Fragen zur Ca-Mg Düngung

Aichacher

Member
Problembeschreibung
Ca Wert richtig ermitteln. Bräuchte bitte Hilfe zur Dosierung von Bittersalz zwecks Mg-Aufdüngung



Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Osmosewasser statt Wasser aus Enthärtungsanlage im Haus



Allgemeine Angaben zum Becken_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Standzeit des Aquariums:2017
Maße des Aquariums LxBxH:150x50x50
Bruttoliter:375
~Nettoliter:340
Bodengrund, evtl. -aufbau:Dennerle Kristall Quarzkies Rehbraun
Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.Mangrovenwurzel



Beleuchtung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
LED, welche, wieviele?1x Eheim Power LED 43W Plant, 2x Eheim Power LED 43W Daylight, 1x LedAquaristik Growx5 33W
Leuchtstofflampen/Reflektoren?
HQI?
Gesamt Lumen : Bruttoliter in lm/l41,42 lm/l
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)
Beleuchtungsdauer?12 Std
Dimmphasen? Wie lange?45min
Mittagspause? Wie lange?45min



Filterung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung?Eheim 4+600
Filtermaterialien?Tonröhrchen, blauer Filterschwamm
Durchsatz lt. Hersteller in l/h?1250
Wenn bekannt, effektiver Durchsatz ?



CO2-Versorgung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Bio-CO2ja
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt?MV
Art der CO2 Zugabe?JDAquatec
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung?30mg/l
Farbe des Dauertests?grün



Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
-



Trinkwasseranalysedes lokalen Wasserversorgers _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KH °dH?
GH °dH12
Ca in mg/l55,3
Mg in mg/l18,7
K in mg/l0,55
NO315,4

Wenn angegeben:_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
PO4 in mg/l
Kieselsäure/Silikat in mg/l
Hydrogencarbonat in mg/l



Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
100% Osmosewasser mit Duradrakon Aufhärtesalz



Wasserwechsel, Menge/Intervall
wöchentlich 70l



Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
täglich
Masterline Makro NPK Mg 4ml
Masterline Mikro 4ml
AR GH Boost 4ml

wöchentlich
ProFito 30ml



Ermittelte Werte imAquarium_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Wassertests, welcheJBL
pH6,6
GH7
KH3
Fe0,1
NO35
PO40,1
K12
Ca40,17 ???
Mg6
NH40,05
NO20,01





Liste Pflanzen



"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?



Besatz




Allgemeine Beschreibungen und Bilder
Hallo zusammen,

ich bräuchte Hilfe beim Ca-Mg düngen.
Wir haben seit einiger Zeit eine Enthärtungsanlage im Mehrfamilienhaus eingebaut bekommen.
Deshalb bin ich auf eine Osmoseanlage umgestiegen und härte nun mein Wasser auf. Allerdings habe ich seit heute einen Mg-Test und der lag bei 6mg/l. Meine GH beträgt 7. Laut Berechnung liegt das Verhältnis bei 6,7:1 (40,17mg/l Ca). Wie kann ich den Wert am besten ausgleichen bzw anpassen?
Ist dies mit Bittersalz möglich?
Mein Becken fasst 375l (abzgl Bodengrund,ect. ca 340l).

Ich bedanke mich schon mal und wünsche euch noch eine schöne Restwoche.

Viele Grüße aus Aichach
Tom
 

Kejoro

Active Member
Hey Tom,

nach Dosierrechnung macht Duradrakon ~3,5:1 Ca:Mg.

Das sollte so auch hinkommen. Wenn es da Unterschiede gibt, würde ich eher die Tests anzweifeln. Gerade bei der GH liegt man schnell mal einen Punkt daneben.

Ansonsten hast Du das schon richtig erkannt, mit Bittersalz lässt sich der Mg-Wert erhöhen.

Gibt es neben dem Messergebnis denn noch einen anderen Grund, warum du Mg korrigieren magst?

Schöne Grüße
Kevin
 

Aichacher

Member
Servus Kevin,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Verstehe ich das richtig, dass mein aufbereitetes Wasser (nach Angabe) ein Verhältnis von ca 3,5:1 hat und ich im Becken durch meine Düngerzugabe mehr Ca einbringe als benötigt?
Sorry für die Unwissenheit, aber ich hab mich mit diesen Werten noch nie großartig befassen müssen. Vor dem Umbau zur WEA im Haus hatte ich mit dem Leitungswasser keinerlei Probleme.

Viele Grüße
Tom
 

Kejoro

Active Member
Hi Tom,

nene, so viel Ca sollten die Dünger nicht einbringen. Der GH Boost N war mal Ca lastig, hat das Verhältnis aber nicht verschlimmert. Mittlerweile hat Tobias gefengesteuert und stellt den Dünger Mg-betont her.

Ich erwarte auch nicht, dass die Masterline-Dünger derart viel Ca einbringen. Aber das sollte auf der Flasche stehen?

Was mir eben noch aufgefallen ist, Duradrakon hat ein enges GH/KH Verhältnis von 12/10, du misst 7/3 oder ~21/10. Hast du aufhärtende Steine drin?
Wie viel Salz gibst du auf dein Wecbselwasser?
Der Unterschied kommt von irgendwo her. Den würde ich erst abklären.

Schöne Grüße
Kevin
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hoi,

Ich erwarte auch nicht, dass die Masterline-Dünger derart viel Ca einbringen. Aber das sollte auf der Flasche stehen?

insgesamt bei ihm bei dieser Dosierung täglich 0,00 mg/l Ca und 0,05 mg/l Mg beim Masterline II, beim Masterline I insgesamt nüschts. :)

Mg-Test ungenau (wenns der JBL ist sieht je nach Lichteinfall die Farbe für 8 wie die Farbe für 6 aus) und Härtetest um eins daneben (GH 6 statt 7), dann wäre man fast exakt auf 3,75:1 ... den KH Test würde das aber nicht erklären. Die Salzmenge würde mich auch interessieren.
 

Aichacher

Member
Guten Morgen Kevin und Dominic,

ich salze, wenn ich mich nicht verrechnet habe, meine 70l Osmosewasser mit 14,3g Duradrakon auf, um auf eine GH von 7 zu kommen (KH wäre dann auf 5,8. Sinkt aber nach ein paar Tagen)
Ja,der Test ist wirklich recht ungenau, da hat Dominic schon recht.
Steine habe ich keine mehr drin. Nur noch Mangrovenwurzeln....

Ich bedanke mich für eure Antworten.

Viele Grüße aus Aichach
Tom
 

Aichacher

Member
Servus zusammen

Hab jetzt nochmal nachgeschaut.
Also der Masterline I Mikro hat 0,27%FE, 0,07% Mn, 0,05%Zn, 0,04%B, 0,009%Cu und 0,006%Mo.
Der Masterline II Makro 0,81%N, 0,20%P, 4,8%K und 0,36%Mg

Meine Wasserwerte am 09.11.22 waren in mg/l
KH 3
ph 6,6
GH 7
NH4 0,05
NO2 0,01
Cu 0,05
O2 10
mS/cm 382
NO3 5
PO4 0,1
SiO2 0,1
Fe 0,1
K 12
Mg 6
CO2 24

Und da fällt mir ein, dass ich vor ca 3 Wochen ,als ich neue Pflanzen eingesetzt habe, 6 Düngekugeln von JBL 7+13 an die Wurzeln gesteckt habe....
Wie sollte ich eurer Meinung nach am besten Düngen? Wie ich oben schon erwähnt habe, habe ich vor dem Einbau der Enthärtungsanlage einfach nach dem Wasserwechsel meine 30ml ProFito hinzugegeben und meine Pflanzen waren mehr als glücklich. Nun tue ich mich ehrlich gesagt ein wenig schwer, die Wasserwerte optimal zu erreichen bzw zu verstehen.

Viele Grüße aus Aichach
Tom
 

Kejoro

Active Member
Hi Tom,

Dominic hat das gut zusammengefasst. Klingt für mich schon sehr nach einem Messfehler. Ich selber bestimme die GH mit der doppelten Wassermenge, dann kommt man auf 0,5°dH Auflösung herunter. Das gleiche noch mit dem Salifert Ca-Test, einfach weil Ca mengenmäßig mehr vorhanden ist.
Somit messe ich so ziemlich genau das, was ich rechnerisch drin haben müsste.

Bei der KH kann ich den Salifert-Test bedenkenlos weiterempfehlen :) Indikator und Säure werden getrennt zugegeben und die Auflösung ist unschlagbar. 0,3°dH sind normal, man kommt aber auch auf 0,15°dH herunter.

Du solltest mal versuchen, deinen KH Test zu validieren. Leitungswasser eignet sich dazu, sofern dieses nicht zu sehr schwankt. Die WEA fasst diese idR nicht an, sondern tauscht Ca/Mg (Härtebildner) gegen Natrium (Na).
Wenn aber deine KH Messung passt, sollten wir herausfinden, warum die KH so schnell sinkt. Das ist nicht normal ^^ Muss aber auch nichts schlimmes bedeuten.

