Fischkübel auf der Dachterrasse - welche Bepflanzung

DEUMB

Member
Nun hat sich eine nette Eisschicht auf dem Terrassenkübel gebildet und ich musste Eisbrecher spielen.TK 12 2020 0001.jpgTK 12 2020 0002.jpgTK 12 2020 0003.jpgTK 12 2020 0004.jpg
 

DEUMB

Member
Heute habe ich mich etwas dem Überwinterungsbecken gewidmet. Leider ist die kurz vor der Einquartierung des Kübelbesatzes Medakas/ Oryzias Latipes, Youkihi No.30 aufgetretene Fadenalgenplage nie wirklich weggegangen. Und nun hat sie angefangen die rechte Seite des Aquariums zu überwuchern. Auch die eingesetzten schnellwachsenden Heteranthera zosterifolia/ Trugkölbchen auf der Seite fanden sich in einem Algenwald wieder. Deshalb hatte ich die rechte Seite schon mal freigeräumt.
TK 2021 01 0001.jpg
Die Ursache der Algenplage ist mir allerdings ein Rätsel, da ich in diesem Becken nur einen schwachen Besatz habe, sparsam füttere, nie dünge und nur 7h am Tag beleuchte. Auch die Wasserwerte sind alle im grünen Bereich:
  • NO3 25
  • NO2 0
  • GH 16
  • KH 6
  • pH 6,8
  • Cl 0

Keine Ahnung was die Algen derart beflügelt.:eek: Und egal wie ich die Dinger abschrubbe, es bleiben immer wieder feste, kleine Punkt auf den Scheiben von denen der nächste Befall ausgeht. Hat einer eine Idee was ich das machen kann wenn die Fische wieder in den Kübel gewechselt sind?
TK 2021 01 0002.jpg
Ich habe die auf der linken Seite stehenden Heteranthera zosterifolia eingekürzt und nach dem Wasserwechsel auf der rechten Seite wieder eingepflanzt.

Nun schaut es so aus.
TK 2021 01 0003.jpg
 

DEUMB

Member
Es ist März und es ist natürlich noch recht kühl. Im Kübel tut sich demzufolge noch nicht wirklich etwas. Nur das Bacopa caroliniana scheint ganz keck ein wenig hervor zu gucken. Allerdings tat es das sogar im Winter bei Eis im Kübel. Einige Schnecken lassen sich auch schon wieder blicken. :)
TK 2021 03 0001.jpg

TK 2021 03 0010.jpg

TK 2021 03 0011.jpg

TK 2021 03 0012.jpg
 

DEUMB

Member
Da die Kübelbewohner bei den eisigen Temperaturen immer noch im Winterquartier im Keller wohnen, ein kleiner Blick in deren derzeitige 'Stube' während der Fütterung.
TK 2021 04 0001.jpg

TK 2021 04 0002.jpg

TK 2021 04 0003.jpg
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

nachdem ich zuletzt 2019 hier über mein Fass berichtet habe, vielleicht mal kurz ein Update. Das Fass steht mittlerweile ein paar Meter weiter, unterm Glasdach aber voll der Natur ausgesetzt. Bewohnt wird es aktuell von zwei im Herbst vergessenen Medaka, der Rest kommt demnächst wieder dazu.
Heute habe ich gesehen, dass die Acorus tatarinowii darin eine Blühte ansetzt, ich bin gespannt - vielleicht kann ich bald Samen ernten.

IMG_5563.jpgIMG_5564.jpg
 

DEUMB

Member
1. Mai und immer noch Nachttemperaturen von 6°C und Wassertemperaturen von max. 10-12°C, in der Nacht natürlich deutliche weniger. Da ist bisher noch kein Aussetzen in den Kübel in Sicht. Auch die Pflanzen kommen nur gaaaaaanz langsam in Gang.

Da hilft nur Geduld. o_O
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

da sagste' was.
Ich hab in dem einen Fass 2 überwinderte/vergessene Medaka, die sind topfit, daher habe ich in dem anderen soeben mal ein Testkandidat eingesetzt. Der war bisher im Keller bei 15-16°C überwintert. Mal abwarten - entweder er stirbt an Überfütterung oder erfriert. Eben beim Wasserwechsel habe ich mal alles durch einen feinen Kescher gelassen und ein Esslöffel Mülas und Co rausgeholt.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, ich hab zwar schon Wasser in den Kübeln, aber noch keine Fische und Pflanzen.
Ich mach ja vorwiegend subtropische Pflanzen rein. denen is noch zu kalt.
Die Fische sollen auch an einem warmen Tag umziehen, damit der Unterschied nicht so krass ist.
Ich hab auch auf dem Balkon noch welche, die dort in Kübeln überwintert haben. Nur die krassen frosttage hatte ich sie ins Treppenhaus gestellt..das waren so 2 Wochen. Dann gleich wieder raus.
Denen gehts gut..topfit...
Freu mich auf die Saison..aber es ist schonwieder so wie letztes Jahr..viel zu lange, viel zu kalt...
Und dann gleich 25 Grad..in einer Woche soll es bei uns losgehen und auch die Nachttemperaturen endlich steigen. Aber noch schweben da die Eisheiligen. Da wirds nochmal kurz runtergehen...
Die Fische kommen dann trotzdem raus, damit sie eingewöhnt sind, wenns dann endlich losgeht...
VG Monika
 

DEUMB

Member
Nachdem es zwei Tage heiß war (29°C), was einfach so schnell schon wieder zu viel des Guten war, wird es ab morgen wohl wieder deutlich abkühlen und regnen. Das sind keine guten Aussichten für den Beginn der Freiluftsaison der Oryzias.

Die Pflanzen haben sich dank der Hitze und des Lichts ein wenig weiter entwickelt und der Cube sieht derzeit so aus, dass zwei Schilfpflanzen jetzt aus dem Wasser ragen, zwei weitere sind aus dem Boden gekommen aber noch unter der Wasseroberfläche. Auch die Wasserminze und der Froschlöffel kommen in die Gänge. Nur der Blutweiderich zeigt noch keinerlei Austriebe, da muss ich mal abwarten.

TK 2021 05 0001.jpg TK 2021 05 0002.jpg TK 2021 05 0003.jpg TK 2021 05 0004.jpg TK 2021 05 0005.jpg TK 2021 05 0006.jpg TK 2021 05 0007.jpg TK 2021 05 0008.jpg
 

DEUMB

Member
Der Blutweiderich / Lythrum Salicaria rührt sich immer noch nicht, es ist wie verhext.
Der Weiße Froschlöffel / Alisma plantago-aquatica, das Grossblättriges Fettblatt / Bacopa caroliniana caroliana, das Weiß-Grüne Schilfrohr / Phragmites australis Variegatus; die Wasserminze/ Mentha citrata und das Javamoos/ Taxiphyllum barbieri sind auch noch sehr träge. Dieses Jahr will es nicht vorwärts gehen. Allerdings ist das auch kein Wunder bei Tagestemperaturen zwischen 14°C und 16°c und Nachttemperaturen von 7°C bis 9°C.

Dennoch sind heute sind die Oryzias latipes, nach einigen Tagen der Abkühlung zur Gewöhnung, in den Kübel umgezogen. Ich habe aber einen Heizstab in den Kübel eingebracht, damit die Fische für den Anfang des Umzuges zumindest eine (relativ) warme Ecke vorfinden.
TK 2021 05 0010 A.jpg TK 2021 05 0010 B.jpg TK 2021 05 0011.jpg
Da das Kelleraquarium leider immer recht warm ist und dieser Umstand das Umsetzen im Frühjar unnötig verkompliziert überlege ich, ob ich die Medakas diesen Winter im Kübel lasse und dafür dort ein Heizkabel einlege. Allerdings weiß ich nicht ob das den Pflanzen bekommt.

Hat jemand Erfahrungen mit Heizkabeln o.ä. in einem Terrassenkübel? Wenn ja wäre ich daran interessiert und würde dafür gerne einen Extrathread aufmachen.

Die Solarpumpe ist auch wieder draußen, arbeitet aber noch nicht. ich weiß nur nicht ob es daran liegt dass sich die Sonne selten zeigt oder ob die Pumpe im vierten Jahr den Dienst verweigert.
 

DEUMB

Member
Die erste Nacht haben die Fische überstanden, mal sehen wie es weiter geht. Natürlich fehlt ihnen noch weitestgehend Deckung durch Pflanzen, sie sind also schreckhaft. Andererseits waren sie das letztes Jahr mit Pflanzen auch.

Da sich noch niemand mit eigenen Erfahrungen gemeldet hat, mache ich mal weiter.
Ich habe meine Gedanken von Heizkabeln mal weiterschweifen lassen zu diesem Teichheizer/ Eisfreihalter gekoppelt mit dieser Steckdose mit Temperaturfühler und Appbedienung.

Ich strebe für den Herbst Winter mit der Heizung (welcher art sie auch werden mag) eine max. Wassertemperatur von ca. 14°C an. Wenn das jetzt für die Medaka ausreicht sollte das im Winter auch ausreichen oder sehe ich das falsch?

Erfahrungen, fundierte Meinungen sind also sehr willkommen.
 
Hallo Maik,

das sollte wohl so klappen. Du musst nur aufpassen, dass der Heizstab nirgends an der Wand angeht, sonst schmilzt der Heizer evtl. ein Loch hinein. Der Heizstab wird ganz schön heiß. Bei meinem Gartenteichpfützchen hat es so auch geklappt. Ich habe allerdings nur auf 5 Grad eingestellt.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, ja, die Kälte ist diesjahr überall ein Problem.
Bei meinen Medaka halte ich es so, das ich auf einen warmen Tag warte.
Die Medaka geb ich in ein Gefäß, das im Outdoorpott schwimmen kann, mit ihrem Wasser aus dem Aquarium.
Im Winterquartier mach ich schon Tage vorher die Deckel auf, damit die etwas kühler werden.
In dem Gefäß lass ich die Tempertur ganz langsam fallen, das dauert Tage bzw. bis zum nächsten Tag.
Dann fange ich erst an, das Wasser anzugleichen.
Wenn man im Pott und Aquarium jeweils einen großen Wasserwechsel macht, ist der Unterschied auch nicht mehr so groß und es geht schneller.
Bis jetzt ist es mir immer gelungen, sie Problemlos umzusetzen.
Und letztes Jahr hab ich Fotos gemacht dabei, die waren vom Juni, also wir haben schon noch Zeit.
Ich hab letzte Woche die Seerosen gedüngt. Deswegen muß ich eh erst noch etwas warten, und einen großen Wasserwechsel machen...
VG Monika
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo Maik,

das sollte wohl so klappen. Du musst nur aufpassen, dass der Heizstab nirgends an der Wand angeht, sonst schmilzt der Heizer evtl. ein Loch hinein. Der Heizstab wird ganz schön heiß. Bei meinem Gartenteichpfützchen hat es so auch geklappt. Ich habe allerdings nur auf 5 Grad eingestellt.
Hei, kann ich mir nicht vorstellen, das ein Heizer ein Loch in die Bütt brennt.
Chiao Moni
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Weiße Würmer auf Salmler Fische 3
U Talawa Holz treibt auf Erste Hilfe 7
S Algenbelag auf Minilandschaft Algen 2
G Umfangreicher Thread/Guide/Artikel bezugnehmend auf die Chemie. Nährstoffe 3
M Ab welcher Höhe treibt Montecarlo auf? Pflanzen Allgemein 4
C Dauer: Umstellung emers auf submers Pflanzen Allgemein 3
D Pflanzen lösen sich scheinbar auf und verlieren Blätter Erste Hilfe 15
M Dauerhafter Algen Belag auf den Steinen Algen 4
A Umrüstung auf LED Beleuchtung 10
B Auf der Suche nach blauen Garnelen Suche Wirbellose 0
S Einflüsse auf den PH Wert Nährstoffe 1
T Belag / Algen auf älteren Blättern Erste Hilfe 0
A Grüße auf dem Kreis Karlsruhe - Second Hand Mitgliedervorstellungen 0
X Weißer Belag auf Pflanzen - Reagiert auf Berührung (Gelöst: Glockentierchen) Erste Hilfe 4
S Leitungswasser auf Düngen Nährstoffe 2
E grünalgen auf pflanzen Algen 4
E Molly hat weißen Krater auf der Haut Fische 1
MacGrey Neu und auf den Geschmack gekommen... Mitgliedervorstellungen 3
Witwer Bolte USB auf COM (RS232) Prolific PL2303 (Chip) Adapter mit GHL RS232 Kabel f. Profilux Aquariencomputer Biete Technik / Zubehör 0
T Auf der Suche nach einer neuen PH-Elektrode Technik 4

Ähnliche Themen

Oben