Filterung im Rucksackfilter mit Besatz

Banjo

New Member
MoinMoin liebe Community :)

Ich habe momentan ein 50 Liter Becken, welches knapp 3 Monate eingefahren ist. Letzte Woche kam nun zu den Garnelen und Zwerpanzerwelsen noch 15 Perlhuhnbärblinge dazu.
Mein Rucksackfilter ist der Versamax1. Bisher wurde lediglich mit den 2 mitgelieferten Schwämmen gefiltert. Durch den zusätzlichen Besatz möchte ich nun aber auch vorsichtshalber biologisch filtern. Habt ihr da einen Tipp für die Vorgehensweise?

Ich selber dachte da eventuell an Seachem Matrix. Sprich die 2 Filterschwämme rausnehmen, etwas abschneiden (kürzen) das Matrix unten reinhauen und darüber die alten Schwämme setzen.

Kann man das so machen?
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, den Filter kenne ich nicht, aber normalerweise übernehmen alle Flächen im Becken die Arbeit des Filters, wenn dort die besiedelbaren Oberflächen knapp sind.
Such Dir mal die Threads, die mit Geringfilterung zu tun haben.
Manchmal ist zuviel Filtermaterial garnicht gut, weil es Nährstoffe bindet.
Aber die sollen ja von den Pflanzen verwertet werden.
Hat ja keinen Sinn, einerseits die Nährstoffe rauszufiltern und dann mühsam wieder hinzuzufügen.
Hab jetzt Dein Becken noch nicht gesehen...aber da Du hier in einem Pflanzenforum bist, denke ich, das mind. 2/3 bepfanzt sind? Dann sollten die paar Fische das Becken normal nicht umhauen, sofern die Pflanzen wüchsig sind.
Zeig mal.
Chiao Moni
 

Ähnliche Themen

Oben