immer wieder die Rede von einer Dunkelkur. Sollte dies die einzige wirkungsvolle Masnahme sein, werde ich diese natürlich durchführen.
Mir stellt sich aber noch die Frage nach der Ursache. Durch die Dunkelkur wird ja nicht die Ursache bekämpft und die Algen werden wieder auftauchen. Sind meine Wasserwerte eventuell ein Grund dafür und wie sieht es mit Dünger aus? Des weiteren habe ich, bedingt durch die T5 Leuchten, eigentlich eher erhöhte Wassertemperaturen. Ich habe die Heizung bereits abgestellt aber gegen Nachmittag erreicht die Wassertemperatur immer wieder 26 Grad.

Hoffe ich habe genug Infos mitgegeben, ansonsten werde ich mich bemühen diese natürlich nachzureichen :D

Aquarium ohne den neuen Algenbefall:

Aquarium nach ca 2 Tagen ohne Reinigung:


Danke schon mal
Grüsse Andreas
 

kdiggler

New Member
Ich bin's nochmal.

Am Dienstag wurde ein grosser Wasserwechsel gemacht und das Aquarium so gut wie möglich von allen Algen befreit.
Jetzt sieht das Aqua schon wieder total überwachsen aus. Ich komme nicht einmal mehr nach mit reinigen.

Hat jemand von euch einen Tipp wo ich ansetzen soll. Super wäre auch wenn anhand der Bilder jemand bestätigen kann, dass es sich um Blaualgen handelt.




Vielen Dank und Gruss
 

Erwin

Active Member
Hallo Andreas,

ja, da sind Cyanobakterien zu sehen.
Dunkelkur ist eine altbewährte und kostengünstige Behandlungsmethode. Ich würde sie allerdings nur bei wirklich hartnäckigem Cyanobefall durchführen. Die richtige Ausführung findest du u.a. auch im Algenratgeber.
Es gibt aber auch noch viele weitere Methoden.
Wenn die Cyanos anschließend wieder auftreten, kann dir folgendes helfen (wird etwas teurer).
Zusätzlich sollte das Becken bakteriell schnellstmöglich wieder auf Vordermann gebracht werden. Dazu eignet sich ganz besonders gut das teure Special blend von Microbe lift in Kombination mit normalen Filterbakterien.
Will man die Cyanos ohne Dunkelkur bekämpfen, saugt man auch soviele Cyanos ab wie möglich und es muss das ML/SB dabei anfangs überdosiert bzw. in kürzeren Abständen zugegeben werden. (das steht leider nicht auf der Packung ).
Dass die auf der Packung angegebene Dosierung nicht immer hilft, kann man des öfteren im Net Nachlesen.
http://www.riffaquaristikforum.de/threads/260161-Dosierung-Special-Blend-Nite-Out/page3
Manchmal hilft es auch so schnell:
http://www.riffaquaristikforum.de/threads/266887-Bestellt-Beliefert-Begeistert!

PS: selbst habe ich ML/SB erstmals vor etwa drei Monaten ausprobiert. Erst nach 6 Wochen und der zweiten großen Flasche zogen "Triebspitzencyanos" den kürzeren.

MfG
Erwin
 

joerg5324

Member
Hallo Andreas,

kdiggler":198b4aha schrieb:
Plötzlich starker Algenwuchs. Eventuell Blaualgen.

Ja, sind Blaualgen.

kdiggler":198b4aha schrieb:
Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 2x grob 2x fein 1x Nitrax
...
NO3-Wert (Nitrat):5 mg/l


Warum filterst Du Nitrat aus, wenn Du zuwenig Nitrat im Becken hast? Würde ich entfernen. Nitratfilter sind in gut bewachsenen Becken IMHO komplett überflüssig, ganz im Gegenteil, viele Leute _düngen_ mit Nitrat.

kdiggler":198b4aha schrieb:
2x in der Woche (ca. 30%)

Es gibt durchaus unterschiedliche Ansichten über den Zusammenhang Wasserwechsel - Algen. Ich wechsele deutlich weniger und habe den subjektiven Eindruck seitdem weniger Algenprobleme zu haben. Googele mal nach "Polyphosphate Trinkwasser" . (So richtig klar ist der Zusammenhang für mich noch nicht, aber es ist eine Arbeitshypothese.)

kdiggler":198b4aha schrieb:

Würde ich nach der Dunkelkur um schnellwachsendes und einfaches Unkraut ergänzen, bis die Cyanos weg sind. Hornblatt hat sich bewährt, und zwar _richtig viel_. Es darf durchaus das Becken an der gesamten Oberfläche zu 30% füllen.

kdiggler":198b4aha schrieb:
und es ist immer wieder die Rede von einer Dunkelkur. Sollte dies die einzige wirkungsvolle Masnahme sein, werde ich diese natürlich durchführen.

Ja, mach das, und zwar möglichst schnell. Die Cyanos überwuchern Deine Pflanzen, entziehen ihnen Licht und Nährstoffe. Das wird ohne Dunkelkur nicht wieder besser.

kdiggler":198b4aha schrieb:
Mir stellt sich aber noch die Frage nach der Ursache. Durch die Dunkelkur wird ja nicht die Ursache bekämpft und die Algen werden wieder auftauchen.

Ursache ist die Neueinrichtung. :) Das Becken ist noch nicht eingefahren, es hat keine brauchbare Bakterienflora, die sich erst bilden muß. Hast Du noch ein anderes Becken? Bekannte / Freunde mit gut laufenden Aquarien? Dann hau (nach der Dunkelkur) mal einen Eimer abgesaugtes Mulmwasser rein. Sieht nicht schön aus, hilft aber bei der Bildung einer für Algen ungünstigen mikrobiologischen Umgebung.

VG Jörg
 
Hallo,

das passt hier zwar nicht so ganz rein ich finde meine aktuelle Beobachtung jedoch deckungsgleich mit dem was manchmal so empfohlen wird: ich hatte auch massiv Blaualgen, sie verkleisterten den Abstand zw. Moosrückwand und Hinterscheibe, alles was vom Moos über Wasser war, knapp darunter und vor allem das schwimmende Riccia f., es verkleisterte es zu dicken, quasi verlandenden Polstern, dem begenete ich immer wieder durch ablesen-logo.
Mehr aus einer Laune herraus denn aus Notwendigkeit "mal sehen was passiert, K-Magel hab ich ja nicht direkt" stellte ich meine NO3 Düngung von Hirschhorn wieder vollständig aus KNO3 um...siehe da: unerwartet haben sich die Blaualgen verabschiedet-restlos, binnen 2 Wochen.
Nun ist das ja keine neue Erfindung, dennoch bin ich ob des raschen, unerwarteten Erfolges erfreut und baff, die vorher allerding ausgerotteten grünen Fadenalgen melden sich zaghaft zurück, ich muß sachte sein, ermittle gerade den NO3-Verbrauch und will dann bei so 5 oder 10mg sein, mom ist es stoßweise, bes. nach WW (LW um 20mg) noch mehr.

Grüße!
 

kdiggler

New Member
Hallo zusammen, vielen Dank für die konstruktiven Beiträge. Melde mich etwas spät aber da die Blaualgen vollständig verschwunden sind, ist da Problem nun gelöst.

Dunkelkur etc. hat leider nur bedingt was geholfen. Die Blaualgen kamen immer wieder schlagartig zurück.
Nun vor ein paar Tagen habe ich angefangen die Dosis des ECA Düngers massiv zu erhöhen (Dosis die bei Mangel empfohlen wird). Allerdings wuchsen die Pflanzen eigentlich bis anhin problemlos und es waren keine Mangelerscheinung sichtbar. Da aber der Eisentest immer sehr niedrig ausgefallen ist, habe ich diesen Versuch mal gestartet.
Tatsächlich sind die Blaualgen nach zwei Wasserwechsel sowie intensiv Reinigung restlos verschwunden :bier:

Ich werde die Dosis nun wieder verringern und das ganze beobachten. Denke aber die Bakterien werden sich nun nicht mehr ausbreiten.

Gruss
Andreas
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben