Frage zu Fischen

Hallo Leute

habe zurzeit ein problem mit 2 fischen es handelt sich um platys

Im becken sind Neocaridiner Amano und Stahlschnecken

Der eine liegt nur noch auf dem Boden rum bei dem einen ist nur das an der schwanzflosse ein loch sonst keine auffälligkeiten

Bin leider überfragt mir sterben hin und wieder fische aber immernur einzelen

Wasserwechsel ist wöchtnlich 50% die lezten 3 waren es bisschen mehr weil ich ein Algen Problem hab zudem habe ich meinen Boden gesiebt und jetzt nur noch Kies davor war es Sand und Kies
Benutzt wird eigenes Ossmose Wasser welches mit Salz von Denerle aufgehärtet wird zudem gibt es auch huminstoffe
Wasserwerte gibt es als Bild

Vll kann mir ja einer Helfen
Danke euch
 

Anhänge

  • image4 (1).jpeg
    image4 (1).jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 29
  • image3 (1).jpeg
    image3 (1).jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 26
  • image2 (2).jpeg
    image2 (2).jpeg
    941,5 KB · Aufrufe: 25
  • image0 (4).jpeg
    image0 (4).jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 26
  • image1 (3).jpeg
    image1 (3).jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 28
  • image0.png
    image0.png
    173,8 KB · Aufrufe: 31

Thomas P.

New Member
Hallo,

sieht für mich nach einer bakteriellen Infektion aus, Sera Bactopur kann da z.B helfen.
Ausgelöst oft durch Stress, schlechte oder falsche Haltungsbedingungen.
Da du schreibst das bei dir immer mal wieder Fische sterben, wird irgend etwas nicht in Ordnung sein !

Gruß Thomas

 
Hallo,

sieht für mich nach einer bakteriellen Infektion aus, Sera Bactopur kann da z.B helfen.
Ausgelöst oft durch Stress, schlechte oder falsche Haltungsbedingungen.
Da du schreibst das bei dir immer mal wieder Fische sterben, wird irgend etwas nicht in Ordnung sein !

Gruß Thomas

Hm ok ja das denke ich mir auch schon länger aber wasser ist ok und eig sind es auch gute Haltungsbedinungen die ich habe außer ich hab etwas vergessen wüsste aber nicht was
Denke 50%+ ww sind auch nicht verkehrt
Vll das alter

Gruß Ralf
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Ralf,

Du hast geschrieben, dass du Sand mit Kies hattest. Stank dieser als du ihn gesiebt hast?

Du schreibst, das Wasser sei in Ordnung, aber was hast du wie gemessen? Wie lange sind die Tiere schon drin?

Hast du nur 2 Platy? Die mögen große Gruppen...

NH4 und NO2 sollte nie messbar sein. Diese sind giftig und können auch langfristige Schäden machen.

Hast du eine CO2 Anlage?

Viele Grüße

Alicia
 
Hallo Lixa,

Nein nicht wirklich unter verschiedenem Hardscape hatte sich viel mulm angesammelt aber das habe ich alles beim WW entfernt
Habe eine Gruppe von 20-30 Tieren im Becken die ersten sind schon gut ein Jahr drin
Co2 Anlage habe ich ja dort ist der Dauertest aber nicht verdächtig
Habe gestern auch ein bisschen im Internet geschaut und vll ist das auf Inzucht zurückzuführen weil fast alle Gestorbenen Tiere hatten immer eine Verkrümung

Ich werde heute mal messen und dann seh ich vll ob sich nochmal was geändert hat(JBL Koffer)

Gruß Ralf
 
Hallo Ralf,

Du hast geschrieben, dass du Sand mit Kies hattest. Stank dieser als du ihn gesiebt hast?

Du schreibst, das Wasser sei in Ordnung, aber was hast du wie gemessen? Wie lange sind die Tiere schon drin?

Hast du nur 2 Platy? Die mögen große Gruppen...

NH4 und NO2 sollte nie messbar sein. Diese sind giftig und können auch langfristige Schäden machen.

Hast du eine CO2 Anlage?

Viele Grüße

Alicia
Also habe jetz nochmal gemessen und no2 sowie CU,NH4 ist alles auf 0
Gruß Ralf
 

Lixa

Well-Known Member
Also habe jetz nochmal gemessen und no2 sowie CU,NH4 ist alles auf 0
Gruß Ralf
Hallo Ralf,
Das ist gut. Sollte es nochmal auftreten (z.B. einige Stunden nach dem Füttern) wäre es eine Möglichkeit die schwachen Tiere zu erklären.

Was die Tiere auch belastet ist Wurmbefall, häufig in der Verdauung. Die Medizin dagegen (z.B. Nematol) hat leider so große Risiken, dass du einen Befall vorher nachweisen müsstest. Das geht leider meist nur am frisch toten Tier.

Ansonsten kannst du nur auf gutes Wasser und Ernährung achten. Gib den Tieren ab und zu Gemüse wie Brokkoli genauso wie Lebendfutter.

Viele Grüße

Alicia
 
Hallo Ralf,
Das ist gut. Sollte es nochmal auftreten (z.B. einige Stunden nach dem Füttern) wäre es eine Möglichkeit die schwachen Tiere zu erklären.

Was die Tiere auch belastet ist Wurmbefall, häufig in der Verdauung. Die Medizin dagegen (z.B. Nematol) hat leider so große Risiken, dass du einen Befall vorher nachweisen müsstest. Das geht leider meist nur am frisch toten Tier.

Ansonsten kannst du nur auf gutes Wasser und Ernährung achten. Gib den Tieren ab und zu Gemüse wie Brokkoli genauso wie Lebendfutter.

Viele Grüße

Alicia
Also ich habe mir den einen fisch nach dem tot genau angeschaut leider konnte ich äußerlich nichts feststellen keine Würmer im after oder Kiemen kann mir das nicht erklären

Gruß Ralf
 

Ähnliche Themen

Oben