Großes Problem mit Bartalgen

Funkytown

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Ich habe seit ca. fünf Wochen extreme Schwierigkeiten mit Bartalgen. Das Algenaufkommen wurde immer stärker, binnen drei Wochen waren fast alle Pflanzen befallen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Das Becken befindet sich noch in der Einlaufphase und ist 10 Wochen alt.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 11 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 150x45x25 ca. 150 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> ADA Soil Amazonia normale Körnung

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> versteinertes Holz

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9h mit Mittagspause 1,5h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

LED Mitras Daylight 2mal.
Eingestellt auf ca. 0,6W/Liter


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim professional 2 2028


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 3 Körbe, je Eheim Substrat, Tonröhrchen, Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> lt. Hersteller 1050L/Stunde, ich schätze ca. 500l/Stunde

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Außenreaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 30 Blasen/Min. -> Dennerle Blasenzähler

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] k.a.

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] UVC-Klärer, Heizstab

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 22.11.2015

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 23

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Teststreifen JBL, Tropfentest JBL, Messsonden


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 3

GH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): 0,05 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): keine Angabe

NO2-Wert (Nitrit): 0 mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 0-10 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0 mg/l

K-Wert (Kalium): 8 mg/l

Mg-Wert (Magnesium): keine Angabe

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

seit drei Wochen nicht mehr. Nur noch EC.
voher KramerDrak


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchentlich 25%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: reines Osmosewasser <20µS

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: ja mit Duradrakon 6g/35 Liter -> ca. 4,6GH und 5,5KH

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Alternathera Reineckii
indica Rotala
Elocharis pusilla mini


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 90 %

[h3]Besatz:[/h3] Roter Neon
Phantomsamler
6 Amanos
6 Otocinclus


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo Flowgrower,
Mein Becken läuft jetzt seit zehn Wochen.
Seit der dritten Woche kämpfe ich gegen Algen und weiß aktuell nicht welchen nächsten Schritt ich tun soll.
Die ersten beiden Wochen gab es keine Probleme, die Pflanzen sind auch sehr zügig angewachsen und haben sich auch schnell ausgebreitet.
Ab der zweiten Woche hab ich dann mit dem aufhärten mittels Duradrakon angefangen, dies war scheinbar auch der Auslöser für das erstmalige Algenaufkommen.
Zunächst bildeten sich Blaualgen und Fadenalgen, diese konnte ich durch einfache Lichtreduktion wieder weitestgehend in Griff bekommen/entfernen.
Mit dem Düngen habe ich erst nach der dritten Woche angefangen. NPK- Dünger und Mikronährstoffe. In sehr geringer Menge!
Nun nach der vierten Woche haben sich meiner Meinung nach Bartalgen (ganz sicher bin ich mir nicht, könnten vielleicht auch stärkere Fadenalgen sein) breit gemacht (anbei ein Bild). Zudem sind noch Pelzalgen auf einigen Blättern zu sehen.
Die fünfte bis siebte Woche habe ich die Makros weggelassen und nur noch Kramerdrak 2ml/täglich gedüngt. Leider ohne Erfolg -> im Gegenteil das Algenwachstum wurde schlimmer.
Seit drei Wochen verwende ich nun EC mit 5ml/täglich (mittlerweile 10ml/täglich) auf 150 Liter, bis jetzt konnte ich keine Änderung feststellen. Die Algen vermehren sich weiter.

Meine Fragen:
- Lasst Ihr Eure CO2 Anlage per Zeitschaltuhr laufen? Bei mir ist sie ph geregelt, zum Ende der Woche schaltet sich die Anlage allerdings kaum mehr ein, da der ph-Wert i.l.d.Woche abnimmt. Der Dauertest verändert sich allerdings dabei nicht.
- Welchen Schritt soll ich als nächstes tun? Das Algenwachstum ist wirklich stark und macht viel arbeit. Ich würde die Dosis vom Easy Carbo kommende Woche erhöhen.
- Würde gerne einen Algenvernichter einsetzten, habe allerdings Angst um meine Pflanzen (Tiere kann ich evakuieren). Gibt es einen wirksamen oder lieber nicht?
 

Anhänge

  • 2nachher.jpg
    2nachher.jpg
    169,1 KB · Aufrufe: 792
  • 3nachher.jpg
    3nachher.jpg
    177 KB · Aufrufe: 792
  • nachher.jpg
    nachher.jpg
    153,4 KB · Aufrufe: 792

Funkytown

New Member
noch einen Nachtrag (habe zwei Angaben vergessen):

vor drei Wochen habe ich Algezit von Tetra eingebracht zur Algenvernichtung. -> Die Algen stagnierten und vermehren sich nur noch sehr langsam.
Zudem habe ich vor einer Woche die Dosis von EC verdoppelt (von 5 auf 10ml/tägl.)

Einige Algen wurden bereits Rot/weiß. Dennoch ist ein Algenwachstum vorhanden.

Also die Ursache muss noch gefunden werden denk ich.
 
Hi,

da hat sich aber jemand von James Findley inspirieren lassen :thumbs:

Also erstmal dein Becken ist cool...
Was nicht cool ist, ist wie du damit gestartet bist.
Grünalgen bzw. Kieselalgen Aufkommen in der Startphase sind normal und sollen in der Anfangsphase wenn die Mikroflora(Biofilm) noch nicht am laufen sind, auch nicht bekämpft werden(mit EC, H2O2 und den ganzen Mist).
Du hättest locker bleiben sollen, Beleuchtungsdauer etwas reduzieren, Garnelen und Geweihschnecken einbringen.
Aber doch nicht die sich im Aufbau befindete Mikroflora zerstören... :-/
Ich würde jetzt an deiner Stelle folgendes tun.
Alle Pflanzen die mit Algen betroffen sind und schwächeln, rausschmeissen.
Kauf dir schnellwachsende Pflanzen, am besten aus laufenden Becken(schau mal hier in der Tauschbörse).
Wenn es irgendwie geht, besorg dir Filtermaterial aus einem guten laufenden Becken und pack es in deinen Aussenfilter.
Priorität ist jetzt, dein Becken wieder in ein biologisches Gleichgewicht zu bringen.
Les dir doch mal von dem User Nik sein Konzept zum Thema Mikroflora durch...
 

Biotoecus

Active Member
Hi,
um die Angstmacherei noch zu verstärken:
Du hast mit dem Antialgenmittel höchst wahrscheinlich Kupfersulfat eingebracht.
Entsorge bitte den Kies/Sand.
LG M
 
Hi,
ich meine eher die Anspielung
Biotoecus":1ibpvwxg schrieb:
um die Angstmacherei noch zu verstärken:
Was meinst du damit?
Achso ich habe vergessen, du bist doch der, der halbtote Pflanzen zum Leben erwecken kann.
Und sogar Wasser kannst du rot färben!!
Super Martin! :irre:
 

Biotoecus

Active Member
Moin Franz,

FranzKarsten75":1vyetol7 schrieb:
Hi,
ich meine eher die Anspielung
Biotoecus":1vyetol7 schrieb:
um die Angstmacherei noch zu verstärken:
Was meinst du damit?
Achso ich habe vergessen, du bist doch der, der halbtote Pflanzen zum Leben erwecken kann.
Und sogar Wasser kannst du rot färben!!
Super Martin! :irre:

ach weisste...... das ist ja alles nur halbdiffuses Kriegsgeheule. Das kommt immer wenn es nicht mehr weiter geht. :D

Nur weil ich mal ein paar "Spielbecken" betreibe und die Ergebnisse hier in Karte, Wort und Bild vorstelle musst Du doch nicht gleich denken ich wäre ein "Super-Martin".

Beste Grüße
Martin
 
Hallo
Zu allererst , schmeiss das EC weg ! Desinfektionsmittel haben nichts im Aquarium zu suchen ! Dann lass die Lichtpause weg oder erweitere sie auf 3 Stunden , 1 1/2 Stunden sind Bullshit. Z.B. 5-3-4 . Dein Co2 auf fast hellgrün erhöhen. Dein grösster Fehler war das Weglassen vom Dünger und mit EC haste die verbleibende Microflora abgetötet. Deine Algen kommen wegen Nährstofflücken im Dünger , nicht wegen zuviel Dünger. Also, Micros und Macros düngen ! Anfangs zum Wiederaufbau der Microorganismen eine Kur mit Bakterien , z.B von Microbe Lift
Lg. Heiko
 

JasonHunter

Member
Hallo,

der einzige "Bullshit" hier ist deine unfundierte Aussage, EC töte die Mikroflora ab. Dafür hast du schlicht und einfach keine Beweise. Und die minimale Konzentration (möglicherweise unter 5%) an Glutaraldehyd in EC ist sicher nicht dafür qualifiziert, als desinfizierend zu gelten.

Wasserfloh":2msytiv4 schrieb:
Deine Algen kommen wegen Nährstofflücken im Dünger
Das stimmt auch einfach nicht. Algen mögen dieselben Nährstoffe genauso wie normale Wasserpflanzen, vor allem wenn keine Nährstofflücken bestehen. Dass Algen bei solch einer Logik im Umkehrschluss demnach ein volles und lückenloses Nährstoffangebot meiden würden und eingehen (wie von vielen suggeriert) ist schlicht und einfach Quatsch!
Algen konkurrieren genausowenig mit den Wasserpflanzen wie die Wasserpflanzen untereinander konkurrieren. Das ist inhaltsloser 0815-Mist der vor allem von Firmen wie Dennerle gerne rauf-und runtergebetet wird.

Gruss,

Jason
 
Hallo
Zu solchen Kommentaren äussere ich mich nicht , ich habe lediglich geantwortet da ihr ja nichts anderes könnt als euch untereinander im Threat zu streiten wer Recht hat , der Fragesteller kommt dabei auf keinen grünen Zweig !
Meine Ratschläge beruhen nicht auf wissenschaftlich fundierten Untersuchungen wie vielleicht bei dir , ich greife lediglich auf meine Erfahrungen von über 40 Jahren Aquaristik zurück , aber was soll das schon heissen....
lg. Heiko
 

Frank2

Active Member
Hallo Jason

Heiko schreibt hier keinen Quatsch.

Du kannst ein total grünveralgtes Becken haben mit Phosphat Null wo alle Pflanzen bereits abgestorben sind. Offenbar reicht es etlichen Grünalgen aus, geringste Spuren an Phosphat zu haben, um prächtig gedeihen zu können. Hier hast Du eine Nährstofflücke, die für Pflanzenwuchs nicht mehr ausreichend ist.
Selbstverständlich - nur nicht en Detail nachweisbar - gibt es dasselbe auch bei den Mikros.

genausowenig mit den Wasserpflanzen wie die Wasserpflanzen untereinander konkurrieren.

Sehe ich auch anders. Es gibt überall da, wo es Leben gibt, Konkurrenz. Die eine Pflanze benötigt kaum Co2 (zb Anubias), die andere mehr (zb Rotala). Die eine Pflanze benötigt mehr Ca, die andere kommt mit Spuren aus. Manche Pflanzen fressen regelrecht Nitrat, andere benötigen nur Spuren. Und das wird auch bei den Mikros nicht anders sein..... .

EC in Normaldosierung sehe ich auch nicht als problematisch an, auch wenn ich kein Freund davon bin. Überdosiert sind durchaus auch Effekte auf Bakterien möglich.

Ich würde bei diesem Becken ein Reset machen. 2 große WW ohne Aufdüngen, hierbei alle Algen, die sichtbar sind entfernen. Irgendwas Schnellwachsendes mit reingeben, bspw. Nixkraut oder Hornkraut etc und irgendwo hin treiben lassen. Nach den 2 WW dann voll aufdüngen.

Grüße
Frank
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
C Großes Problem mit Algen (wahrscheinlich Pelzalgen) Algen 7
N Mein 180x60x70 großes Beleuchtungs-Problem Beleuchtung 8
A 1 richtig großes Aquarium oder doch mehrere kleinere - Was mach ich nur? Technik 6
E Großes Moospaket Biete Wasserpflanzen 0
R Osmosewasseraufbereitung für großes Becken Technik 13
D Waldscape II Inselscape ?! - großes Garnelenbecken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
F Großes Aquarium, 160cm x 60cm x 70cm (lxbxh) Biete Technik / Zubehör 0
T Großes Pflanzenpaket gesucht Suche Wasserpflanzen 2
P HILFE! Wir haben ein großes Algen- und Pflanzenproblem Erste Hilfe 1
J Großes Anubias sterben nach Umgestaltung Pflanzen Allgemein 6
F Vorstellung / Erstes großes Scape - Eheim Proxima 250 Aquarienvorstellungen 10
A Welcher Boden für großes Pflanzenbecken? Substrate 12
J Großes Interesse am Aquascaping Aquascaping - "Aquariengestaltung" 28
F Großes AQ anschaffen. Welchen Versicherungsschutz? Kein Thema - wenig Regeln 12
O richtig großes Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 39
Unterwassergummiboot Ein Großes Lob an Flowgrow Lob und Kritik 1
Heiko-68 Ideenvorschläge für großes Aquarium 12.000 l Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
E Mein 1."Großes" Aquarienvorstellungen 46
Zahra X Nano Diffusor für großes Becken? 600L Technik 1
Anferney Erstes großes Becken bräuchte ne Einrichtungshilfe Aquascaping - "Aquariengestaltung" 18

Ähnliche Themen

Oben