Aber beobachtest Du irgendeinen Mangel, der dich dazu bringt, handeln zu müssen? Wenn du nämlich nichts siehst, wird schon genug von allem, inkl. Mg, verfügbar sein. Mit deinen Wasserwechseln kommt auch genug nach. Die restlichen Werte sehen auch gut aus, sofern sie stimmen :D

Schöne Grüße
Kevin
 

Aichacher

Member
Servus Kevin

Ich habe jetzt mal mein Leitungswasser gemessen (mit 10ml statt 5ml).
KH 14 (also 7)
GH 3 (also 1,5)
Mg 0

Und mein AQ-Wasser mit 10ml statt 5ml
KH 5 (also 2,5)
GH 13 (also 6,5)

Meine Wasserwechsel komme ich natürlich regelmäßig Sonntags nach :)

Das mit dem Natrium nach der Enthärtungsanlage stimme ich dir zu. Ich hatte enorme Probleme mit meinen Wasserpflanzen bekommen. Kein Wuchs mehr und wenn doch, sehr verkrüppelt und mager.

Aktuell zeigen ein paar Pflanzen noch Mängel auf. Deshalb bin ich etwas ratlos ....

Hier noch ein paar Bilder.

Merci für die Rückmeldungen.

VG
Tom
 

Anhänge

  • 20221111_101002.jpg
    20221111_101002.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 49
  • 20221111_101012.jpg
    20221111_101012.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 33
  • 20221111_101914.jpg
    20221111_101914.jpg
    4,2 MB · Aufrufe: 45

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Tom,

wie lange ist die Umstellung denn her?
Wenn ich mich recht erinnere, lagern die Pflanzen das Natrium ein.
 

Aichacher

Member
Servus Dominic

Die Umstellung im Haus war vor ca 1 Jahr. 100% Osmosewasser verwende ich jetzt seit ca August. Vorher habe ich es mit Leitungswasser verschnitten. Aber wie gesagt. Seit der EA im Haus ging es mit dem Pflanzenwuchs immer weiter abwärts. Deshalb jetzt eben nur noch Osmosewasser.


VG
Tom
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Tom,

gut die Zeit sollte eigentlich reichen. Sind die Probleme denn ausschließlich an alten Blättern, oder auch an den Neuen?
 

Aichacher

Member
Hi Dominic

Die Mangelerscheinungen kommen eher erst, wenn die Blätter ausgewachsen sind. Aber ich habe auch den Eindruck,dass die nachkommenden Blätter nicht so im Saft stehen wie sie eigentlich sollten.

Dann denke ich mir wieder, wenn so gegen Mittag/Nachmittag die Pflanzen anfangen zu blubbern, so schlecht kann das Wasser ja dann nicht sein.

VG
Tom
 

Aichacher

Member
Servus zusammen.

Ich hab jetzt beschlossen meine Masterline Dünger mal abzusetzen. Würde gerne auf AR wechseln, da man hier wesentlich mehr Einsicht der vorhandenen Inhaltsstoffe hat.

Was meint ihr bezgl. meinen Wasserwerten zu düngen? Decke ich damit benötigte Nährstoffe gut ab?

Ich dachte an eine tägliche Düngung mit
- 4ml AR Gh-Boost
- 4ml AR Makro Basic Phosphat
- 4ml AR Mikro Spezial flowgrow
Außerdem salze ich ich ja mein Wechselwasser (70l Osmosewasser) mit DRAK Duradrakon (15g) auf wöchentlich auf.

Über eine Einschätzung wäre ich euch sehr dankbar.

Viele Grüße
Tom
 

Aichacher

Member
Servus zusammen.

Mal ein kurzes Update bezüglich der Entwicklung meines Aquariums mit wöchentlich 70l Wasserwechsel (Osmosewasser mit ~15g Durdrakon und ~6g Duradrakon GH+).
Ich härte nun auf KH 3 und GH 7 auf.

Die Pflanzen wachsen seit 2 Wochen sehr gut und die Mangelerscheinungen gehen weitgehend kontinuierlich zurück. Bis auf meinen Hammerschlag-Wasserkelch entwickeln sie sich sehr gut.

Meine Wasserwerte heute früh nach gestrigen Wasserwechsel:
KH 3
GH 7
PH 6,6
NO3 3
PO4 0,05
FE 0,05
CO2 24
K. 8
Leitwert 384

Düngung nun also:

-wöchentlich 30ml ProFito & 3ml Ferrdrakon
-täglich 4ml AR GH-Boost & 4ml Easycarbo
-jeden 2.Tag 3ml Masterline I & Masterline II

Ich wünsche euch einen schönen 2.Advent
Tom
 

Anhänge

  • 23C7BA5C-948E-4A9A-9178-CE82F720ABBB.jpeg
    23C7BA5C-948E-4A9A-9178-CE82F720ABBB.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben