Fischsterben nach Wasserwechsel

Dani577

New Member
Ich brauche eure Hilfe. Mein Becken, Rio 180, läuft seit 8 Wochen.
gestern stand der Teilwasserwechsel, ca. 40% an.
Nun habe ich heute 2 tote Glühlichtbärblinge und 1 tote Weißwangengrundel. No2 ist ok. Was kann ich noch tun, bzw was ist los ? Was kann ich noch messen ?
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
War nach dem Wasserwechsel etwas auffällig?
Ich hatte mal taumelnde Fische nach dem Wasserwechsel und der JBL Schnelltest schlug beim Chlor an.

Gegen Chlor habe ich das Wasser belüftet und mit Aktivkohle gefiltert.

Welcher Wert ist "NO2 ok"?

Beim Wasserwechsel muss das Wasser langsam einlaufen um plötzliche Änderungen bei Härte, pH oder Temperatur zu vermeiden.

Wäre Kupfer das Problem, hättest du wahrscheinlich auch tote Schnecken.

Viele Grüße

Alicia
 

steppy

Active Member
Hi,
Gasblasenkrankheit wäre auch noch etwas was im Zusammenhang mit einem Wasserwechsel auftreten kann.

Gruß
Stefan
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo (Dani ?),
Ja, das ist klar. Allerdings war die Frage, welchen Wert du gemessen hast. Einen Test der solche Ergebnisse liefert, kenne ich nicht. Gerade NO2 ist sehr kritisch, denn was kurzfristig noch ok ist, führt langfristig zu Schäden an den Tieren.

Du hast schließlich auch nicht erwähnt wie lange der Besatz schon im Becken ist. Die ersten paar Wochen sind immer sehr kritisch.

Viele Grüße

Alicia
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,
zur Frage "was kann ich noch messen" - pH, und Ammoniak. Wenn der pH Wert über 7,5 iegt, verschiebt sich das Verhältnis Ammonium (ein Abbaustoff) in Richtung Ammoniak - und der ist fast noch schädlicher, als Nitrit.
Was nicht dazu passt, ist, daß nur einzelne Fische gestorben sind. Und die anderen scheinbar keine Symptome zeigen?
 

Craddoc

Active Member
Waren die Fische die gestorben sind gerade erst gekauft? Und wenn ja, wo? Meine Erfahrung ist leider, dass in vielen Verkaufsanlagen, wo Fische "nur nebenbei" mit angeboten werden (Baumärkte, Pflanzenmärkte, etc.) die Tiere meist in keinem guten Zustand sind. Der Zustand verbessert sich dann nach dem Einsetzen zuhause meistens nur langsam und kann durch den "Umsetzschock" sogar erstmal noch schlechter werden. Wenn dann die Kombination aus kränkelnden, neuen Tieren mit anderen Wasserwerten von Händlerbecken zu heimischem Becken und einem Wasserwechsel mit einem recht - unsanftem - Wechsel von Wasserparametern und Temperatur zusammenkommt, kann das leider zu toten Tieren führen. Falls das bei dir passen würde, kann ich da ebenfalls aus der Erfahrung leider nur sagen, dass das eine ziemlich diffuse Situation ist und man leider nicht immer herausfinden kann, woran genau es nun gelegen hat.
 

Dani577

New Member
Waren die Fische die gestorben sind gerade erst gekauft? Und wenn ja, wo? Meine Erfahrung ist leider, dass in vielen Verkaufsanlagen, wo Fische "nur nebenbei" mit angeboten werden (Baumärkte, Pflanzenmärkte, etc.) die Tiere meist in keinem guten Zustand sind. Der Zustand verbessert sich dann nach dem Einsetzen zuhause meistens nur langsam und kann durch den "Umsetzschock" sogar erstmal noch schlechter werden. Wenn dann die Kombination aus kränkelnden, neuen Tieren mit anderen Wasserwerten von Händlerbecken zu heimischem Becken und einem Wasserwechsel mit einem recht - unsanftem - Wechsel von Wasserparametern und Temperatur zusammenkommt, kann das leider zu toten Tieren führen. Falls das bei dir passen würde, kann ich da ebenfalls aus der Erfahrung leider nur sagen, dass das eine ziemlich diffuse Situation ist und man leider nicht immer herausfinden kann, woran genau es nun gelegen hat.
Danke für deineAntwort. Die Fische stammen aus einem reinen Aquaristikgeschäft und waren schon 3 Wochen im Becken. Es gab hier in der Gegend offenbar eine Häufung von toten Fischen nach TWW am letzten Wochenende, wie ich jetzt in einem anderen Forum erfahren habe. Vielleicht lag es am Leistungswasser. Die Werte sind weiterhin ok und alle anderen Fische scheinbar wohlauf.
 

Dani577

New Member
Hallo,
zur Frage "was kann ich noch messen" - pH, und Ammoniak. Wenn der pH Wert über 7,5 iegt, verschiebt sich das Verhältnis Ammonium (ein Abbaustoff) in Richtung Ammoniak - und der ist fast noch schädlicher, als Nitrit.
Was nicht dazu passt, ist, daß nur einzelne Fische gestorben sind. Und die anderen scheinbar keine Symptome zeigen?
Hallo, danke für den Tipp.
PH-Wert liegt heute bei 7.2, da liegt er eigentlich bei den letzten Messungen immer. NH4 habe ich heute das erste Mal getestet und liegt bei <0,05
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
F Nach neuem Fischbesatz tritt erstes Fischsterben ein Erste Hilfe 9
I Cyanobakterien, Fischsterben und zwei kleine Zusatzfragen Erste Hilfe 8
S Fadenalgen und Fischsterben Algen 11
Heisenberg Fischsterben Erste Hilfe 10
L Tägliches Fischsterben... Fische 12
W Hilfe - Fischsterben durch Aquasoil ?????? Substrate 4
G Die Suche nach dem Unterschrank für 120cm Aquarium Technik 26
N Bekomme die Wasserchemie nicht in den Griff nach Einbau von Entkalkungsanlage Erste Hilfe 51
Witwer Bolte Algenschleim Filter-Attacke! 2 Eheim Filter Professionel3 setzen sich regelmäßig nach 1 Woche massiv zu, 2 ECCO Pro aber nicht. Technik 27
Drsen L-Wels verhält sich nach Beckenumgestaltung komisch Fische 7
M Fadenalgen und andere Alge nach Urlaub? Algen 6
S Nitrit nach 3 Monaten Erste Hilfe 2
S Viele Blasen nach Einschaltung der CO² Anlage Technik 15
R pterophyllum scalare ca 1. Woche nach Schlupf Fotografie 1
M Düngen am Ende der Einfahrphase - nach Programm oder Zielwert? Nährstoffe 1
L Fische sterben nach neuem Besatz Erste Hilfe 6
A Algen nach 4 Monaten Laufzeit Algen 8
Steve35 Suche nach Heteranthera zosterifolia Suche Wasserpflanzen 3
S Suche nach passender Echinodorus Pflanzen Allgemein 7
A Fischbesatz nach Umgestaltung Fische 2

Ähnliche Themen

Oben