Helanthium latifolium mit glasigen neuen Blättern

Jan1985

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Neue Blätter von Helanthium latifolium sind gelbgrün-glasig, tw. fast durchsichtig, an wenigen Stellen sogar stark beschädigt (s. Pfeile in einem Foto). Sonst insgesamt gutes und schnelles Pflanzenwachstum. Bisher keine Algen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

27. Mai: erhöhte tgl. Fe-Düngung: statt 2 ml AR Flowgrow jetzt: 2 ml AR Flowgrow + 1 ml AR Spezial Eisen.
28. Mai: ein kleiner Lavastein ergänzt; Soil hinten rechts noch etwas erhöht.


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10 Tage (seit 21. Mai 2011)

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 60x30x36 cm, 65 l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> ADA Aqua Soil Amazonia (ohne Zusätze)

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Lavasteine

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Std. (14-22 Uhr)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

1 x HQI 70 W, 5600 K, Reflektor (Giesemann Reflexx Nano)

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

JBL CristalProfi e901


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Schaumstoff-Vorfiltermasse, Filterschaum (3 Körbe leer)

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 900 l/h (laut Anleitung 380-450 l/h de facto)

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): UP Inline Atomizer

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 60 (UP Blasenz??hler)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ADA Drop Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AR KH 4

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Hydor Heizer extern

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 31. Mai 2011, ab 17:15 Uhr

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL-Tr??pfchentests (ohne Fotometer)


pH-Wert: 6,7

KH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): 0,2

NO2-Wert (Nitrit): > 1,0

NO3-Wert (Nitrat): 40

PO4-Wert (Phosphat): 0,2

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

AR Einzeldüngung: Aufdüngen mit Basic Nitrat: 15 ml auf 50 l, Basic Phosphat: 5 ml auf 50 l; tägliche Düngung vor Beleuchtung: Spezial n 2 ml, Spezial k 3 ml, Basic Phosphat 2 ml, Spezial Flowgrow: 2 ml, Spezial Eisen: 1 ml.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> alle 24-48 Std. 30-40 l

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 0:1

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Duradrakon (8 g auf 50 l)

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Glossostigma elatinoides, Helanthium tenellum, Helanthium latifolium

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 75 % (dort, wo keine Steine sind)

[h3]Besatz:[/h3] -

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo!

Ich hätte gerne Hilfe bei der Bestimmung des Mangels, den ich im Aquarienvorstellungs-Thread ja auch schon angesprochen hatte. Ich habe nach der Beschreibung dort die Eisendüngung wie oben beschrieben erhöht – bislang ohne Erfolg…

Da ich Osmosewasser + das Duradrakon verwende, habe ich in die Pflichtfelder zu den Wasserwerten des Trinkwasserversorgers Nullen geschrieben.

In den heute gemessenen Werten zu pH und KH könnte sich ein etwas zu geringer CO2-Gehalt spiegeln. Der ist aber nur heute so, weil der Indikator gestern fast gelb war und ich die Anlage deshalb etwas heruntergeregelt hatte…

Was meint ihr? Meine Idee war halt der Eisenmangel. :? Andererseits schluckt das Soil immer noch recht viel Phosphat und vermutlich auch Kalium… Den hohen Nitrat-Wert kann ich mir nicht erklären – aber Nitrattests gelten ja sowieso als ungenau. Sonst hätte ich höchstens noch die Idee, etwas mehr Duradrakon zu geben, um mehr Calzium und Magnesium bereitzustellen?!

Vielen Dank!
Jan
 

Anhänge

  • IMG_0515.JPG
    IMG_0515.JPG
    178,5 KB · Aufrufe: 911
  • IMG_0516.JPG
    IMG_0516.JPG
    180,9 KB · Aufrufe: 910
  • IMG_0517.JPG
    IMG_0517.JPG
    155,1 KB · Aufrufe: 913
  • IMG_0519.JPG
    IMG_0519.JPG
    207,5 KB · Aufrufe: 913
  • Bildschirmfoto 2011-05-31 um 17.53.02.png
    Bildschirmfoto 2011-05-31 um 17.53.02.png
    891,5 KB · Aufrufe: 913
  • IMG_0521.JPG
    IMG_0521.JPG
    199,3 KB · Aufrufe: 912
  • IMG_0522.JPG
    IMG_0522.JPG
    267,4 KB · Aufrufe: 911

Jan1985

Member
Hallo!

Geschickt :"": mache ich nochmal ein paar kurze Ergänzungen – in der Hoffnung, dass mir jemand antwortet. :) :) :) Ich würde mich wirklich über jeden Tipp freuen! Ich habe keine Ahnung, was mit der Pflanze los ist…

Ich habe gerade mit einem Tröpfchentest von Salifert (eigentlich für mein Meerwasser-Aquarium…) den Calcium-Wert bestimmt: der liegt bei 20-30 mg/l. Das ist wenig überraschend – vielleicht aber doch ein Ansatzpunkt für eine Behebung des Mangels? (Mein Magnesium-Test ist leider nicht für Süßwasser geeignet…)

Eine andere Idee wäre, dass ich mir noch den Mikro Basic bestelle. Reicht vielleicht die alleinige Düngung mit dem organisch chelatierten Eisen nicht aus?

Ansonsten ist mir wieder eingefallen, weshalb der Nitratwert als so hoch angezeigt wurde. :bonk: Nitrat kommt ja auch aus dem Soil…

Viele Grüße,
Jan
 

Jan1985

Member
Hallo!

Vorhin habe ich mir bei Aquasabi den Mikro Basic Eisenvolldünger mitbestellt. Vielleicht kommt der ja schon Samstag an. Hoffentlich ist Eisen der richtige Ansatz. Es ist aber der einzige, der mir plausibel erscheint. Nitrat, Phosphat, Kalium, Calzium und Magnesium sind doch wahrscheinlich in Ordnung, oder?

Die Pflanze wächst nach wie vor sehr schnell – bekommt aber eben nur diese hellen, glasigen Blätter. Mittlerweile erkennt man auch deutlich einige Deformierungen:



Schade, dass sich bisher niemand hier gemeldet hat! :cry: Liegt das daran, dass die Lösung des Problems zu einfach ist, oder sind die Symptome vollkommen unerklärlich? :? Jedenfalls würde ich mich immer noch über Hilfe freuen! :)

Viele Grüße,
Jan
 

Anhänge

  • IMG_0539.JPG
    IMG_0539.JPG
    165 KB · Aufrufe: 845
  • IMG_0540.JPG
    IMG_0540.JPG
    173,3 KB · Aufrufe: 845

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Jan,

dein Eisenvolldünger wird leider nicht Samstag ankommen... wir machen heute einen Brückentag und arbeiten daher nicht.

Dein Problem ist aber kein wirkliches Problem. Wasserpflanzen sehen teilweise submers etwas heller aus. Ich erkenne partout bei dir keine wirklichen Probleme. Der Mikro Basic kann schon helfen einen konstanteren Eisengehalt zu bewahren. Du kannst aber parallel einfach den Flowgrow etwas steigern.
Bei mir zeigen einige Pflanzen (z.B. Rotala sp. green) unter sehr starker Beleuchtung auch mal sehr helle Triebspitzen. Da dünge ich dann auch eine extra Portion Eisenvolldünger. Die Chlorosen der Rotala sp. green sind aber gegen deine hellen Triebspitzen dann wirklich heftig.

Mach dir am Besten nicht so viele Gedanken. Dein Becken läuft momentan noch ein. Der hohe Nitratgehalt kommt z.B. vom Soil. Das ist absolut normal und legt sich in 2-3 Wochen von allein wieder. Gerade durch diesen hohen Nitratgehalt sollten die Pflanzen zu beginn sehr gut wachsen.

Wenn man sich den Pflanzenwuchs bei dir im allgemeinen anschaut, so muss man doch sagen, dass alles gut wächst.

Ich würde z.B. auch nicht so viel PO4 zuführen... immer nur ein wenig pro Tag. Gemäß ADA führt man z.B. so gut wie nie PO4 hinzu. Das wäre mir persönlich zwar auch zu extrem ;) aber soll hier mal verdeutlichen, dass man das Soil nicht sättigen muss oder sowas.
 

Jan1985

Member
Hallo!

…dann wünsche ich euch einen schönen arbeitsfreien Tag und freue mich, dass du den auch nutzt, um dich um das Forum zu kümmern! :)

So ganz beruhigt hast du mich allerdings noch nicht. Mithilfe einer schwarzen Unterlage ist es mir gelungen, das Problem etwas deutlicher zu zeigen:


Gerade an den Rändern des großen Blattes ist ja quasi kaum noch Pflanze vorhanden. Anscheinend erkennt man auf den anderen Fotos das Problem nicht richtig. Die Blätter sind nicht einfach nur hell, sondern wirklich glasig und haben eben zunehmend diese Lücken. (Der für das Foto abgeschnittene Ausläufer wurde eh ins freie Wasser und zudem noch in eine völlig falsche Richtung geschoben. Ich habe ihn jetzt mal an einer passenden Stelle eingepflanzt…)

Hinzu kommen bei einigen größeren, neueren Blättern Deformierungen, die auf den beiden letzten Bildern schon zu sehen waren:


Zu dem Nitrat hatte ich ja selbst schon geschrieben, dass mir die Ursache wieder eingefallen war. :bonk:

Meinst du denn, 2 ml Phosphat (Basic) und 3 ml Kalium (Spezial k) sind viel?

Viele Grüße,
Jan
 

Anhänge

  • IMG_0545.JPG
    IMG_0545.JPG
    149,6 KB · Aufrufe: 810
  • Bildschirmfoto 2011-06-03 um 12.42.54.png
    Bildschirmfoto 2011-06-03 um 12.42.54.png
    908,6 KB · Aufrufe: 810

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Jan,

grundsätzlich düngst du nicht schlecht. Ich würde auch von Beginn an alles zugeben.

Durch das Amazonia kann es in Extremfällen dazu kommen, dass sich einige Pflanzen zu Beginn nicht besonders wohl fühlen. Das tritt sehr selten auf, jedoch hatte ich dies auch schonmal in einem Becken. Die Pflanzen lösten sich auf und sahen ein paar Wochen sehr madig aus....
Darauf legten sie aber sehr sehr gut zu und nun sieht das Becken prächtig aus => 360 Liter Aquasabi Showroombecken.

Also einfach etwas abwarten, normal weiterdüngen bzw. kannst du schon etwas mehr Eisen zugeben. Deine Probleme werden verschwinden. Dein Glosso legt doch z.B. richtig gut los. In ein paar Tagen wird das Becken doch schon sehr ansehnlich wirken.

Die H. latifolius wird sich auch noch einbekommen. Wenn sich mal ein oder zwei Blätter komisch verdrehen usw. muss man noch nicht zwangsläufig viel ändern. Beobachten und bei extremen bzw. sich verschlechternden Situationen einfach einen Wasserwechsel hinterherschieben.
Nach dem WW wieder normal aufdüngen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Anja87 HELANTHIUM TENELLUM 'RED' gesucht Suche Wasserpflanzen 0
Bernd-S Höhe von Helanthium bolivianum 'Vesuvius'? Pflanzen Allgemein 1
S Gelbfärbung Helanthium tenellum Erste Hilfe 4
D Is this Helanthium or Vallisneria? General Planted Tank Discussions 1
MarcelM Helanthium tenellum? General Planted Tank Discussions 6
WTCube Nährstoffmangel Helanthium bolivianum "Latifolius" Nährstoffe 4
F Helanthium tenellum kürzen Pflanzen Allgemein 1
Matz Helanthium parvulum "2" Artenbestimmung 1
Rainbowfish Probleme mit Helanthium bolivianum 'Vesuvius' Pflanzen Allgemein 8
B Ist das im Hintergrund eine Helanthium tenellum? Artenbestimmung 5
A Beleuchtung f. Helanthium tenellum (Echinodorus tenellus) Pflanzen Allgemein 3
Anja Helanthium - ja/nein ? Artenbestimmung 3
E Helanthium tenellum (Echinodorus tenellus ) Pflanzen Allgemein 2
Heiko-68 Helanthium bolivianum? Artenbestimmung 3
Tobias Coring Helanthium tenellum "parvulum" Neue und besondere Wasserpflanzen 25
MarcelD Bild für Helanthium tenellum var. parvulum Pflanzendatenbank 7
Heiko-68 Echinodorus (Helanthium) bestimmen Artenbestimmung 3
T Dimmbare EVG: Geräte mit "DALI" nicht mit 1-10V-Dimmer steuerbar? Technik 5
H Probleme mit Alternanthera Pflanzen Allgemein 18
A Problem mit Tagesverlauf Chihiros WRGB 2 Beleuchtung 6

Ähnliche Themen

Oben